Neu hier? Registrieren oder

Was ist ein Klappenauspuff?

24. Juli 2019
Tuning-Lexikon: Alles zum Thema Klappenauspuff

Neben der Leistung und dem Aussehen eines Autos, ist auch die Lautstärke ein wichtiges Thema in der Tuningszene. An letzterem ist die Abgasanlage maßgeblich beteiligt, weshalb sich viele Tuning-Enthusiasten für einen Klappenauspuff entscheiden.

Beim Klappenauspuff handelt es sich um einen speziellen Auspuff, der durch eine eingebaute Klappe den Abgasstrom umleiten kann. Dies hat zur Folge, dass die Lautstärke des Autos variabel einstellbar ist. Die Verstellung der Klappe kann sowohl per Knopfdruck, als auch automatisch erfolgen. Die automatische Verstellung des Klappenauspuff kommt meist bei Geschwindigkeiten zwischen 50 und 70 km/h zum Einsatz, und sorgt somit für eine erhöhte Lautstärke.

Image © depositphotos.com, ruigsantos

Wie funktioniert ein Klappenauspuff?

Die Klappe des Klappenauspuff wird durch einen Magneten geschlossen. Wird diese Magnetfunktion allerdings ausgeschaltet, erzeugt der Saugmotor einen Unterdruck, der die Klappe des Klappenauspuff öffnet. Bei Fahrzeugen, die über eine Turboaufladung verfügen, ist ein zusätzlicher Unterdruckspeicher nötig, da dar benötigte Unterdruck nur bei geringen Drehzahlen erzeugt werden kann.

Die Vorteile eines Klappenauspuff

Durch die oben angesprochene Flexibilität des Klappenauspuffs, kann dieser gleich bei mehreren Aspekten punkten.
Zum einen ist der Klappenauspuff für Tuning-Enthusiasten interessant, da laute und voluminöse Klänge erzeugt werden können, und man somit einige Blicke auf sich und sein Tuning-Schmuckstück ziehen kann.

Zum anderen ist der Klappenauspuff auch bei „normalen“ Fahrzeughaltern beliebt. Dieser sorgt, trotz starkem Werksmotor, für leise und zurückhaltende Klänge, und steigert somit den Fahrkomfort erheblich.

Der größte Vorteil besteht allerdings in der Freiheit, sich nicht auf das Eine oder das Andere festlegen zu müssen, sondern je nach belieben selbst entscheiden zu können.

Achtung beim Nachrüsten!

Was ist ein Klappenauspuff? Bild 816943
Seit Mai 2018 hat das Bundesverkehrsministerium entschieden, dass nachgerüstete Soundgeneratoren nicht den Anforderungen von §§30 Abs. 1 Nr. 1 und Nr. 55 der Straßenverkehrsordnung entsprechen. Dies hat zur Folge, dass das Nachrüsten, unter anderem von Klappenauspuffen, nicht mehr gestattet ist.

Anders sieht es bei Klappenauspuffen aus, die ab Werk eingebaut sind. Hier sind weitere Tuningmaßnahmen nur dann zulässig, sofern dadurch der ab Werk vorgesehene Geräuschpegel nicht überschritten wird.

Fazit: Verwendung von Klappenauspuffen

Wer sich nicht entscheiden kann, ob er lieber mit einem voluminösen Sound, oder doch leise und komfortabel fahren will, ist mit einem Klappenauspuff gut beraten. Dieser erlaubt eine flexible Einstellung und garantiert somit, je nach Bedürfnissen, ein angepasstes Fahrgefühl.
Bildergalerie des Artikels (2 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname