Neu hier? Registrieren oder

Community-Cars: Der Ford Focus ST von Bastian Müller

12. März 2014
Private-Cars: Schmuckstück in Orange

Hier könnt ihr meinen Liebling sehen. Ein für mich einzigartiger Wagen mit jeder Menge Tuning und Liebe zum Detail. Und das beste: Es ist ein Alltagsfahrzeug und jegliche Änderung wurde von mir selbst durchgeführt oder angefertigt. Lasst euch überraschen wie viel Zeit, Herzblut und Arbeit ich in meinen Traumwagen gesteckt habe.

Einen schönen guten Tag liebes Tuningsuche.de-Team und liebe -Community.
Ich habe lange auf so eine Möglichkeit gewartet, um mein Schmuckstück endlich der Öffentlichkeit zeigen zu können und jetzt ist es soweit. Schon mal vielen Dank für diese Möglichkeit. Mein Wagen ist mein ganzer Stolz, und ich stecke seit Jahren in mein persönliches Tuning-Geschoß all meine Leidenschaft, Zeit und natürlich auch einiges an Geld. Für mich bedeutet Tuning die „schönste Nebensache der Welt“.

Da ich mich ja auch ein wenig vorstellen will, hier noch ein kleiner Lebenslauf von mir. Ich heiße Bastian Müller und bin 30 Jahre alt. Gebürtig stamme ich aus dem schönen Saarland, Landkreis St. Wendel. Mittlerweile wohne ich aber im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Nach meiner Ausbildung zum Feinwerkmechaniker habe ich mich für 12 Jahre bei der Bundeswehr verpflichtet um dort die Ausbildung als Fluggerätemechaniker zu genießen. Nachdem die Bundeswehrdienstzeit abgelaufen war, habe ich eine Weiterbildung als staatlich anerkannter Techniker im Maschinenbau abgeschlossen. Zudem habe ich noch die Ausbildung als Qualitätsbeauftragter TÜV und als Fachkraft für REFA abgeschlossen. Derzeit übe ich die Tätigkeit als Qualitätsmanager in einem renommierten Unternehmen in Trier aus.

Als kleiner Hinweis muss ich sagen, dass ich alle Arbeiten an meinem Fahrzeug selbst gemacht habe (kleine Ausnahmen). Sämtliche Tätigkeiten habe ich mir selbst beigebracht oder mich in Fachliteratur und Foren eingelesen. Nun aber genug Vorgeschichte. Ich hoff mein Fahrzeug gefällt euch und ich bekomme die Chance, der gesamten Tuning-Gemeinde ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Community-Cars: Der Ford Focus ST von Bastian Müller Bild 763057

Chronologie der Änderungen

Los geht’s. Es handelt sich um einen Ford Focus ST mit Baujahr 2005, also das Vorfacelift-Modell in der schönen Farbe "electric orange". Mein Wagen hat die laufende Nummer 0278 und ist damit einer der ersten, die in Saarlouis vom Band liefen. Gekauft habe ich den Wagen als dritter Besitzer im Sommer 2010 gekauft.

Als erste (ich nenne es mal) Tuning-Maßnahme habe ich ein selbst erstelltes Streifendesign aufgeklebt. Danach ging es dann weiter mit selbst lackierten, originalen 18" ST Felgen in schwarz glanz und auch die Bremsanlage bekam einen neuen Anstrich in Wagenfarbe vorne und hinten. Gleichzeitig hab ich mich dann auch um sämtliche Plastikanbauteile gekümmert und diese ebenfalls in schwarz glanz getaucht, sprich: Grill oben und unten, NSW Inlays und NSL Inlays.

Weiter ging es dann im Innenraum. Die Mittelkonsole habe ich komplett in 3D Carbon beklebt. Mittlerweile hab ich auch das original Sony MP3-Radio gegen eine JVC Media-Station ausgetauscht und gleichzeitig noch ein Limitierungsschild mit der limitierten Produktionsnummer angefertigt (CNC gefräst und lackiert).

Community-Cars: Der Ford Focus ST von Bastian Müller Bild 763062

Da man ja immer wieder etwas Zeit zum basteln findet, musste natürlich außen auch noch einiges geschehen. So habe ich die äußeren Kotflügelembleme in schwarz glanz getaucht und die ST-Embleme in Wagenfarbe foliert. Zwischenzeitlich habe ich mir auch einen Satz in.Pro LED Rückleuchten in "smoke" und einen Satz Gel Embleme in Wagenfarbe gegönnt. Auch ein Heckdiffusor vom Faceliftmodell habe ich in schwarz glanz lackiert und an die Heckschürze meines Wagens angepasst. Weiter habe ich dann mein Fahrzeugdach komplett in schwarz glanz foliert, Felgen-Zentrierringe aus Gel in Wagenfarbe habe ich selber angefertigt. Orange eloxierte Alu-Ventilkappen wurden ebenfalls angebracht.

Mittlerweile haben sich noch einige weitere Sachen am Auto verändert, wie zum Beispiel das bisher größte Projekt, die Ford Focus RS MKII Hutzen in der Motorhaube. Diese Hutzen habe ich in schwarz glanz lackiert um das Design auch hier fortzuführen. Ich muss dazu sagen, dass ich zuerst ein wenig Angst hatte, meine Motorhaube zu zerschneiden, aber letztendlich war es die richtige Entscheidung, denn die Optik der Front dankt es mir jeden Tag aufs Neue.

Zwischenzeitlich habe ich ein AP-Gewindefahrwerk eingebaut und ein Mittelschalldämpferersatzrohr von FOX für den besseren Klang installiert. Ebenfalls wurden pro Achse 30mm Distanzscheiben eingebaut. Als nächstes habe ich mir in England die Grundschwellerstreifen in „auslaufender Ausführung“ bestellt, welche mittlerweile nicht mehr produziert werden und daher ziemlich rar geworden sind. So stand er mittlerweile auch recht gut dar.

Community-Cars: Der Ford Focus ST von Bastian Müller Bild 763059

Weiter ging´s, vor dem Winter mussten noch ein paar Sachen geändert werden. Nach dem ersten "erfolglosen" Versuch, ein Code-Red Ansaugsystem einzubauen, bin ich dann auf ein DSCI Cold-Air-Intake umgestiegen, denn die Leistungssteigerung von Dreamscience mittels "OBD II"-Flasher benötigt etwas mehr Luft. Momentane Leistung ca. 285 PS.

Ebenfalls durfte ich im letzten Herbst einen Ford Focus MKII RS Spoiler mein Eigen nennen, welchen ich natürlich nach dem lackieren in schwarz hochglanz nicht lange in der Garage liegen haben wollte, also wurde er sofort montiert. Und als letzte Maßnahme für den Winter habe ich mich dann für ein "etwas gewöhnungsbedürftiges" Design der Felgen entschieden. CMS 16 Zoll Alu in Performix Plasti-Dip blau. Und dann kam der Winter….

Nachdem der Winter überstanden war, musste ich natürlich wieder etwas neues am ST machen, denn Tuning endet ja bekanntlicherweise nie. Als erste Tat standen schwarz hinterlegte Bi-Xenon Scheinwerfer auf der Liste.

Community-Cars: Der Ford Focus ST von Bastian Müller Bild 763052

Doch damit nicht genug, denn mittlerweile hatte ich mich satt gesehen an den originalen 18 Zoll ST Felgen und nach langem Suchen habe ich mich für einen Satz Oxigin "Oxrock 14" in schwarz hochglanz entschieden. Jedoch konnten die Felgen nicht so bleiben, etwas besonderes musste noch daran gemacht werden. Nach meinen ersten Designideen habe ich mich letztendlich für eine eigene Folierung des Tiefbettes in Wagenfarbe entschieden. Ich hatte zwar jede Menge Arbeit mit den Felgen, aber das Endergebnis ist einmalig.

