Neu hier? Registrieren oder

Mercedes Prior Design: Es muss nicht immer Maybach sein!

16. Januar 2015
Tuning News: Bodykit und Leder-Interieur für die S-Klasse

Es muss nicht immer die Maybach-Karosse sein, auch wenn die Marke derzeit ein entscheidendes Revival erlebt. Der Tuner Prior Design aus Kamp Lintfort gibt sich reichlich Mühe, die aktuelle Mercedes S-Klasse zum Luxusschiff umzubauen.

Einen krönenden Auftritt konnte der Tuner Prior Design vor kurzem bereits verzeichnen: Dank der kurzfristigen Absage von Platzhirsch BRABUS für die Essen Motorshow 2014, konnte den Jungs kaum jemand die Show stehlen. Dies lag nicht zuletzt am dort ausgestellten Mercedes S-Klasse-Modell, welches hinreichend aufgemöbelt wurde. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf den Interieurteilen, äußerlich hat man sich gekonnt in Zurückhaltung geübt. Das Schöne dabei ist: Das von Prior Design geschnürte Tuningpaket steht fast jeder Ausführung der W222-Generation, es muss also nicht zwingend der AMG für solches Vorhaben angeschafft werden.

Dominant und elegant wie man es von einem Stern erwartet, gibt sich die S-Klasse auch als Prior Design PD800S. Auf den ersten Blick zeichnet sich die Handschrift des Tuners anhand eines Bodykits ab, das sowohl Bug wie auch Heck und Seitenpartie seicht zu bedienen versteht. Die Frontpartie erhält dabei eine gänzlich neue Stoßstange mit größeren Lufteinlässen sowie eine zusätzliche Frontspoilerlippe aus hochwertigem Carbon. Je nach Kundenwunsch wird eine von zwei unterschiedlichen LED-Tagfahrlicht-Ausführungen an der Front des Prior Design PD800S angebracht.

Ein dezentes Bodykit namens Prior Design PD800S

Doch nicht nur die Schnauze der S-Klasse profitiert, ein Blick auf die Seitenlinie zeigt weitere Luftauslässe an den vorderen Kotflügeln sowie Seitenschweller mit Unterschwert aus Carbon. Das Hinterteil des Prior Design PD800S bekommt darüber hinaus einen Carbon-Schürzenansatz (passend für AMG- und Nicht-AMG-Ausführungen) und einen nicht zu verachtenden Heckklappenspoiler - allesamt natürlich mit entsprechendem TÜV-Gutachten.

Wo die Karosserie ihre Updates gut ins Bild aufgenommen hat, braucht es natürlich auch eine adäquate Auswahl an Rädern. Diese fallen für den Prior Design PD800S glücklicherweise nicht zu knapp aus, im Angebot sind Felgenmodelle in 20-, 21- und sogar 22-Zoll-Dimension. Wer es dezent liebt und damit in Einklang mit dem sanften Bodykit, entscheidet sich bei der S-Klasse für Räder im 15-Einzelspeichen-Design. Etwas wuchtiger und protziger können auch Felgen im 8-Doppelspeichen-Konkav-Design die Radkästen füllen.

Noblierter Innenraum für den Prior Design PD800S

Die eigentliche Sensation des Prior Design PD800S ist und bleibt aber das Interieur: Hier durften sich die Ingenieure bzw. Designer gänzlich austoben und dem Drang zu einer noblen Lounge-Atmosphäre freien Lauf lassen. Mit einer hauseigenen Sattlerei konnte Prior Design flächendeckend Garnitur in den Innenraum bringen, der nun vor Alcantara, Krokodil- und Nappaleder nur so strotzt. Die ausgiebige Lederwelt des Prior Design PD800S kombiniert sich indes mit feinstem Wurzelholz-Dekor, das vor allem auf den vorderen Armaturen zum Tragen kommt.

Im Fond sitzt es sich in der S-Klasse aus Kamp Lintfort aber besonders gut. Die üblicherweise wichtigen Insassen genießen im Falle der hier abgebildeten Langversion nicht nur ausreichenden Komfort für ihre Beine, sie werden nach Bedarf auch mit Kostbarkeiten und Entertainment versorgt. Zwischen den Fondsesseln befindet sich ein Humidor sowie genug Ablagefläche für einen edlen Whisky-Tropfen. Bei einer feinen Havanna-Zigarre lässt sich zudem auch der ein oder andere Film genießen, an den Rückseiten der Vodersitze sind nämlich zwei Flatscreens samt Internetanbindung integriert. Wer nun noch einen adäquaten Stellplatz für einen Luxustrolly sucht, wird selbstverständlich im Kofferraum des Prior Design PD800S fündig: Mit beledertem Innenteil des Deckels sowie einer Kombi aus Krokodil- und Glattleder für den sonstigen Bereich hat auch das Gepäck eine garantiert komfortable Reise vor sich.

Daten & Fakten
Basis: Mercedes S-Klasse W222
Motorisierung: unabhängig (Beispielsfotos zeigen den Mercedes S350 CDI)
Tuningfirma: Prior Design
Fahrzeugname: Prior Design PD800S

Text: P. Hünteler, Fotos: Prior Design

Zur Bildergalerie des Artikels (18 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname