Neu hier? Registrieren oder

Opel Kadett C Caravan mit Kultstatus

15. Februar 2013
Youngtimer: Kulturgut in Lamborghini-Orange

Kein anderer Opel hat in der Szene einen solchen Kultstatus wie der Kadett C. Meist sieht man jedoch das C Coupé oder die Limo auf unseren Straßen. Um so mehr freut es uns euch Jörgs Opel Kadett C Caravan vorstellen zu dürfen!

In den Jahren 1973 bis 1979 wurden 1,6 Millionen Opel Kadett C gebaut. Die Kompaktklasse der C-Baureihe übernahm mit dem längs eingebauten Frontmotor und dem Hinterantrieb im Großen und Ganzen die Technik des Vorgängermodells, dem Kadett B. 1975, ein Jahr vor dem Golf GTI, brachte Opel übrigens die sportliche Variante Kadett GT/E auf den Markt. Der C Kadett wurde in fünf Karosserieformen angeboten. Neben der Stufenhecklimo und dem Coupé gab es auch den hier vorgestellten Kombi. Dieser wird von Opel traditionell Caravan bezeichnet. 1995 folgte noch eine Schrägheckversion und 1996 der Aero. Letztere Variante war ein Cabrio mit Targadach und einer verstaubaren Heckscheibe aus Kunststoff. Im August 1977 betrieb das Opel Werk Bochum beim Kadett C Modellpflege. Die bis dato in der Stoßstange untergebrachten Blinker wurden fortan neben den Scheinwerfern in die Kotflügel integriert. Mit dem neuen Modell Kadett E endete für die kompakten Opel eine lange Tradition. Der C Kadett war der letzte seiner Art mit Heckantrieb. Auf vielen Motorsportveranstaltungen wurde der Opel Kadett C eingesetzt. Noch heute erfreuen sich die Quertreiber einer sehr großen Beliebtheit. Sowohl bei Fahrern als auch beim Publikum. Motorleistungen von 200 PS bis 300 PS sind hier keine Seltenheit.

450er Haltbarkeit in Glanz gesetzt!

Auch für den 27-jährigen Jörg hieß es bei seinem Opel Kadett C Caravan mal ganz dezent unter der Haube Hand anlegen. Dezent ist hier aber doch eher ein zu belächelndes Wort. Der verbaute 2 Liter 16V Turbo Motor wurde im Ganzen von der Firma EDS Motorsport getrimmt und legt so gemütliche 204 Pferdestärken auf die Welle. Nebenher sei zu erwähnen, dass der Motor bis 450 PS haltbar ist. Mit viel Chrom, Gold und polierten Teilen macht das Ganze nicht nur mächtig Spaß, sondern sieht zudem auch noch außergewöhnlich schön aus. Zudem gab es noch eine klangvolle Abgasanlage mit 70 Millimeter Durchmesser als Sonderanfertigung. Die Anlage für die Abgase hat Jörg aber einige Kopfzerbrechen bereitet, denn das Modul verläuft verdammt nah an der Lenkung vorbei.

Opel Kadett C Caravan mit Kultstatus Bild 711127
204 PS legt der überarbeitete 2 Liter 16V Turbo an!

Für das verbaute große Schaltgetriebe aus dem Omega A musste karosseriemäßig sogar der Getriebetunnel geweitet werden. Weiter ging es an der Karosserie auch vorne fahrerseitig. Hier wurden Schlitze in die Front für den dahinter verbauten Ölkühler des Motors eingearbeitet. Für den Freigang der 16 Zoll großen Räder wurden die Radläufe vorne wie hinten gebördelt und gezogen. Sonst wurde von der Karosserie her bewusst alles so ziemlich original gehalten. Anschließend ließ Jörg den Wagen in ein Lamborghini-Orange tauchen. Der Grill, die Aussenspiegel sowie die Zentralmutter der Felgen, ließ er als Kontrast dazu schwarz lackieren.

Innenraum in Sicht

Die angesprochenen 16 Zoll Räder hören auf den Namen WRD-Mesh und drehen sich in den ausgiebigen Maßen 8,5x16 Zoll und 9,5x16 Zoll in den geweiteten Radhäusern des Opel Kadett C Caravan. Ein rot lackiertes Koni Fahrwerk mit H&R Federn hält dabei die mit 205er und 225er Toyo Socken bespannten Felgen bei Laune. Die damit erreichte 50 Millimeter Tieferlegung steht dem Kombi obendrauf noch verdammt gut. Die Top-Optik trifft übrigens auch auf das Interieur zu. Dieses wurde komplett leer geräumt und auf Sicht lackiert! Der Schrauber versucht bei seinem Projekt möglichst alles selbst zu machen. Da man dies aber nicht immer und überall kann, lässt er sich auch gerne mal helfen.

Opel Kadett C Caravan mit Kultstatus Bild 711117
Minimalistisch zum Highligt umgebaut und gesattelt

Um die Optik weiter zu forcieren wurden vom Sattler zahlreiche Teile angefertigt und im passenden Style bespannt. Sportsitze von FK, ein 32er Raid Sportlenkrad und ein paar extra Anzeigen ergänzen das Bild im Innenraum. Da sich bei Jörgs Kadett C die Akustik primär unter der Haube und in den Rohren abspielt, wurde im Car-Hifi Sequment minimalistisch angesetzt. Ein Blaupunkt CD-Radio und ein Infinity 2-wege System.

Wenn es auf Tour geht, dann richtig

Opel Kadett C Caravan mit Kultstatus Bild 711113

Für Jörg ist der Opel Kadett C Caravan natürlich kein Daily Driver. Im Alltag bewegt er lieber seinen Zafira A OPC. In seiner Freizeit aber holt er den 1979er Opel immer sehr gerne raus und fährt mit ihm spazieren. Und dies nicht nur mal eben um die Ecke. Das wäre auch viel zu schade, denn solch ein Wagen muss einfach auch bewegt werden! Nach zwei Jahren Schrauben hat er sich diese Zeit des Fahrens auch wirklich verdient. So ganz fertig ist man zwar nie mit so einen Baby, aber zur Zeit belässt es Jörg mal einfach bei den notwendigen Arbeiten.

Opel Kadett C Caravan mit Kultstatus Bild 711107

Opel Kadett C Caravan mit Kultstatus Bild 711132

Daten & Fakten
Opel Kadett C Caravan, Baujahr 1979

Motor:
2,0 Liter, 16V, Turbo, CC20LET
204PS, standfest bis 450PS
Schalt-Getriebe vom Omega A
verchromt, vergoldet und poliert

Exterieur:
Getriebetunnel fürs große Getriebe geweitet
Vorne fahrerseitig Luftschlitze für den Ölkühler eingearbeitet
Radläufe gezogen und gebördelt
Sonst original
Lamborghini Orange lackiert
Grill schwarz lackiert
Außenspiegel schwarz lackiert
Zentralmutter der Felgen schwarz lackiert
Verbindungsschrauben der dreiteiligen WRD-Mesh schwarz lackiert
Viele weitere Teile im Achs- und Moorbereich schwarz lackiert

Fahrwerk und Felgen
Koni rot lackiert, H&R Federn
ca 50mm Tieferlegung
20mm Spurverbreiterung
vorne 8,5x16 Zoll WRD Mesh Felgen mit 205/40 R16 Toyo Tires
hinten 9,5x16 Zoll WRD Mesh Felgen mit 225/40 R16 Toyo Tires

Interieur:
FK Sportsitze gesattelt
Raid 320mm Sportlenkrad
original Instrumente umgebaut
Zeiger auf 6Uhr Stellung, geänderte Scheiben
Öltemperaturanzeige nachgerüstet
Öldruckanzeige nachgerüstet
Ladedruckanzeige nachgerüstet
Voltanzeige nachgerüstet
Innenraum komplett leer geräumt und auf Sicht lackiert.

Car-Hifi:
Blaupunkt CD Radio
Infinity 2-wege System

Text: M. Peschel, Fotos: Speedyshots.de

Zur Bildergalerie des Artikels (26 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Gast 08.03.19 um 09:03 Uhr
Guten Tag,

hätte da bitte mal eine Frage zu dem Fahrzeug?
Kann man Sie bitte Telefonisch erreichen?

MFG
Volkmar

▸1 Kommentar

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname