Das Portal für Tuning

Porsche Tuning im Überblick


Logo Porsche Tuning
Hier findest Du alles über das Thema Porsche Tuning. Die besten getunten Porsches unserer Rangliste und aktuelle Verkaufsangebote für die Marke Porsche. Neue Porsche-Fahrer in unserer Community, die nächsten Treffen und die neuesten Porsche Tuning Bilder.
Porsche Tuning: Die TOP 10
Platz 1: 7,5
Porsche 911 Targa
Platz 2: 6,79
Porsche BOXSTER
Platz 3: 6,79
Porsche 911
Platz 4: 6,79
Porsche BOXSTER
Platz 5: 6,25
Porsche CAYENNE
Platz 6: 6,25
Porsche 91
Platz 7: 6,25
Porsche PANAMER
Platz 8: 6,25
Porsche 911.
Platz 9: 6,25
Porsche 94
Platz 10: 6,25
Porsche CAYENNE
zu den Top-Cars »

Infos zu Porsche Tuning:


Auf dieser Seite findest Du alle Infos zu Thema Porsche Tuning. Auf Tuningsuche.de gibt es alles was das Tuner-Herz begehrt. Zu jeder Fahrzeugmarke gibt es tausende Bilder, jede Menge Tuningteile, aktuelle News und natürlich alles rund ums Porsche Tuning. Die Mitglieder unserer Community laden Bilder hoch, legen Fahrzeuge an, bewerten Autos, finden die besten Tuningteile und verpassen kein Treffen ihrer Lieblingsmarke. Wenn auch Du Dich für Porsche Tuning interessierst oder auch gerne andere getunten Fahrzeuge sehen möchtest, dann bist Du auf Tuningsuche.de genau richtig. Präsentiere Dein Porsche Tuning auf dem großen Portal für Tuning!

Du bist begeisterter Porsche Tuning Fan? Dann nichts wie los...

In der Szene rund um die Automarke Porsche ist das Porsche Tuning sehr beliebt. Viele Porsche-Fahrer tunen ihr Fahrzeug bis auf das letzte Autoteil. Da immer mehr Tuning-Liebhaber sich für das Thema Porsche Tuning widmen, bekommst Du auf Tuningsuche.de eine kleinen Überblick über die Welt des Porsche Tunings. Wenn auch Du am Tunen Deines Porsches interessiert bist, dann teile uns doch einfach Deine Ideen und Umsetzungen mit. Es ist ganz einfach! Lege Deinen eigenen Porsche an und zeige uns Dein Porsche Tuning.
PORSCHE TUNING NEWSzum Magazin
Der Porsche Macan ist ein SUV mit Porsche-Typischer Sportlichkeit. Der Firma O.CT Tuning war diese Sportlichkeit jedoch nicht g...

» Porsche Macan Turbo – Ein Tiger mit 528 PS dank O.CT Tuning
Wann ist ein RWB Porsche mal kein Highlight? Die Jungs von RWB UK haben zusammen mit Profusion Customs ein echtes Monster kreie...

» Ein traumhafter RWB Porsche 964 von der Insel!
Unser Redakteur Ben Planz war als Videomann der Essen Motor Show auf Europas größter Messe und bedeutendster Leistungsshow für ...

» Der schönste RWB Porsche 911 (964), den es gibt?
So stürmisch die Serie bereits sein mag, umso flinker zeigt sich die Tuningversion von Wimmer: Vorhang auf für das Porsche 911 ...

» Das Porsche 911 Turbo S Cabrio
Der Chef des Workshop 5001 Marlon Goldberg lebt die Faszination Porsche wie wenige andere. Woher diese Leidenschaft stammt und ...

» KW on the road: Faszination Porsche im Workshop 5001
alle Porsche News »
Mehr zum Porsche Tuning:
Porsche Die Porsche AG mit Hauptsitz in Stuttgart-Zuffenhausen stellt Automobile aller Art her. Unter Begründer Ferdinand Porsche waren die ersten Ansätze bereits 1931 zu verzeichnen.

Ferdinand Porsche begann seine Karriere im Bereich der Automobile bereits im Jahr 1906 als Entwicklungsleiter der Daimler KG. Noch zuvor unterstützte er die Hofwagenfabrik Lohner & Co bei ihren technischen Entwicklungen. Unter anderem war er nicht ganz unbeteiligt am Lohner Porsche Elektromobil. Dieses Fahrzeug galt weltweit als das erste allradbetriebene Hybridfahrzeug.