Zwischenzeitlich wurden meine Nebelscheinwerfer durch einen Satz LED Tagfahrleuchten ausgetauscht. Ebenfalls habe ich ein ST-Logo in den unteren Grill eingelassen (ebenfalls wieder in Wagenfarbe). Ein paar Tage später musste dann mein Motorraum wieder dran glauben. Ein Focus RS MKII Steuergerätehalter wurde anstelle des originalen Luftfilterkastens installiert um für aufgeräumte Verhältnisse zu sorgen

Community-Cars: Der Ford Focus ST von Bastian Müller Bild 763064

So betrachtet gefiel mir mein Auto immer besser, aber irgendetwas musste an der Front noch passieren. Also habe ich mich an die Arbeit gemacht, um mir einen selbst entworfenen bösen Blick in Wagenfarbe aus Folie zurechtzuschneiden. Das Endergebnis finde ich persönlich schon ziemlich böse. Im gleichen Atemzug lies ich mir die Heckscheiben von einem Fachmann tiefschwarz tönen.

Somit war ich, was das Außendesign meines ST´s betrifft, zunächst zufrieden und konnte mich wieder dem Innenleben widmen. Los ging´s mit dem Zerlegen der Schaltzentrale um sämtliche Blenden in eine Mischung aus Carbon und Aramid per Wassertransferdruck zu tauchen. Ebenfalls lies ich meine Mittelarmlehne und den Schaltsack von einem guten Freund in Carbonleder Optik beziehen und mir ein ST Logo inklusive Silhouette der Nordschleife auf die Lehne sticken. Und auch hier: Das Ergebnis begeistert mich immer wieder.

Wo ich schon gerade dabei war, den Innenraum zu machen, ging es mit einer kompletten Dämmung der Türen sowie der Seitenbleche und der Kofferraumklappe weiter, um den Klang der Hifi-Komponenten besser zur Geltung kommen zu lassen.

Community-Cars: Der Ford Focus ST von Bastian Müller Bild 763056

Da jetzt mittlerweile im Innenraum alles soweit auch meinen Vorstellungen entspricht, war es mal wieder Zeit sich um den Klang im Außenbereich zu kümmern. Angeschafft wurden
- 3 Zoll Cobra Edelstahl Downpipe aus England
- 3 Zoll Mongoose Kat
- Original Focus RS MKII Endschalldämpfer, auf Heckschürze angepasst und umgeschweißt
- Selbst angefertigte Auspuffhalter aus Edelstahl verstellbar in Höhe und Weite

Hiermit hatte ich zunächst mal genug Arbeit unter der Hebebühne, aber wie immer entschädigt der Klang der Anlage jede Sekunde. Somit sind vorerst die Arbeiten abgeschlossen gewesen und mein Traumwagen steht nun so da, wie ich ihn mir immer vorgestellt habe. Mittlerweile habe ich natürlich auch schon den ein oder anderen Pokal auf verschiedenen Treffen abgeräumt.

Community-Cars: Der Ford Focus ST von Bastian Müller Bild 763051

Natürlich habe ich für die nächsten Monate weitere Ideen geplant. Zum Beispiel könnte ich mir vorstellen, dass ein Frontsplitter und eventuell Sideflaps auf meiner Liste stehen werden. Ebenfalls werde ich die einen oder anderen Teile im Motorraum mit Farbe versehen. Eine Änderung der Bremsanlage ist auch schon in Sicht. Mal sehen, was mir noch so einfällt...

Daten & Fakten
Ford Focus ST
Baujahr: 2005

Motor:
DSCI offenes Ansaugsystem in schwarz blau mit K&N Pilz
DSCI SCT Flasher (momentan DSCI Tune)
RS Steuergerätehalter
Offenes Blow Off von Fritz Motorsport
3 Zoll Cobra Downpipe
3 Zoll Mongoose Kat
3 Zoll Mongoose MSD Ersatzrohr
3 Zoll Cobra Downpipe
Focus RS MKII Endschalldämpfer geändert auf ST
Eigenbau Endschalldämpferhalter aus Edelstahl verstellbar in Höhe und Weite

Fahrwerk, Felgen:
Febi Bilstein Querstabilisator
AP Fahrwerkstechnik Gewindefahrwerk
30 mm H&R Spurverbreiterung vorne und hinten
Oxigin Oxrock 14 in 18 Zoll schwarz glanz mit Eigenanfertigung Inlays in electric orange
Hankook Ventus Evo V12 225-45-R18

Exterieur:
Bremssättel vorne und hinten in Wagenfarbe
Nebelscheinwerfereinfassung schwarz glanz lackiert
Nebelschlussleuchten- und Rückfahrleuchteneinfassung schwarz glanz lackiert
Frontgrill oben und unten schwarz glanz lackiert
Spoilerschwertverlauf schwarz glanz lackiert (das Stück zwischen unterem Grill und Straße)
FL Heckdiffusor schwarz glanz lackiert
in.Pro LED Rückleuchten in smoke
Kotflügelembleme in schwarz glanz lackiert mit ST Logo in Wagenfarbe
Umrandungen NSW und NSL 3M Di Noc Carbon foliert
Ford Pflaumen vorne und hinten in schwarz orange von DMB
Grundschwellerzierstreifen mit ST Logo faded out von DMB
Entfall von Heckscheibenwischer
Original Focus RS MKII Motorhaubenhutzen schwarz glanz
Dachantenne gekürzt
Fahrzeugdach komplett schwarz glanz foliert
Umfeldbeleuchtung SMD Xenonwhite
Standlichter SMD Xenonwhite
Nummernschildbeleuchtung SMD Xenonwhite
Racing-Fever 6000K Xenonbrenner
Depo Bi-Xenon Scheinwerfer in schwarz
Nummernschildhalter in schwarz glanz
Focus RS MKII Dachspoiler in schwarz glanz
Böser Blick foliert in Wagenfarbe

Interieur:
Ford Focus ST Fußmatten schwarz mit ST Logo in orange
komplette Mittelkonsole Carbon Aramid Wassertransferdruck
Umrandung Lüftungsdüsen Carbon Aramid Wassertransferdruck
Ford Pflaume Lenkrad in schwarz orange von DMB
Lenkradinlays in 3M Di Noc Carbon foliert
Limitierungsschild mit der Nummer 0278
Kofferraumbeleuchtung SMD Xenonwhite
Schminkleuchten SMD Xenonwhite
Fußraumbeleuchtung SMD Xenonwhite
Leseleuchten hinten und vorne SMD Xenonwhite
Mittelarmlehne mit Carbon Leder bezogen inklusive orangener Naht und gesticktem ST Logo und Silhouette vom Nürburgring
Schaltsack in Carbon Leder mit orangener Naht

Hifi, Multimedia:
Pioneer AVH-8400BT Mobile Media Station Headunit inklusive Lenkradfernbedienung
3 Wege Frontsystem inkl. Frequenzweichen Rainbow Carbon Line
Hecksystem an originaler Stelle von MAC Audio
12 Zoll Sub Rainbow Hammer
Amp 1200 Watt von Terminator verbaut im doppelten Boden
komplette Dämmung der Fronttüren, hintere Seitenbleche und Heckklappe

Geplante Änderungen:
Frontsplitter und Flaps
Ladeluftkühler
Grill ohne Emblem
evtl. Flügeltüren
evtl. Außendesign
Änderung der Tachobeleuchtung
Mehr Farbe im Motorraum

Text & Fotos B. Müller

Zur Bildergalerie des Artikels (20 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Gast 16.03.16 um 22:47 Uhr
Moin,
Als aller erstes dein ST sieht echt super aus. Das steht außer frage. Aber die Felgen hast du nicht selbst Folieren lassen die kann man so kaufen :P

▸ Kommentar
BM225 23.03.15 um 23:02 Uhr
Hallo Rene. Ja das könnte funktionieren, du solltest mich diesbezüglich mal kontaktieren

▸ Kommentar
Gast 23.03.15 um 19:22 Uhr
Hallo kannst du mir sagen wie du die karbonfolie an die Klimablende angebracht hast ?? und würdest du die arnbeit auch übernehmen ?? wenn ja was würde das denn kosten ??
MFG Rene

▸ Kommentar

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname