Neu hier? Registrieren oder

Audi TT RS im OEM-Stil

21. November 2013
Private-Cars: Giftgrüner Sportler dezent getunt

Manche Menschen träumen ein Leben lang vom ihrem Wunschauto. Durch schwerwiegende Umstände konnte Nicholas Todic sich diesem Traum schon mit 21 Jahren erfüllen. Mit detaillierter Planung und dezenten Modifikationen verwandelte er seinen giftgrünen Audi TT RS in einen echten Hingucker im OEM Stil.

Der Audi TT RS ist der Sportler der TT Baureihe. Mit der Topmotorisierung bringt der 2,5l TFSI Motor satte 340 Pferdestärken bzw. 250kW auf die Straße. Äußerlich unterscheidet den Wagen nur wenig vom Serienfahrzeug: schwarz lackierter Kühlergrill, erweiterte Lufteinlässe sowie Heckspoiler und Diffusoreinsatz am Heck tragen der Sportlichkeit des Ingolstädters Rechnung. Unter der Haube geht es dagegen weniger serniennah zur Sache: Der fünfzylinder Motor mit großzügig dimensioniertem Turbolader bringt den TT RS in knappen 4,6 Sekunden auf die 100km/h Marke. Die resultierende Abgase werden durch eine zweiflutige Abgasanlage mit Klappensteuerung ins Freie geleitet. Eine Hochleistungs-Bremsanlage mit Verbundsscheiben zügelt diese Leistung.

Dieser Sportwagen faszinierte Nicholas Todic schon seit seinem 18. Geburtstag. Generell konnte sich der 21-jährige Schrauber aus Essing schon früh für Autos begeistern: Bereits mit 15-jahren waren "Scooter und Fußball zu langweilig" und seine Begeisterung für Autos wuchs Jahr für Jahr. Doch dann kam der Schicksalsschlag: Durch einen Unfall verlor Nicholas sein Bein. Um sich nach diesem Ereignis wieder eine Freude zu machen, sparte er das Schmerzensgeld für seinen Traumwagen und bald darauf stand ein TT RS in javagrüner Individuallackierung auf seinem Hof.

Audi TT RS im OEM-Stil Bild 758982

20-Zöller ohne Blecharbeiten

Audi TT RS im OEM-Stil Bild 758990

Doch seinen Traumwagen zu fahren war für Nicholas nicht genug. Das Fahrzeug musste individualisiert, nach seinem Geschmack veredelt werden. Der erste Ansatzpunkt war hier natürlich ganz klassisch das Fahrwerk. Um die gewünschte Tieferlegung zu erreichen, montierte das Mitglied der "Low Addicted" ein KW Clubsport Fahrwerk, welches von der Firma gepfeffert.com modifiziert wurde und seinen giftgrünen Audi TT RS und beeindruckende 70-140mm näher an den Asphalt bringt. Wer jetzt denkt der TT wäre ein reines Showcar, der liegt absolut falsch: Der Sportler von Audi wird trotz der Tieferlegung als Daily-Driver genutzt.

Weiter ging es mit den Felgen. Die Wunschfelgen fand der Praktiker jedoch nicht bei VW oder gar dem VAG Konzern, sondern bei Nobelhersteller Maybach. So wölben sich unter den Kotflügeln des javagrünen Audi Felgen der Dimension 8,5x 20 ET67 der Firma Maybach. Die polierten 20-Zöller passen perfekt zum dezenten OEM-Stil des TT. Ein weiteres Plus stellt die geringe Einpresstiefe der Räder dar: Zusammen mit den weiten Kotflügel waren so trotz des Tiefgangs keine Karosseriearbeiten am Audi TT RS notwendig. Bezogen wurde das Ganze mit NS2 Niederquerschnittsreifen der Dimensionen 225/30 von Nankang.

Audi TT RS im OEM-Stil Bild 759022

Giftgrün dezent modifiziert

Obwohl der Audi mit seiner giftgrünen Farbe alles andere als unauffällig ist, musste sich nach Nicholas Meinung noch einiges am Äußeren seines TT RS ändern. Ein Diffusoreinsatz aus leichtem Vollcarbon von TMT wurde am Heck des Wagens montiert und Hochglanz-Schwarz lackiert. Passend dazu kamen noch Spiegelkappen vom Konzernbruder Audi R8 GT, die ebenfalls aus Carbon gefertigt wurden. Die Heckleuchten wurden durch schwarz getönte Pendants von Lasurwerk ersetzt. Final wurde noch der serienmäsig in aluminium gehaltene Tankdeckel schwarz lackiert.

Audi TT RS im OEM-Stil Bild 758994

Serienmotor mit Veredelungen

Audi TT RS im OEM-Stil Bild 759038

Auch im Motorraum legte Nicholas Todic mit seinen Freunden Hand an. Der Motor selbst wurde zunächst in Serie gelassen. Verständlich, denn nicht nur bringt der Motor von Haus aus schon satte 340PS an die Achsen, auch wurde der Audi TT als Neuwagen erworben und so besteht noch Garantie auf das Aggregat. Doch ganz unangetastet wollte der Schrauber den Motorraum auch nicht lassen.

Zunächst bekam der Motor die originale Carbon Motorabdeckung von Audi nachgerüstet. Damit noch nicht zufrieden, fang auch ein Öldeckel vom Audi R8 aus Aluminium seinen Weg unter die Motorhaube. Schwarze Wischwasserdeckel von Lamborghini und ein Kühlwasserdeckel derselben Farbe vom Audi A3 8P 2.0 TDI wurden genauso montiert wie eine Airbox von nl-carbon aus superleichtem Vollcarbon. Als Tüpfelchen auf dem i erstrahlen die Ventildeckel in Wagenfarbe und stellen so auch optisch eine Verbindung zur giftgrünen Lackierung des Audi TT RS her.

Audi TT RS im OEM-Stil Bild 759044

Innenraum im Zeichen des R8

Der Innenraum wurde, wie der Rest der Autos, lediglich dezent im OEM-Stil modifiziert. Originale Recaro Sportschalensitze für den Audi TT RS wurden nachgerüstet und mit feinstem Alcantara bezogen. Auch der Fahrzeughimmel und die Sonnenblenden wurden in das edle Feinnappa gehüllt. Durchgeführt wurde das Ganze von der Firma Ledermania. Das serienmäsige Lenkrad musste der wildleder Variante des Audi R8 GT weichen, welches mit Schaltwippen aus dem R8 facelift ergänzt wurde. Da bereits viele Teil vom Audi TT aus Carbon gefertigt wurden, war es nur logische, dieses Thema auch im Innenraum fortzuführen. So laminierte Nichols Zierleisten, Türöffner sowie Mittelkonsole in Sichtcarbon. Soundtechnisch unterliegt der Innenraum keinen Veränderungen: Die Bose-Soundanlage ab Werk ist immer noch verbaut.

Audi TT RS im OEM-Stil Bild 759031

"Das Auto ist erst fertig, wenn es verkauft wurde"

Mit seinem Audi TT RS hat Nicholas Todic ein echtes Unikat geschaffen, und das ohne die charakteristischen Merkmale des Sportlers zu verzerren. Der giftgrüne Audi ist so ein echtes Paradebeispiel für den OEM-Look. Der Wagen ist übrigens noch lange nicht fertig gestellt, denn “das Auto ist erst fertig, wenn es verkauft wurde”. 2014 soll der TT weitere Anbauteile erhalten, doch zunächst möchte der Schrauber sich ein neues Konzept überlegen. Auch soll der Audi im nächsten Jahr nicht mehr als Alltagswagen herhalten müssen. Wir sind gespannt, was Mr. Todic noch alles mit seinem Wagen anstellt, und wünschen ihm viel Spaß und gute Fahrt!

Audi TT RS im OEM-Stil Bild 759051

Audi TT RS im OEM-Stil Bild 759050

Daten & Fakten
Audi TT RS
Baujahr 2012

Motor:
2,5l TFSI Motor, 340PS
vollcarbon Motorabdeckung von Audi
R8 Alu-Öldeckel von Audi
schwarzer A3 Kühlwasserdeckel von Audi
schwarzer Wischwasserdeckel von Lamborghini
vollcarbon Luftführung von nl-carbon
Ventildeckel in Wagenfarbe lackiert

Fahrwerk, Felgen:
Fahrwerk KW Clubsport von gepfeffert.com
Spurverbreiterung 20mm VA & 10mm HA
Felgen 8,5x 20 ET67 von Maybach
Reifen NS2 225/30 r20 von Nankang

Exterieur:
Individuallackierung in javagrün Metallic
vollcarbon Diffusoreisatz von MTM
R8 GT vollcarbon Spiegelkappen von Audi
Rückleuchten von Lasurwerk
Diffusor in hochglanz Schwarz lackert
Tankdeckel in Wagenfarbe lackiert

Interieur:
Recaro Motorsport Schalensitze in Feinnappa/Alcantara von Audi
R8 GT Wildleder-Lenkrad von Audi
R8 facelift Schaltwippen von Audi
Zierleisten, Türöffner & Mittelkonsole in Sichtcarbon laminiert
hintere Verkleidungen der Sitze, Himmel & Sonnenblenden in Alcantara gesattelt von Ledermania

Danken möchte Nicholas:
Seinen Freunden (Feldbauer D., Pillmeier R., Einwang A., Seidl D.)
Gepfeffert.com (Pfeffer A. & Co.)
Ledermania (Fau A.)
Lasurwerk (Arnold M.)
und sich bei allen entschuldigen, die er wohlmöglich vergessen hat.

Text: F. Laudner, Fotos: M. Arnold

Zur Bildergalerie des Artikels (71 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Gast 21.11.13 um 16:45 Uhr
Cooles Teil!

▸ Kommentar

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname