Neu hier? Registrieren oder

The Frog – Giftig grüner Golf II

11. März 2014
Private-Cars: Golf II in kawasakigrün

Farbe: Grün!!! So steht es in unserem Datenblatt. Mit drei Ausrufezeichen. Und wahrlich: Dieser VW Golf ist grün. Giftgrün. So grün, dass es uns fast die Pupillen wegbrennt. Und das fällt auf. Haben sich unsere Augen aber erst einmal wieder beruhigt, entdeckt man an diesem Golf II mehr, als nur die Farbe! Wir schauen genau hin. Sonnenbrillen auf!

Schrauberfreund Josef hat seinen Golf 2 im Jahr 2000 für 1 Kilo Euronen erstanden. Soviel ist klar. Klar ist auch, schaut man sich erst die Liste aller Modifikationen genau an, dass der heute 31-jährige Österreicher den Wagen einmal komplett umgedreht hat. Das giftige Limonengrün von Kawasaki setzt bei allen Umbauen nur einen kleinen Akzent auf die Auflistung aller Details, die am Wagen über die Jahre verändert und umgestaltet wurden. Wo beginnen wir mit unserer Berichterstattung über diesen Wolfsburger, wo hören wir auf? Wir möchten euch ja nun hier nicht mit Details langweilen. Aber langweilen Details uns wirklich? Egal, es muss raus! Faktisch beginnen wir außen und arbeiten uns nach innen vor. Willkommen im Tierreich des giftig grünen Frosch-Golfs.

Frosch mit breiten Backen

Betrachten wir also das Exterieur des Golf II von Josef, so fallen uns natürlich die breiten Backen auf. Die Radläufe des Wolfsburgers wurden dezent nach außen geweitet, um die schicken Keskin KT4 in der Dimension 7x16 in den Radhäusern verschwinden zu lassen. Und dies tun die mit 195er Dunlop Gummis bezogenen Rims dank eines GAS Airride-Fahrwerks um bis zu 120mm.

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763258

Cleanes Design an der Außenhaut

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763257

Auch sonst ging es bei der Karosserie des VW Golf 2 bereinigend ans Blechkleid. Die Stoßstangen wurden entfernt und die Sicken der C-Säulen sowie das Antennenloch gecleant. Zudem fiel der Griff auf der Beifahrerseite dem Cleaníng zum Opfer. Auf der Fahrerseite wiederum wurde ein Griff aus der Audi-Palette eingesetzt. Die Sicke am Heckblech wurde gecleant und selfmade Lüftungsschlitze in die Kotflügel integriert.

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763246

Natürlich wurden an Josefs Golf auch die Anbauteile nicht unangetastet gelassen. So wurden an der Frontstoßstange direkt einmal die Blinker, Nebler, Aussparung für das Kennzeichen und der Spoiler per Kunststoffschweißen in ein cleanes Design gestellt. Eigenbau Schweller aus Blech und eine gecleante Heckstoßstange ergänzen das Bild stimmig. Details wie ein Bonrath Einarmwischer, Jom Tropfenspiegel und eine Heckscheibe ohne Heizdrähte perfektionieren den Look von Josefs Zweier.

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763255

Sauber unter der Haube!

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763251

Dass der Golf II von Josef auch unter der Haube nicht unangetastet bleiben konnte ist sicherlich jedem Leser klar. Das 1,8 Liter GTi Triebwerk wurde vom Schrauber übrigens selbst eingebaut und modifiziert. Mit einem Golf 1 Kühler, einem K&N Luftfilter sowie einem Bonrath Powerrohr schließt sich aber die Liste der Modifikationen unter der Haube bereits. Dachtet ihr wirklich? Nein! Reinraum heißt es nämlich hier bei unserem Österreicher. So wurden erst einmal die Heizung und der Leerlaufstabi entfernt. Die Spritzwand fiel ebenso dem Cleaning zum Opfer. Alle Bleche wurden gecleant und die Batterie sowie der Behälter für das Wischwasser in den Kofferraum gepackt. Die Kabel wurden versteckt verlegt und die Kühlerschläuche geledert. Nach dem Cleaning des Schloßträgers wurde der komplette Raum unter der Motorhaube in einem Lichtgrau lackiert. In den hellen Grauton wurden übrigens auch die komplett gecleanten inneren Radhäuser des Golfs getaucht. Dies passt optisch perfekt zu den glänzenden Radaufhängungen, Bremsen und den lackierten Achsen. Fast hätte ich jetzt noch vergessen zu berichten, dass der Motor in ein „Chrom Total“ – Design gestellt wurde und das Getriebe ebenso verchromt wurde. Ich habs nicht vergessen. Haken dran!

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763253

Selfmade - The Frog Builder!

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763280

Ich scrolle nun auf die dritte Seite meines Datenblattes. In freundlichen Lettern finde ich hier eine Auflistung des Interieurs mit den Vermerken selfmade und selfmade. Stand nicht bereits selfmade bei den Karosseriearbeiten und den Umbauten im Motorraum? Tatsächlich scheint es, als hätte Josef den kawasakigrünen VW Golf 2 durch eigner Hände Arbeit komplett selbst entstehen lassen. Froschflosse hoch - Respekt!

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763270

Das Cockpit des Frosch GTi

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763272

Widmen wir uns also den Besonderheiten im Cockpit des grünen Zweiers. Die Sitze vom Golf GTi wurden von Josef in einem Mix aus Leder und Alcantara bezogen. Das Cockpit selbst wurde in Eigenarbeit aus GFK erstellt und die Heizung sowie die Lüftung demontiert. Zudem ist die Mittelkonsole natürlich auch Eigenbau. Das komplette Interieur des VW Golf II versprüht einen einzigartigen Flair. Ein griffiges Handling des Golf verspricht hier das Isota Sportlenkrad. Aus GFK sind übrigens auch der Himmel mit LED Leuchtband sowie die Türverkleidungen. Diese wurden komplett in grau lackiert. Die Teppiche des Wagens sind aus edlem Alcantara. Weiter hinten findet der Betrachter die zwei polierten Lufttanks des Airride sowie den Kompressor im Inneren des Volkswagens.

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763264

Audio vs. Cleaning

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763269

Auf zwei Trassen ist der MDF/GFK Ausbau im Heck des Wolfsburgers. In der Summe verbaute Josef hier direkt eine ganze Batterie an Audio Equipment, ganz entgegen dem sonst im Golf vorherrschenden Cleaning. Ein Focal Frontsystem mit zusätzlichem 16er Kickbass sowie zwei Stück der wohlklingenden 28er Viper Subwoofer im geschlossenen Gehäuse werden hier von einer JVC Headunit angesteuert. Unterstützt wird diese von einer Monoblock Xetec Gravity 1200 Endstufe sowie einem 4 Kanal Verstärker.

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763277

Kein Hängerfahrzeug

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763279

Wer sich die Auflistung aller Umbauten und den Glanz auf den Bildern unseres Fotografen Martin Arnold anschaut, wird schnell den Gedanken „Trailerqueen“ (Was ist eine "Trailerqueen"?) mit sich tragen. Doch weit gefehlt. Josef bewegt seinen 1990er VW Golf II auf Achse. Dies ist bei solch formatfüllenden Umbauten sicher eine Seltenheit. Respekt und allzeit gute Fahrt wünscht die Redaktion!

The Frog – Giftig grüner Golf II Bild 763276

Daten & Fakten
VW Golf II - Baujahr 1990
Umfangreiches Cleaning der Karosserie in Eigenarbeit
Cleaning des Motorraums und viel Chrom
GFK Aubau im Innenraum
GTi Sportsitze in Leder und Alcantara
Eigenbau Kofferraumausbau
GAS Airride

Text: M. Peschel, Fotos: M. Arnold

Zur Bildergalerie des Artikels (37 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
laubfrosch107 11.03.14 um 20:23 Uhr
Hey is ja meiner :)

▸ Kommentar

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname