Neu hier? Registrieren oder

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe

26. November 2013
Private-Cars: VW Golf I Cabrio Deluxe

Nicht nur der geschlossene Golf der ersten Generation genießt in der Szene einen Ruf als Klassiker. Auch der „offene Bruder“ des Einsers steht bei Tuning-Enthusiasten hoch im Kurs. Szenegänger Carsten Vogels hat sein „Erdbeerkörbchen“ zum edlen Showcar-Cruiser umgebaut. Das Ergebnis wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten!

Wer sich bei der Überschrift dieses Artikels fragt, was Erdbeeren mit dem offenen Golf der ersten Generation zu tun haben, sollte sich die Form des Wagens mal von der Seite ansehen. Die kantigen Linien und der massive Überrollbügel lassen mit ein wenig Fantasie tatsächlich ein (übergroßes) Erdbeerkörbchen erkennen. Daher rührt der inoffizielle Spitzname des Wolfsburgers. Carsten Vogels hingegen erkannte bei dem 1990er Cabrio hauptsächlich Potential und kein Transportmittel für Früchte. Nachdem er den Sommer-Volkswagen im Januar 2011 erstanden hatte, verbrachte er den verbleibenden Rest des Winters in seiner Schrauberhalle, um erste Modifikationen vorzunehmen. Im darauf folgenden Winter wurde der Wagen schließlich in den Zustand gebracht, in dem wir ihn euch heute präsentieren.

Edel-GTI

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759815

Angetrieben wird das Deluxe-Cabrio vom klassischen GTI-Motor. Die zur Verfügung stehenden 107 PS reichen allemal, um mit dem Showcar durch die Gegend zu cruisen. Carsten hat sich daher voll und ganz auf das Tuning der Optik konzentriert. Der Antriebsstrang selbst wurde zum Beispiel komplett lackiert. Und auch sonst hat der Cabrio-Fan hier keine halbe Sachen gemacht.

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759816

24-Karat-Gold, Chrom, Lack und Leder: Hier kommt quasi alles zum Einsatz, was auch nur im Entferntesten mit dem Wörtchen „edel“ assoziiert werden kann. Der in Leder eingefasste Wasserkühler bekam sogar noch goldenen Ziernähte verpasst.

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759817

Doch damit nicht genug. Der Innenseite der Motorhaube spendierte der Praktiker aus Kaarst sogar die gleiche Optik wie dem Interieur. Und dieses stellt ganz klar das maßgebliche Feature des Wagens dar.

Sattlerkunst aus Mönchengladbach

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759818

Der absolute Höhepunkt des Ausnahme-Cabrios aus Kaarst ist zweifelsohne das bombastische Interieur. Carsten holte Fachmann Robert Mischewski ins Boot, um aus der Serienausstattung ein einzigartiges Highlight zu zaubern. Und dieses Ziel wurde absolut erreicht.

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759819

Recaros, Armaturenbrett, Fußmatten, Sonnenblenden, Türpappen...egal wo man hinschaut erblickt man die Karonaht, welche auch die gelederten Flächen der Motorhauben-Innenseite ziert. Der Sattler aus Mönchengladbach hat hier wirklich alles gegeben. Man findet quasi kein Element mehr, das nicht durch die Hände des Experten gegangen ist.

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759820

Sogar der markante Überrollbügel, der das Einser Cabrio erst zum „Erdbeerkörbchen“ macht, wurde in Kuhhaut gehüllt. Selbst Kritiker des Einser Cabrios können sich diesem exquisiten Interieur nicht gänzlich entziehen. Ein absoluter Hingucker eben, der aus dem offenen Cruiser ein waschechtes Showcar macht.

Leder meets Sound

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759821

Dass ein waschechtes Showcar im Optimalfall auch über unterhaltungstechnische Referenzen verfügen sollte, ist natürlich auch Cabrio-Fahrer Carsten klar. Er spendierte dem Oldschool-Cabrio daher ein 2-Din-Radio von Zenec und geizte auch nicht mit Lautsprechern. Ein 3-Wege-Frontsystem aus dem Hause Hertz sorgt, eingebettet in Doorboards „Marke Eigenbau“, für angenehme Klänge während der Ausfahrt.

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759822

Obwohl das Golf Cabrio seinem Besitzer sowieso nur einen ganz kleinen Kofferraum zur Verfügung stellt, wurde dieser ganz in den Dienst des Subwoofers gestellt. Der Faktor „Stauraum“ wird bei Showcars eben vernachlässigt. Und da Carsten keine halben Sachen macht, kam auch hier die Sattlerei Mischewski zum Einsatz. Nicht nur die Innenseite der Heckklappe bekam das markante Lederdesign mit der Karonaht verpasst, auch der ehemalige Kofferraum wurde dem Style des Interieurs angepasst. Dabei wurde auch nicht vor Verbandskasten und Warndreieck halt gemacht. Sogar der Subwoofer selbst bekam eine Portion Leder spendiert.

Die Klassiker auf dem Klassiker

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759823

Dass das Einser Cabrio ein kommender Klassiker ist, steht außer Frage. Bei der Wahl der Räder war sich Carsten dieses Umstands sicher bewusst und entschied sich stilsicher für klassische BBS-Felgen in 8 und 8,5x15 Zoll. Das Modell „RM 012“ passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759824

Dieser Fakt wird durch den zum Interieur passend gelackten Felgenstern und die goldenen Schrauben natürlich noch unterstrichen. Und dank dem bis zum Äußersten heruntergedrehten Gewindefahrwerk von TA Technix liegt das Wolfsburger Cabriolet auch richtig schön „am Boden“.

Nobel-Hobel

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759826

Im Gegensatz zu den Modifikationen im Inneren des offenen Golfs hat Carsten das Exterieur-Tuning etwas dezenter gestaltet. Dadurch kontrastiert die marrakesch-braune Karosse des Cabrios nicht nur farblich mit dem Interieur. Von „verbastelt“ kann hier absolut keine Rede sein.

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759827

Natürlich mussten die Kotflügel im Zuge der Umrüstung in Sachen Fahrwerk & Felgen entsprechend angepasst werden. Außerdem wurden Stoßstangen und Heckklappe einer Cleaning-Kur unterzogen. Embleme trägt der Wagen überhaupt keine mehr zur Schau, auch nicht im Grill.

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759825

Das Zusammenspiel zwischen dezentem Exterieur und bombastischem Interieur machen Carstens Golf 1 Cabriolet zu einem Showcar-Cruiser der besonderen Art.

Der nächste Winter kommt bestimmt...

VW Golf Cabrio: Erbeerkörbchen Deluxe Bild 759828

...oder ist sogar schon da. Für „Sommerauto-Fahrer“ Carsten ist das jedoch kein Grund zur Traurigkeit. Schließlich geht es im Winter mit den Kumpels in die Schrauberhalle. An den zahlreichen veredelten Details seines Cabriolets erkennt man deutlich, dass ihm stets weitere Modifikationen einfallen werden. Außerdem sucht der Mann aus Kaarst gerade nach einem Jetta der ersten Generation. Es wird ihm also auch im Winter garantiert nicht langweilig werden...

Falls euch das Golf I Cabrio Lust auf mehr gemacht hat, schaut doch bei dem Einser Cabrio von Sebastian vorbei!

Daten & Fakten
Allgemein
Hersteller: VW, Modell: Golf Cabriolet, Baujahr: 1990

Motor
Typ: GTI, Hubraum: 1,8l, Kennung: 2H, Leistung: 107 PS
Alle Schrauben, Schlauchschellen und etliche Anbauteile in 24 Karat Gold. Viele Teile in Braun und Schwarz lackiert. Kühler in Leder.

Exterieur
Tunnel in den Längsträgern, Kotflügel rundum bearbeitet, Grill ohne Emblem, Stoßstangen clean, Heckklappe clean. Lackierung in Marrakesch-Braun (BMW) und Klavierlack (Schwarz).

Räder & Fahrwerk
Felgen: BBS RM012, Dimensionen: 8 & 8,5x15
Reifen: Nankang NS II, Dimensionen: 185/45 R15
Fahrwerk: TA Technix Gewindefahrwerk

Interieur
Recaro Sportsline Sitze, 32er Raid Sportlenkrad, GTI Instrumente, Aufwändige Sattlerarbeiten im gesamten Innenraum.

HiFi
Zenec 2-Din-Radio mit DVBT TV, Hertz 3-Wege-Frontsystem, GZHW 25X Subwoofer.
Kofferraumausbau in Leder (wie Interieur).

Carsten dankt:
Lackierer Sven Hansen, Mechaniker Joachim Enkel und Sattler Robert Mischewski

Text & Fotos B. Planz

Zur Bildergalerie des Artikels (55 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname