Neu hier? Registrieren oder

Audi S4 – Sportives Spielzeug für die Insel

5. November 2013
Private-Cars: Carls Pink Players Car

Auch auf der Insel geht es in der Tuningszene heiß her. Wir kennen die Players Shows und weitere großartige Events auf der englischen Seite des Kanals. So wundert es nicht, dass dort auch fantastische Fahrzeuge gebaut werden. Eines dieser Vehikel ist der pinkfarbene Audi S4 des Players Owners Carl. Wir haben uns dieses Prachtexemplar einmal näher angesehen!

Die Mittelklasse der Audi AG wird als Audi A4 bezeichnet. Zuvor war diese Kategorie der Ingolstädter als Audi 80 bekannt. Intern jedoch werden die mittleren Baureihen als B-Typ gekennzeichnet. Die sportliche Version dieser B-Baureihen läuft seit 1997 unter der Bezeichnung S4. Der erste Audi S4 bezeichnete jedoch von 1991 bis 1994 die Sportversion des Audi 100 C4. Der in diesem Artikel vorgestellte Audi S4 aus dem Jahr 1998 ist somit die 2. Generation der S4 Palette der Audi AG. Auf der Plattform des B5 besitzt der Wagen ein 2,7 Liter Aggregat mit Bi-Turbo-Motor und einer Leistung von 265 Pferdestärken. Bei einem maximalen Drehmoment von 400 Nm überschreitet die Limousine die 100 km/h-Marke nach nur 5,6 Sekunden. Der etwas schwerere Audi S4 Avant benötigt hierfür lediglich 1/100 Sekunde mehr. Die Markenzeichen der S-Modelle sind die Schriftzüge an Kühlergrill und Heck, die modifizierten Stoßstangen sowie die Außenspiegelgehäuse aus Aluminium.

Audi S4 – Sportives Spielzeug für die Insel Bild 756239

Nicht sportlich genug!

Die sportlichen Modifikationen der Ingolstädter am Audi S4 reichten unserem Engländer Carl jedoch nicht aus. Für ihn sollte der S4 ein Unikat werden, ein ganz besonderes Sportgerät für die Insel. Bereits als er mit zarten 17 Jahre die Lizenz zum Fahren erhielt, begann er mit dem Tuning. Heute ist Carl 34 Jahre jung und bekommt davon noch immer nicht genug. Er liebt es einfach Autos zu bauen, das Projekt unter seinen Händen wachsen zu sehen und seine Ideen zu verwirklichen. Wenn danach die Arbeit getan ist, ist das Beste für ihn eigentlich vorbei. Der Wagen wird verkauft und der Spaß geht wieder von vorne los. So kommt es dann auch, dass der Schrauber bereits auf einige Projekte zurück blicken an. Wir schauen uns nun in diesem Artikel einmal seinen pinkfarbenen Audi S4 genau an.

Audi S4 – Sportives Spielzeug für die Insel Bild 756262

Pink und tief in Szene

Besonders ins Auge fällt uns bei Carls Audi S4 natürlich die Farbe. Ein Custom-Pink für ein Showcar auszuwählen bedarf schon etwas Mut. Wenn man aber einen Wagen richtig in Szene setzen möchte, so sollte auch die Farbe aus allen anderen Fahrzeugen herausstechen. Von dieser Seite her hat unser englischer Freund alles richtig gemacht.

Audi S4 – Sportives Spielzeug für die Insel Bild 756243

Im Auge des Betrachters

Audi S4 – Sportives Spielzeug für die Insel Bild 756199

Als Zweites fallen die Tiefe des Fahrzeugs und die dicken Reifen ins Gewicht. Dass in den Radhäusern ein Airride arbeitet, sollte dem Betrachter spätestens beim nächsten Blick klar werden. Das von Airride Suspension abgesenkte Fahrzeug steht auf 215/35 R 19 Zoll breiten Nankang Pneus. Diese wurden an der Vorderachse auf 9 Zoll große Rotiform IND Felgen gespannt. Unter den breiten Radläufen der Hinterachse rollen gar 9,5 Zoll breite Pendants der 19-zölligen Rotiform Felgen.

Audi S4 – Sportives Spielzeug für die Insel Bild 756224

Damit sich die großen Räder in Verbindung mit der Tiefe auch entsprechend frei unter dem Blechkleid des Audi S4 bewegen können, bördelte Carl natürlich erst einmal die Kanten der Radläufe um. Für eine ansprechendere Optik cleante der Schrauber vor dem Lackieren die Seitenblinker und verschloss sauber die Löcher. Selbstredend wurden auch die Stoßfänger vorne sowie am Heck des sportlichen Ingolstädters gecleaned und die Dachantenne entfernt.

