Das Portal für Tuning

Peugeot Tuning im Überblick


Logo Peugeot Tuning
Hier findest Du alles über das Thema Peugeot Tuning. Die besten getunten Peugeots unserer Rangliste und aktuelle Verkaufsangebote für die Marke Peugeot. Neue Peugeot-Fahrer in unserer Community, die nächsten Treffen und die neuesten Peugeot Tuning Bilder.
Peugeot Tuning: Die TOP 10
Platz 1: 8,04
Peugeot 206.
Platz 2: 7,5
Peugeot 206.
Platz 3: 7,28
Peugeot 206 CC
Platz 4: 6,94
Peugeot 406 Coupe
Platz 5: 6,81
Peugeot 106 II
Platz 6: 6,79
Peugeot RC
Platz 7: 6,79
Peugeot 206.
Platz 8: 6,79
Peugeot 106 II
Platz 9: 6,79
Peugeot 206.
Platz 10: 6,69
Peugeot 206.
zu den Top-Cars »

Infos zu Peugeot Tuning:


Auf dieser Seite findest Du alle Infos zu Thema Peugeot Tuning. Auf Tuningsuche.de gibt es alles was das Tuner-Herz begehrt. Zu jeder Fahrzeugmarke gibt es tausende Bilder, jede Menge Tuningteile, aktuelle News und natürlich alles rund ums Peugeot Tuning. Die Mitglieder unserer Community laden Bilder hoch, legen Fahrzeuge an, bewerten Autos, finden die besten Tuningteile und verpassen kein Treffen ihrer Lieblingsmarke. Wenn auch Du Dich für Peugeot Tuning interessierst oder auch gerne andere getunten Fahrzeuge sehen möchtest, dann bist Du auf Tuningsuche.de genau richtig. Präsentiere Dein Peugeot Tuning auf dem großen Portal für Tuning!

Du bist begeisterter Peugeot Tuning Fan? Dann nichts wie los...

In der Szene rund um die Automarke Peugeot ist das Peugeot Tuning sehr beliebt. Viele Peugeot-Fahrer tunen ihr Fahrzeug bis auf das letzte Autoteil. Da immer mehr Tuning-Liebhaber sich für das Thema Peugeot Tuning widmen, bekommst Du auf Tuningsuche.de eine kleinen Überblick über die Welt des Peugeot Tunings. Wenn auch Du am Tunen Deines Peugeots interessiert bist, dann teile uns doch einfach Deine Ideen und Umsetzungen mit. Es ist ganz einfach! Lege Deinen eigenen Peugeot an und zeige uns Dein Peugeot Tuning.
PEUGEOT TUNING NEWSzum Magazin
Bereits auf der Auto Shanghai Ende April dieses Jahres durfte die Speerspitze des aktuellen Modells 308 von Peugeot ihre Premie...

» Gut gebrüllt, Löwe! Der 308 R Hybrid von Peugeot sorgt für mächtig Dampf!
Dass Breitbau rockt, erzählen wir euch ja schon etwas länger. Dieser Peugeot 306 ist demnach voll im Trend...

» Peugeot 306: Löwe mit dicken Backen
Es gibt einen Peugeot, für den sich auch Fans anderer Marken begeistern können. Die Rede ist natürlich vom Sportcoupé RCZ. Matt...

» Peugeot RCZ: Der frische Franzose
Es gibt Leute, die bauen ihren Wagen zum Showcar um. Andere trimmen ihr Fahrzeug ganz auf „Racing“. Es gibt aber auch Leute, di...

» Peugeot 106: Ein französisches Racing-Showcar aus dem Saarland
Angefangen hat Wolfgang mit der Schrauberei schon in der frühen Jugend. Der Augsburger hat RC-Modellautos aufgemotzt und damit ...

» Peugeot 206 aus dem Land der Puppenkiste
alle Peugeot News »
Mehr zum Peugeot Tuning:
Peugeot Der Name Peugeot, einer der ältesten und bekanntesten Fahrzeughersteller der Welt, kann auf eine lange Tradition zurück blicken. Mit den Säulen Automobilherstellung, Motorsport und Zweiradbau deckt Peugeot derzeit weite Teile des weltweiten Marktes erfolgreich ab.

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Die Unternehmerfamilie Peugeot gründete zunächst eine Ölmühle im Heimatort Hérimoncourt. Später kamen Gerberei, Färberei und eine Spinnereien in Audincourt hinzu.

1810 entschlossen sich die Brüder Jean-Frédéric und Jean-Pierre aus wirtschaftlichen Gründen umzusatteln.
In Herimoncourt entstand eine Eisengießerei, in der ab 1819 sogar Walzeisen, Sägeblätter und Uhrenfedern aus Stahlbändern in Produktion gingen. Die Firma konnte aufgrund der daraus resultierender guter Umsätze expandieren, und gründete Tochterfirmen in Valentigney und später auch in Beaulieu. Die Eisenwarenherstellung und Produktpalette wurde ausgeweitet auf z.B. Rasierklingen, Kaffeemühlen und Bügeleisen.

Aufgrund der guten Auftragslage Mitte des 19. Jahrhunderts, wurden von der Familie Peugeot zahlreiche soziale Hilfsprojekte eingeführt. Mit Hilfskassen, Krankenhäusern und Verringerung von Arbeitszeiten dankte man der Belegschaft für pflichtbewusste Einsätze in das Unternehmen Peugeot.

Mit der Einführung des Automobilbaus gegen Ende des 19. Jahrhunderts, änderte auch Peugeot ihr Konzept. Verstärkt wurde nun der unternehmerische Einsatz in die innovative Technologie der Fahrzeugherstellung.

Zunächst wurden jedoch Fahrräder gefertigt, von dem sich Armand Peugeot bei einem Aufenthalt in England hohe absatztechnische Möglichkeiten versprach. Seinem Gespür für Innovation wurde Rechnung getragen, denn bereits 1888 war man einer der Marktführer im Bereich Fahrradherstellung.

Es folgten die Herstellung des Klappdreirads, Tandems und Vierrädern mit Sitzplatz, wobei hier erstmals auch der Kardanantrieb in Erscheinung trat. Auch die dampfbetriebenen Dreiräder des Unternehmens sollten Auswirkungen auf die Zukunft haben. Es waren Prototypen der später erschienenen Fahrzeuge mit Benzinmotoren.

Anfang des 20. Jahrhunderts machte Peugeot dann erneut auf sich aufmerksam. Die Peugeot-Fahrräder gingen zum Einen erstmals nun auch mit einer Zweigang-Nabenschaltung in Produktion.
In den Unternehmen "Peugeot Société Anonyme", mit zwei Firmensitzen in Lille und Audincourt, verließen, neben den Peugeot-Fahrrädern, die ersten Serpollet-Dreiräder in Serie das Werk.
Um Konkurrenz vorzubeugen, wurden beide Niederlassungen zur "Société des Automobiles et Cycles Peugeot" zusammengefasst.

1912 gründete Peugeot ein weiteres Werk in Sochaux, welches dem Unternehmen später zu herausragenden Ergebnissen in der Fahrzeugherstellung, durch Produktion der Peugeot-Modelle Type 1-129 verhelfen sollte. Als herausragendes Modell sei hier der Bébé Type 69 genannt. Kriegswirren des Ersten Weltkriegs stoppten jedoch zunächst weitere innovative Projekte.

Auf der Automobilmesse in Paris 1929, wurde dann das Modell Peugeot Type 201 unter Robert Peugeot vorgestellt. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, und Peugeot verkaufte bis 1936 ca. 140.000 Modelle.
Die mittige Null ließ man sich nun bei Peugeot patentieren, was später für z.B Porsche ein Hindernis wurde, die ihren Sportwagen ursprünglich mit 901 deklarieren wollten.

Bis in die heutige Zeit produziert man in den Peugeot-Werken Erfolgsmodelle.
1955 ging der Type 403 massenhaft vom Band, das Nachfolgemodell Type 404 wurde sogar bis nach Afrika verschifft, wo er sich als Taxifahrzeug großer Beliebtheit erfreute.

Neben dem Stammwerk in Sochaux, wird mittlerweile in mehreren französischen Städten, in Argentinien, Tschechien, Spanien, Portugal und in der Slowakei gefertigt.
Nicht zu vergessen aber auch, der in 1936 gegründete deutsche Firmensitz in Saarbrücken.

Die Geschichte der Familie Peugeot ist eine von Erfolgen geprägte Geschichte. 1974 konnten Teile des Automobilherstellers Citroen übernommen werden, 1978 erfolgte dann die komplette Übernahme von Crysler/Europa.
Einzig die ab 1905, neben Autos und Fahrrädern, begonnene Motorradherstellung führte zu nur mäßigem Erfolg und wurde 1959 aufgegeben.

Auch im Motorsport kann Peugeot punkten.
Mit Modell Type 404 gewinnt Peugeot in den 1960er Jahren diverse Rallays, wie z.B. die East African Safari.
Ari Vantanen brilliert bei der Ralley-Weltmeisterschaft auf Korsika im Peugeot 205 T16. Aber auch Formel-1-Teams Prost, McLaren und Jordan brachten es mit Peugeot zu Erfolgen.
Peugeot 206 CC
von cc99894
33 Bilder
25865 Aufrufe
Peugeot 307 SW
von service-scout
2 Bilder
3433 Aufrufe
Peugeot 306 GTI 6 von TuningSociety
von TuningSociety
71 Bilder
27217 Aufrufe
Peugeot RCZ von RCZMatz
von RCZMatz
64 Bilder
39258 Aufrufe
Peugeot 307 SW
von Bomber
4 Bilder
1961 Aufrufe
Peugeot 206 Schrägheck
von summer26w
17 Bilder
5277 Aufrufe

alle Peugeot Bilder »

KW Automotive

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

ASA
Pneuhage Schramberg
Frombach KFZ
LA Custom
NH-Tuning
Jos Kfz Service