Sein Interesse galt in erster Linie den Sport- und Rennwagen, was sehr kostenintensiv war. Die Folge dessen war, dass Ferdinand Porsche nach Herabsetzung seines Budgets zur Stuttgarter Daimler Motoren Gesellschaft wechselte. Dort entwickelte er neben anderen Fahrzeugen den Mercedes S, SS und SSK.
Als Konsequenz aus der Weltwirtschaftskrise 1929 fusionierten Daimler und Benz. Deswegen verlor Porsche zunehmend an Einfluss in dem neuen Unternehmen. Er wechselte daraufhin zu Steyr, welche kurz darauf allerdings Insolvenz beantragen mussten. Notgedrungen machte sich Ferdinand Porsche selbstständig und gründete die Dr. Ing. h.c. Porsche GmbH. Der Autohersteller Porsche war geboren. Es war jedoch noch ein weiter Weg bis zu den ersten Automobilen, die dem Hersteller Porsche zugeschrieben werden konnten.

Im Zuge des Nationalsozialismus wurde Porsche der führende Autoproduzent. Unter anderem wurde der VW Käfer konstruiert. Auch andere Produktionen sollten folgen. Auch die Mitgliedschaft in der NSDAP warf kein gutes Licht auf den Konstrukteur. Jedoch trug die Förderung des nationalsozialistischen Staates erheblichen Anteil an den Entwicklungen von Porsche. Als Hauptgeschäftsführer in der neu gegründeten Volkswagen Gmbh wurde er zudem in den Aufsichtsrat berufen. Seinem eigenen Unternehmen sicherte Porsche attraktive Angebote der Volkswagen Gmbh. Beeinflusst durch die Nationalsozialisten trug Porsche dazu bei, dass dieses Unternehmen seinen Schwerpunkt sukzessive in einen reinen Rüstungsbetrieb umfunktionierte.

In Porsches Sinne war es auch, diverse Zwangsarbeiter aus Konzentrationslagern zu beschäftigen. So wurde er zum favorisierten Ingenieur und Konstrukteur für Adolf Hitler.

Mit Ende des zweiten Weltkrieges, startete dann die Produktion vom ersten originalen Porsche. Der Sohn Porsches, Ferry trieb die Produktion voran, da Ferdinand Porsche wegen seiner nationalsozialistischen Vergangenheit für 22 Monate ins Gefängnis musste. 1950 wurde Porsche zur eigenständigen Automobilfabrik. Es entstand der Porsche 356, das erste Produkt dieses Unternehmens. Der Hang zum Rennsport war schon damals unverkennbar. Mit dem Spyder 550 Im Jahr 1953 wurde Rennsportgeschichte geschrieben.

Der Enkel des Firmengründers, Ferdinand Alexander Porsche war im Jahr 1963 maßgeblich an der Entwicklung des Porsche 911 beteiligt. Dieses Fahrzeug gilt bis heute als Symbol des Erfolges des Autmobilherstellers. Dieses Vehikel ist der Maßstab für nachfolgende Produktionen und Entwicklungen.

Nicht vom Erfolg gekrönt waren die Mitte der 70er Jahre entwickelten Volkswagen Porsche 914 und 916. Diese passten in Anbetracht des Preises nicht in die Marktstruktur und waren somit erfolglos.
Erfolgreicher hingegen waren der Porsche 917 und 956. Diese waren explizit für den Motorsport gebaut und erzielten diverse Erfolge. Dies war ein Spiegelbild der sportlichen Kompetenz und Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens. Ein glänzendes Beispiel hierfür ist der Porsche 959.
An die Verkaufszahlen des 911 reichte allerdings keines dieser Modelle ansatzweise heran.
Erst im Jahr 1996 mit der Entwicklung des Porsche Boxter konnte man ähnliche Umsätze verzeichnen.

Was die Zukunft in Zeiten einer neuen Weltwirtschaftskrise mit sich bringt, bleibt abzuwarten. Eines ist jedoch sicher. Porsche ist ein Unternehmen, welches viele Höhen und Tiefen durchlebt hat und welches lange warten musste, bis es zu dem wurde, was es heute ist.
Porsche CAYENNE
von TAKurt
26 Bilder
5311 Aufrufe
Porsche BOXSTER
von psychogod
5 Bilder
6071 Aufrufe
Porsche BOXSTER
von DynamicSpeed
15 Bilder
35463 Aufrufe
Porsche 911
von turborsr
1 Bilder
1324 Aufrufe
Porsche 911 S Targa Bj. 1970
von robertrose
18 Bilder
5371 Aufrufe
911er
von baders-photo
4 Bilder
1438 Aufrufe

alle Porsche Bilder »

KW Automotive

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

Clarion
Tomason
MIRANDA MEDIA
fahrwerk direkt
Rainer-Roessler.de
DIEWE WHEELS