Sportliche Eleganz im Interieur

Audi S4 – Sportives Spielzeug für die Insel Bild 756207

Im Innenraum des Audi S4 ging Carl nicht weniger zaghaft zu Werke. Für ein Plus an Sicherheit für die Piloten sorgen ein speziell gefertigter Überrollkäfig hinten, 6-Punkt-Gurte sowie Sportsitze von Cobra Sebring Pro. Die perfekte Verbindung zwischen Fahrer und Lenkung stellt ein 32er Momo Sportlenkrad her. Die nicht länger benötigte Rückbank wurde aus dem Audi entfernt und an dieser Stelle ein Subwoofer flach eingelassen. Final ließ Carl die Einheit mit feinem Alcantara Stoff beziehen. Im Gepäckabteil des Audi S4 sorgt ein Dual 480c Kompressor für ausreichend Druck für die Luftbalge des Fahrwerks und befüllt einen 8 Gallonen großen Lufttank für besagtes Airride. Während der Kompressor selbst versteckt in der ehemaligen Mulde des Reserverads arbeitet, wurde der große Tank im Custom-Pink der Wagenfarbe lackiert und direkt im Kofferraum vor der Heckklappe verbaut.

Audi S4 – Sportives Spielzeug für die Insel Bild 756197

Sound aus 2,7 Litern

Die verbaute Car-Hifi Anlage besteht aus einer Kenwood Headunit mit DVD und TV Einheit. Diese steuert einen 4-Kanal Verstärker an, welcher das verbaute Frontsystem und den besagten 10 Zoll Subwoofer in der ehemaligen Rücksitzeinheit befeuert. Die eigentliche Musik für die Insassen des Audi S4 wird aber sicherlich aus den 2,7 Litern Hubraum des 360 PS starken Bi-Turbo Aggregats kommen. Dieses wurde übrigens mit einem Samco Schlauch Kit, einem Forge Ladeluftkühler und Forge Ventilen mit einem deutlichen Plus an Leistung aufgepeppt (Forge Produkte gibt es bei unserer Tuningteile-Suche). Beim Tritt auf den rechten Pin wird es so sicher den Quattro nicht nur nach vorne treiben, sondern auch gleichermaßen die Häarchen an den Armen nach oben stellen.

Audi S4 – Sportives Spielzeug für die Insel Bild 756190

The built went very well

Auf die Frage hin, ob Carl seinen Wagen nur auf Shows fährt bekommt man definitiv die beste Aussage, die ein Schrauber geben kann: „The car is used and driven hard daily. I do not see the point in all the work and money for it to sit in a garage“. Wie recht der Engländer mit dieser Aussage doch hat. Wozu werden Autos sonst gebaut, als sie zu fahren. Ein gut gemachter Wagen will bewegt werden. Was nutzt alle Sportlichkeit und aller Drive, wenn das Fahrzeug nur sanft von Treffen zu Treffen befördert wird? Wozu wäre es auch sonst ein Auto-Mobil, oder? Wir wünschen Carl an dieser Stelle noch viel Spaß mit seinem Audi S4 und sind schon gespannt, welches Fahrzeug wir als nächstes auf seiner To-do-Liste finden. Einer Sache sind wir uns aber heute schon sicher: Es wird alles andere als langweilig. „The build went very well.“ In diesem Sinne!

Audi S4 – Sportives Spielzeug für die Insel Bild 756193

Daten & Fakten
Audi S4, Baujahr 1998

Motor:
2,7 Liter, 360 PS
Samco Schlauch Kit
Forge Ladeluftkühler
Forge Ventile

Exterieur:
Seitenblinker gecleaned
Stoßfänger gecleaned
Dachantenne entfernt
Kanten der Radhäuser umgebördelt
Lack: Custom-Pink

Fahrwerk, Felgen:
Airride by Airlift Suspension
VA Rotiform IND 9x19 mit Nankang 215-35-19
HA Rotiform IND 9,5x19 mit Nankang 215-35-19

Interieur:
Sportsitze von Cobra Sebring Pro
Momo Sportlenkrad 320mm
Überrollkäfig hinten
6-Punkt Gurte
Interieur in Alcantara gesattelt
Airride Setup mit 8 Gallonen Lufttank
Dual 480c Kompressoren in der Reserverradmulde versteckt verbaut
Kenwood Headunint mit DVD, TV
4 Kanal Verstärker
Frontsystem mit 10 Zoll Subwoofer

Text: M. Peschel, Fotos: M. Arnold

Zur Bildergalerie des Artikels (89 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname