Neu hier? Registrieren oder

Der Mazda MX-5 im neuen Gewand

7. Juli 2016
Tuner-Cars: Noch knackiger unterwegs mit Clubsport-Fahrwerk

Der heiß ersehnte Nachfolger des Mazda MX-5 hat bereits im vergangenen Jahr seinen Weg auf die Straße gefunden. Doch wie steht's eigentlich um's Tuning?

Er ist Klassiker und Roadster-Underdog zugleich: Manche wissen den Mazda MX-5 durchaus zu schätzen, andere unterschätzen ihn immer noch. Mit einer gesunden Portion Leichtbau, optimaler Gewichtsbalance und sportlich betontem Heckantrieb bereitet der Japaner nun schon in vierter Generation puren Fahrspaß.

Und auch wenn seit dem letzten Generationenwechsel einige Zeit vergangen ist, bleibt man beim Mazda MX-5 der alten Linie treu; Nicht zu aufdringlich im Aussehen, nicht überkandidelt in der Formgebung – dafür solide mit Leistung bestückt. Daher treiben das Cabrio auch in der ND-Generation zwei durchweg passende Vierzylinder-Motoren an, wahlweise mit 131 oder aber 160 Pferdchen.

Ein Mazda MX-5 mit Fahrspaß - auch ohne Turbolader

Der Mazda MX-5 im neuen Gewand Bild 798218

Bei einer 1.5- sowie einer 2-Liter-Maschine und nicht gerade atemberaubenden Leistungsdaten genügt es offensichtlich, allein auf Hubraum zu setzen. Große Sprünge sind bei den 131 bzw. 160 PS eigentlich nicht zu erwarten, doch der Mazda MX-5 hat gegenüber der Konkurrenz einen entscheidenden Vorteil: Sein Eigengewicht.

Mit gerade einmal 1.015 Kg Leermasse flitzt der Roadster mit größerem Aggregat sehr flink durch's Land. In 7,3 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die Vmax liegt bei 214 Km/h. Geschaltet wird – ganz getreu des klassischen Daseins des Mazda MX-5 – manuell über sechs Gänge.

Besonders sportlich lässt den Japaner auch seine Bauhöhe aussehen: Mit gerade einmal 1,23 Metern kann man ihn getrost als Flunder bezeichnen, von der gekonnten aerodynamischen Formgebung mal ganz abgesehen.

Noch sportlicher durch KW Gewindefahrwerke

Der Mazda MX-5 im neuen Gewand Bild 798224

Für seinen niedrigen Schwerpunkt und die damit verbundene gelungene Bodenhaftung ist der Mazda MX-5 bereits hinreichend bekannt. Doch wer gerne auf noch höhere Kurvengeschwindigkeiten setzt oder sein Fahrverhalten noch präziser bestimmen will, kann insbesondere in puncto Fahrwerk etwas Tuning betreiben.

Der Ausrüster KW automotive hat sein Portfolio für den MX-5 kürzlich erweitert und bietet nun sowohl die alltagstaugliche Variante 3 seiner Gewindefahrwerke sowie ein 2-Wege Clubsport-Fahrwerk für die Rennstrecke an. Für die richtige Traktion auf der Antriebsachse bietet die KW Variante 3 eine mit zwölf Klicks einstellbare Druckstufe. Die Zugstufe kann unabhängig davon sogar mit 16 Klicks an der Kolbenstange für das richtige Handling eingestellt werden.

Wer mit seinem Mazda MX-5 gerne auf Semislicks und primär auf dem Track unterwegs ist, wird beim Clubsport 2-way Gewindefahrwerk das richtige Paket zur Aufrüstung finden. Gegenüber der Variante 3 setzt dieses auf kompromisslose sportliche Eigenschaften, was die Aluminium-Clubsportstützlager nochmals unterstreichen. Mit beiden Versionen ist zudem eine Tieferlegung zwischen 20 und 45 Millimetern möglich, ebenso ist die getrennte Konfiguration der Zug- und Druckstuen auch bei der Clubsport-Ausführung möglich.

Daten & Fakten
Hersteller: Mazda
Modell: MX-5
Baureihe: Typ ND
Tuner: KW automotive
Leistung (Serie): 131 PS / 150 Nm bzw. 160 PS / 200 Nm

Text: P. Hünteler, Fotos: KW automotive

Zur Bildergalerie des Artikels (8 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname