Neu hier? Registrieren oder

Was bedeutet eigentlich „Liberty Walk“, „Rocket Bunny“ und „Rauh-Welt“?

11. August 2014
Tuning-Lexikon: Die Breitbau-Hersteller im Lexikon

Seit geraumer Zeit geistern immer wieder Bilder extremer Breitbauten in Kombination mit Begriffen wie „Liberty Walk“, „Rocket Bunny“ oder „Rauh-Welt“ durch die Weiten des Internets. Zuletzt sorgten etwa die beiden Rotiform Art-Cars vom Wörthersee für Aufsehen. Doch was hat es mit diesen Begriffen eigentlich auf sich?

„Liberty Walk“, „Rocket Bunny“ und „Rauh-Welt“ bezeichnen eigentlich nichts weiter als die Hersteller von Bodykits eines speziellen Breitbaustils, der in Übersee gerade voll im Trend liegt. Charakteristisches Merkmal dieser Karosseriebausätze sind die sogenannten „bolt-on overfenders“, also aufgenietete Kotflügelverbreiterungen. Wobei die Bausätze häufig nicht nicht angenietet sondern auch verschraubt werden um sie später leicht austauschen zu können.

Die breiteren Koflügel werden einfach auf die bisherige Karosserie aufgesetzt und angenietet. Der grobe, aufgesetzte Look ist hierbei gewollt. Die ursprüngliche Kotflügelkante muss in den meisten Fällen natürlich ausgeschnitten werden, um den gewonnenen Platz in den Radhäusern auch Nutzen zu können. Das Design der Anbauteile selbst ist, im Gegensatz zu vielen hierzulande verbreiteten Bodykits, schnörkellos und funktionsorientiert.

Was bedeutet eigentlich „Liberty Walk“, „Rocket Bunny“ und „Rauh-Welt“? Bild 776085

Durch die Verbreiterungen können extrem breite Felgen mit einer sehr geringen, oft sogar negativen, Einpresstiefe gefahren werden. Prädestiniert sind dafür natürlich Tiefbettfelgen, welche teilweise Breiten von bis zu 12“ annehmen können. In Verbindung mit extremer Tieferlegung und viel Sturz kann auch ein sauberes Fitment, wie es in der Stance-Szene bevorzugt wird, erzielt werden.

Obwohl besagte Breitbau-Kits aus den Vereinigten Staaten stammen, kommen sie an den klassischen US-Cars recht selten zum Einsatz. Diese glänzen nämlich oft ohnehin durch üppige Proportionen und hubraumstarke Motoren, wie die beliebten V8 Triebwerke. Vor allem aber glänzen viele Vertreter sprichwörtlich durch den großzügigen Einsatz von Chrom.
Empfehlung für die Fans von US-Cars: Auf Portalen, wie zum Beispiel bei Autoscout24, findet man den Traumwagen im Originalzustand vermutlich am Besten.

Zurück zum Thema. Neben den aufgenieteten Kotflügelverbreiterungen beinhalten die Bodykits von „Liberty Walk“, „Rauh-Welt“ oder „Rocket Bunny“ zumeist auch geänderte Front- und Heckstoßstangen um der Formensprache der Fahrzeuge Rechnung zu tragen. Weitere Komponenten, etwa aufgenietete Spoiler, Heckflossen oder Seitenschweller können je nach Hersteller und Modell Bestandteil des Umbaus sein.

Was bedeutet eigentlich „Liberty Walk“, „Rocket Bunny“ und „Rauh-Welt“? Bild 776087

Die Hersteller selbst unterscheiden sich hauptsächlich durch die Ausrichtung ihres Fahrzeugprogramms. Während bei „Rocket Bunny“ das Feld bunt gemischt ist, von japanischen bis hin zu einigen europäischen Fabrikaten, finden sich bei „Liberty Walk“ ausschließlich Performance-Cars, etwa aus den Hallen der M GmbH oder Lamborghini. „Rauh-Welt“ schließlich gelangte größtenteils mit seinen Umbauten von Fahrzeugen der Marke Porsche zu Bekanntheit.

Die Ursprünge dieses Tuning-Stils stammen aber aus einer Zeit lange vor „Liberty Walk“, „Rauh-Welt“ und „Rocket Bunny“. Schon früher wurden beim sogenannten „Work“-Stil Kotflügelverbreiterungen aufgesetzt um breitere Felgen montieren zu können. Und hierzulande dürften den meisten Lesern noch die vor einer Dekade sehr populären „Goldkette“-Breitbauten in Erinnerung sein.

Text: F. Laudner, Fotos: Facebook

Zur Bildergalerie des Artikels (3 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname