Neu hier? Registrieren oder

Richtige Bereifung für Tuning Fahrzeuge

5. April 2018
Tuning-Lexikon: Reifen für Tuner-Cars

Wenn es um die richtige Bereifung für Tuning Fahrzeuge geht, haben viele Tuning-Newcomer noch jede Menge Fragezeichen in den Augen. Wir wollen hier die Fragen ausräumen und klären, ob eine Abnahme durch den TÜV erforderlich ist und wann eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere in Frage kommt oder wann das Mitführen einer Allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE) völlig ausreichend ist.

Was gibt es zu beachten, wenn es um die richtigen Reifen bei Tuningfahrzeugen geht? In diesem Artikel beantworten wir euch die wichtigsten Fragen.

Schnell und schön

Tuning Fahrzeuge wirken mit der richtigen Bereifung noch dynamischer und werden dadurch optisch aufgewertet. In Sachen Optimierung und Individualisierung spielen die Reifen beim getunten Auto eine wesentliche Rolle. Sie sollten optisch zum beabsichtigten Tuning-Ziel passen und müssen dennoch die Motorleistung wirksam übertragen. Zudem sollte es durch ihre Verwendung keine Einbußen bei der Fahrsicherheit geben.

Fahrzeuge mit weit mehr als 300 PS, die für extrem hohe Geschwindigkeiten ausgelegt sind, werden meist auf sehr breite und mit einer speziellen Gummimischung versehenen Ultra High Performance Reifen (UHP) gestellt. Dabei handelt es sich um Hochleistungs-Breitreifen die mit Geschwindigkeitsindizes V (für maximal 240 km/h), W (270 km/h), Y (300 km/h) oder älter als ZR (mehr als 240 km/h) hergestellt und versehen werden.

Bedingte Verbesserungen beim Fahrverhalten

Nicht nur optisch sind die Reifen für Tuning-Fahrzeuge eine Bereicherung. Zum Teile kann die Hochleistungsbereifung auch das Verhalten bei Kurvenfahrten und die Übertragung der Performance verbessern. Voraussetzung dafür: Bei der Breite sollte der Tuner Vernunft walten lassen und es nicht allzu sehr übertreiben. Dann können die Breitreifen sogar zur Steigerung der Fahrstabilität beitragen. Dafür verantwortlich ist die größere Aufstandsfläche, welche eine geringere Flächenpressung bedingt. Der Vorteil dabei: Bei Kurvenfahrten können höhere Seitenkräfte aufgebaut werden und auch die Bremswege können durchaus kürzer ausfallen. Beides ein echter Zugewinn an Sicherheit.

Welche Reifengrößen sind an meinem Tuning-Fahrzeug erlaubt?

Richtige Bereifung für Tuning Fahrzeuge Bild 815084
Es muss auf ein paar wichtige Merkmale geachtet werden, wenn es um die richtigen Reifen für Tuningfahrzeuge geht. | Kaukola Photography / Shutterstock.com

Seitdem es in Deutschland nur noch die neue Zulassungsbescheinigung gibt, ist in der Zulassungsbescheinigung Teil eins unter Ziffer 15 nur noch eine Reifengröße angegeben. Das bedeutet aber keineswegs, dass nun nur noch eine Reifendimension zulässig ist.

Alle weiteren zulässigen Dimensionen finden sich in den sogenannten CoC-Papieren (auch CoC, Certificate of Conformity, EG Übereinstimmungsbescheinigung, veraltet: EWG Übereinstimmungsbescheinigung), die entweder gleich mitgeliefert werden oder später auch noch beim Autohersteller angefordert werden können. Die CoC-Papiere halten dann unter den Ziffern 32 und 50 alle für das spezielle Fahrzeugfabrikat erlaubten Reifen- und Felgendimensionen parat.

ABE und Bauartgenehmigung

Generell reicht es völlig aus, wenn die Felgen mit einer ABE ausgeliefert werden. Diese Allgemeine Betriebserlaubnis der Felgen muss bei jeder Fahrt mitgeführt werden. Bei speziellen Breitreifen bzw. Tuningreifen ist zudem eine Bauartgenehmigung nötig.

Dabei beruft man sich auf § 21a StVZO, wonach die Fahrzeugzulassung durch den Einbau von Autoteilen dann nicht gefährdet ist, wenn ein internationales Prüfzeichen auf den Bestandteilen, in dem Fall auf den Reifen, vorhanden ist.

Eine nationale Bauartgenehmigung, die international auch als ECE-Genehmigung bzw. EG-Typgenehmigung genannt wird, ist für einzelne Fahrzeugteile nachzuweisen, die nach bestimmten europäischen Standards produziert werden müssen. Somit zählt unter anderem auch die (Tuning-) Bereifung zu den Autoteilen, für eine Bauartgenehmigung vorliegen muss.

Zur Bildergalerie des Artikels (2 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname