Neu hier? Registrieren oder

Profiltiefe messen: So geht's richtig!

1. Dezember 2021
Community: Wie misst man die Reifen Profiltiefe?

Ob im Innenstadtverkehr, bei Fahrten über Land oder auf dem Weg zu einer Urlaubsdestination: Ein Reifen ist bei jeder Fahrt großen Belastungen ausgesetzt. Der Abrieb sowie thermische Einflüsse wie Kälte, Wärme und UV-Strahlung wirken auf den Mix aus Kautschuk, Stahl Cord und Kunstfasern ein. Dadurch kann sich die Lebensdauer des Reifens verkürzen - bei der einen Fahrt stärker, als es bei der anderen womöglich der Fall ist.

Die richtige Profiltiefe für Reifen - so gelingt die Messung korrekt!

Vor allem Sommerreifen sollten regelmäßig ausgetauscht werden. Das Risiko zu Reifen, die über keinen Grip mehr verfügen, ist aufgrund des sommerlich aufgeheizten Asphalts sehr hoch. Wann ein Reifen ausgetauscht werden sollte, lässt sich durch die Profiltiefe feststellen. Wie kann diese so ermittelt werden, dass das Resultat korrekt ist? Mit der folgenden Anleitung kannst Du die Messung ohne Probleme vornehmen und Du erhältst mit dieser Vorgehensweise realistische Ergebnisse.

Profiltiefe messen - unerlässliche Bestandsaufnahme für Sicherheit on tour

Du hast dem Profil der Sommerreifen und Winterreifen bisher kaum Aufmerksamkeit geschenkt? Im Hinblick auf Deine eigene Sicherheit und die Sicherheit der anderen Insassen ist es empfehlenswert, das zu ändern. Denn die Reifen gehören neben den Bremsen zu den wichtigsten Sicherheitskomponenten Deines Fahrzeugs. Ganz gleich, ob Du einen modernen Flitzer fährst oder mit Deinem Youngtimer die Straßen unsicher machen möchtest: Mit nur wenigen Handgriffen hast du die Profiltiefe ruckzuck ermittelt.

Die Profiltiefe nicht regelmäßig zu messen, kann zu Unfällen durch:

  • Aquaplaning
  • überfrorenen Regen oder
  • Schnee

führen.

Lass Dich nicht von festen Straßen täuschen. Sind die Reifen abgenutzt, kann sich der Bremsweg deutlich verlängern. Im schlimmsten Fall droht ein Auffahrunfall, der mitunter eine Schuldhaftigkeit oder Teilschuld mit entsprechenden Konsequenzen nach sich ziehen kann.

Die richtige Profiltiefe ermitteln

Welche Profiltiefe die Reifen Deines Fahrzeugs haben sollten, ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Dies regelt der § 36 Absatz 2 StVZO. Demnach dürfen ausschließlich Fahrzeuge auf den Straßen fahren, bei denen die Reifen über eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm verfügen. Für Sommerreifen ist es jedoch empfehlenswert, die Reifen auszutauschen, wenn sie eine Grenze von 3 mm unterschreiten. Sind die Winterreifen bereits auf 4 mm abgefahren, solltest Du auch hier einen Austausch in Erwägung ziehen.

© depositphotos.com, Phantom1311 (Bild 1)
© depositphotos.com, Phantom1311

Du möchtest zunächst eine Sichtprüfung durchführen und wissen, woran Du einen abgefahrenen Reifen erkennen kannst? Da neue Reifen über ein Profil von etwa 8 bis 9 mm verfügen, ist der Unterschied bei einer Profiltiefe rund um die gesetzliche Regelgrenze meist mit bloßem Auge sichtbar.

Grundlegendes zur Profiltiefenmessung

Die Profiltiefe misst Du unkompliziert mit einer simplen 1-Euro-Münze (bei Sommerreifen) bzw. 2-Euro-Münze (bei Winterreifen). Setze diese aber nicht irgendwo am Reifen an, sondern idealerweise mittig auf der Lauffläche. Dort ist der Abnutzungsgrad in der Regel am größten, sodass Du keine verzerrten Ergebnisse erhältst. Da die Abnutzung üblicherweise ungleichmäßig vonstattengeht, solltest Du aber dennoch an anderen Stellen des Reifens die Messung wiederholen. So umgehst Du Komplikationen, wenn Du in eine Verkehrskontrolle gerätst und die Profiltiefe von der Polizei überprüft wird.

Anleitung zum Messen der Profiltiefe

Führe die Münze in das Profil des Reifens ein. Eine 1-Euro-Münze ist mit einem 3 mm starken goldfarbenen Rand versehen. Bei einer 2-Euro-Münze ist der silberfarbene Rand 4 mm stark. So kannst Du im Vergleich zu den zuvor genannten Empfehlungen feststellen, inwieweit das Profil schon zu stark abgefahren ist oder nicht. Alternativ verwendest Du einen Zollstock, ein Lineal oder einen Profiltiefenmesser. Letzteren erhältst Du online oder im Kfz-Fachhandel.

Eine weitere Lösung ist ein Profiltiefenmessgerät, welches mit Digitaltechnik arbeitet und den Wert über ein Display ausgibt. Wenn Du Deinen eigenen Messkünsten nicht ganz traust und auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du die Reifen auch von einem Profi messen lassen. In den Werkstätten kommt Lasertriangulationstechnik zum Einsatz. Hierbei befindet sich im Boden Messtechnik, welche die Profiltiefe bei Berührung mit den Fahrzeugreifen misst. Diese Technik gilt als ausgesprochen präzise.

Was tun, wenn die Reifen unterschiedlich stark abgefahren sind?

Du stellst an Deinem Fahrzeug fest, dass nur ein oder zwei Reifen sehr stark abgefahren sind? Dies kann beispielsweise durch das Kurvenfahren der Fall sein. Es empfiehlt sich, aus Gründen der Sicherheit beide Reifen der Vorder- bzw. Hinterachse auszutauschen.

Image © depositphotos.com, ginasanders

Datum der Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2021
Bildergalerie des Artikels (2 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!