Das Portal für Tuning

Kommentare (0)  | Bilder(2) 8. Juni 2018
// Tuning-Lexikon: Bremsscheiben sicher einbauen

Bremsen retten Leben: Neue Bremsscheiben sicher einbauen

Nur wer im Notfall schnell und stark abbremsen kann, ist in der Lage sein Fahrzeug zu beherrschen. Der regelmäßige Wechsel von Bremsbelag und Bremsscheiben ist von entscheidender Bedeutung. Mit dem passenden Werkzeug und Knowhow kann jeder die Bremsscheiben selber wechseln. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen.

Bremsen wandeln Bewegungsenergie in Wärme um. Dabei wird das Material schwer belastet. Dementsprechend gehören Bremsscheiben und Bremsbeläge zu den Verschleißteilen am Fahrzeug und müssen zwingend regelmäßig gewechselt werden. Bremsen verfügen zudem über eine eigene Verschleißanzeige. Entweder wird Ihnen der Verschleiß elektronisch oder akustisch mitgeteilt. Blinkt die entsprechende Anzeige im Armaturenbrett, ist der Wechsel von Bremsscheibe und Bremsbelag zwingend notwendig. Auch ein metallisches Kreischen beim Bremsen zeigt an, dass der Wechsel in nächster Zeit erfolgen muss.


Finden Sie zunächst die passenden Bremsscheiben

Es ist wichtig sich bei den Bremsscheiben für Qualität zu entscheiden. Kaum ein anders Bauteil ist für den sicheren Betrieb Ihres Autos von größerer Bedeutung. Die Bremsscheiben von Brembo haben sich aufgrund ihrer sehr guten Verarbeitung und ihrer guten Haltbarkeit bewährt und gehören zu den besten auf dem Markt. Hier finden Sie mehr Details zu Brembo. Die Bremsscheiben von Brembo sind darüber hinaus für viele Marken und Modelle erhältlich und können somit an vielen Fahrzeugen genutzt werden.

Die Demontage der alten Bremsscheiben

Bei der Demontage der alten Bremsscheiben und Bremsbeläge unterscheiden sich die verschiedenen Fahrzeuge und Marken kaum. Wir geben Ihnen eine einfache Anleitung, in welcher Reihenfolge Sie bei der Demontage vorgehen sollten:

• Das Fahrzeug auf die Hebebühne fahren oder per Wagenheber aufbocken
• Die Räder entfernen
• Die Haltespange vom Bremssattel entfernen
• Die Staubschutzkappen vom Gleitbolzen am Bremssattel entfernen
• Den Gleitbolzen lösen mittels Ratsche und Inbus-Schlüssel
• Den Bremssattel mittels Rückstellsatz zurückdrehen
• Bremsbelag entnehmen und Bremssattel abseits fixieren
• Bremsbelaghalter von der Bremsscheibe entfernen
• Gegebenenfalls vorhandene Schraube zwischen Bremsscheibe und Radnabe entfernen
• Die Bremsscheibe kann nun abgenommen werden

Je nach Fahrzeug und Fahrzeugmarke kann es zwar zu leichten Abweichungen kommen, doch das grundlegende System und der grundlegende Aufbau sind bei praktisch allen Automarken gleich.

Reinigung von Bremssattel, Bremsbelaghalter und Radnabe

Vor der Montage der neuen Bremsscheibe und der Bremsbeläge gilt es die restlichen Bauteile zu reinigen. Nutzen Sie Bremsenreiniger in Kombination mit einer Drahtbürste, um den Bremsbelaghalter und die Radnabe gründlich zu säubern. Der dort vorhandene Bremsstaub ist hartnäckig und es erfordert durchaus Mühe, diesen zu entfernen. Auch den eigentlichen Bremssattel können Sie reinigen, sollten hierbei aber Vorsicht walten lassen. Die Staubmanschette des Kolbens darf bei der Reinigung nicht beschädigt werden. Stellen Sie in jedem Fall sicher, dass die Bremssättel sich leichtgängig in der Führung bewegen können.

Die neuen Bremsscheiben montieren

Stehen nun sowohl die neuen Bremsscheiben von Brembo als auch die passenden Bremsbeläge zur Verfügung, können Sie mit der Montage beginnen. Auch diese erläutern wir Ihnen Schritt für Schritt:

• Zunächst die neue Bremsscheibe auf die Radnabe aufstecken
• Schrauben Sie die Bremsscheibe fest, falls beim Fahrzeug notwendig
• Fixieren Sie alternativ die Bremsscheibe mit einer Radmutter, damit diese nicht wackelt
• Fetten Sie die Auflageflächen für die Bremsbeläge im Bremsbelaghalter ein
• Nutzen Sie Schraubensicherung, um die Schrauben zur Befestigung der Bremsbelaghalter zu optimieren
• Den Bremsbelaghalter mit dem vorgegebenen Drehmoment anschrauben
• Die Bremsbeläge einsetzen
• Bremsbelag ohne Klammer ist für die Außenseite
• Bremsbelag mit Klammer in den Bremssattelkolben stecken
• Bremssattel samt Bremsbelag über die Bremsscheibe schieben
• Gleitbolzen einfetten und in die Führung des Bremssattels einführen
• Gleitbolzen mit Inbus-Schlüssel und passendem Drehmoment wieder anziehen
• Die Staubkappen wieder auf die Gleitbolzenhülsen setzen
• Die Haltespange des Bremssattels wieder in Position bringen

Sie sehen: Im Endeffekt erfolgt die Montage von Bremsscheibe und Bremsbelägen den gleichen Schritten der Demontage in umgedrehter Reihenfolge. Arbeiten Sie stets gründlich und immer mit dem vom Hersteller vorgegebenen Drehmoment.

Bremsen entlüften und prüfen

Ehe Sie nun die Räder wieder montieren, müssen Sie zwingend die Bremsen entlüften. Und zwar nicht nur an den Bremssätteln, an denen Sie gearbeitet haben, sondern an allen Bremssätteln. Durch die Arbeit an den Bremsen gelangt Luft in den Bremskreislauf. Diese kann im schlimmsten Fall die Bremswirkung enorm verringern. Denn die Kraftübertragung von Bremspedal zur Bremse wird durch die Luft minimiert. Entlüften Sie anschließend das Bremssystem. Erst danach können Sie die Räder mit dem entsprechenden Drehmoment neu montieren.

Nun gilt es die Bremsen vor der ersten Fahrt zu prüfen. Hierzu müssen Sie das Bremspedal mehrmals betätigen, bis sich ein spürbarer Widerstand zeigt. Nun gilt es die Menge an Bremsflüssigkeit zu überprüfen. Im Motorraum befindet sich der Vorratsbehälter für die Bremsflüssigkeit. Prüfen Sie hier die vorhandene Menge und füllen Sie gegebenenfalls Bremsflüssigkeit nach. Die Füllmenge sollte zwischen dem Minimum und dem Maximum liegen. Nun können Sie Ihr Fahrzeug wieder sicher im Straßenverkehr bewegen.

PASSEND ZU DIESEM THEMA

// Kommentare - Sag Deine Meinung

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.



KW Automotive

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

DTS
SONAX
Frombach KFZ
GT Automotive
fahrwerk direkt
die lederey