SEAT Tuningteile

Auf der Suche nach SEAT Ersatz- und Tuningteilen kann es sehr schnell kompliziert werden. Um einfach SEAT Teile zu finden haben wir eine einfache Suche erstellt, welche Ihnen das Finden der passenden Teile erleichtert. Finden Sie hier einfach Ersatz- und Tuningteile von verschiedenen Händlern und Shops, indem Sie die Suche nutzen oder ein SEAT Modell auswählen.

Informationen zur Marke SEAT

SEAT Im Jahr 1950 wurde die Sociedad Española de Automóviles de Turismo, kurz Seat in Barcelona gegründet. Heute gehört dieser Automobilhersteller, der damals Besitz des spansichen Staatsunternehmens war, dem deutschen Volkswagen-konzern an.

In seinen Anfangsjahren, 1950 bis 1979, lag die Niederlassung Seats größtenteils in seiner spanischen Heimat. Beeinträchtigt durch hohe Importzölle war es ein schwieriges Unterfangen, die Automarke auch über Spanien hinaus zu verbreiten. In Spanien war Seat der unübertroffene Marktführer ohne jegliche Konkurrenz. In diesem Zeitraum spezialisierte sich Seat nahezu ausschließlich auf die Produktion von Fahrzeugen Fiats. Dies geschah lizensiert. Resultierend aus der Aussichtslosigkeit von Importen ausländischer Fahrzeuge bestand die Konkurrenz Seats hauptsächlich in Tochterfirmen ausländischer Unternehmen, wie etwa Renault oder Suzuki.
Der Markt für eigene spanische Produktionen war sehr klein, mit Ausnahme von Seat waren die ausländischen Unternehmen tonangebend.
Das bekannteste und beliebteste Fahrzeug, welches in dieser Zeit aus dem Hause Seats stammte, war der Seat 500. Außerdem waren beinahe alle Taxis, die in Spanien unterwegs waren, Seat 1500.

In den 80er Jahren wurde mit Volkswagen ein Produktions- und Witschaftsabkommen unterzeichnet, welches die Tür nach Europa spürbar öffnete. In der gleichen Zeit kam es zu Unstimmigkeiten zwischen Seat und Fiat. Grund hierfür war, dass der neu produzierte Seat Rondo dem Fiat Ritmo in seiner Bauweise und Ausstattung identisch war und Seat dieses Fahrzeug als vollständig eigenes Modell erklärte.
Volkwsagen hielt zu diesem Zeitpunkt 75 % Beteiligung auf das Autowerk.
Im Folgenden wurde der Seat Ibiza entwickelt nd Seat tritt erstmals in Form von Seat Sport in den Bereich des Motorsports in Erscheinung.

In den Jahren vor der Jahrtausendwende bereitete sich Seat merklich auf das 21. Jahrhundert vor. Dies kam in der Unternehmensphilosophie zum Vorschein. Erkennen konnte man dies in der Entwicklung von Seat Sport. Es wurde zu einem eigenständigen Motorsport-Werk. Seat wurde mit einer Hallenfläche von 1500 m² auf einer 6000 m² großen Fläche ausgebaut. Mittlerweile hielt Volkswagen 99,9 % der Anteile auf Seat.
Außerdem wurde der Name in Seat S.A. geändert.

Mit seinen neuerdings sportlich entwickelten Modellen wird Seat Mitglied in der Markengruppe Audi. Im Jahr 2001 beendet Seat mit einem Sieg bei der 3-Städte-Rally bei der deutschen Rally-Meisterschaft sein Engagement im Motosport.

Mit 58.997 Neuzulassungen im Jahr 2003 erreichte Seat einen Marktanteil von 1,76 Prozent. Ein Rekordergebnis bezogen auf die Exporte wurden in Großbritannien erreicht mit einem Zuwachs von 21 Prozent. Außerdem erreichte man erhebliche Steigerungen im Verkauf in Spanien, Kroatien, der Slowakei und in Ungarn. Insgesamt wurden in diesem Jahr 460.151 Fahrzeuge an Kunden verkauft.
Im gleichen Jahr kehrte Seat mit dem Toledo Cupra in den Motorsport zurück. Man nahm an den europäischen Tourenwagen-Meisterschaften teil.
Im Geschäftsjahr 2003 konnte ein Gewinn von 135 Millionen Euro verzeichnet werden. In der Audi Markengruppe war der Altea das erste Fahrzeug, das dort entwickelt wurde.
Seit 2004 kann man den neuen Seat Toledo käuflich erwerben, der sich wie der Altea sehr an der Bauweise des VW Gold orientiert.

Der Seat León, der 2005 auf den Markt kam, hatte als Besonderheiten vier Kameras, die auf zwei Monitoren im Fahrzeug die Außenspiegel ergänzen sollten.
Danach folgte eine Innovation der Firmenpolitik, wonach in Zukunft kleinere und sparsamere Modelle gebaut werden sollten. Das Ziel der jährlich abgesetzten Autos wurde von 446.000 auf 390.000 gesenkt.
Kontrovers dazu wurde im Jahr 2009 mit dem Seat Exeo eine Limousine produziert, die sehr auf der Bauweise des Audi A4 basiert.

Neue Tuningteile für SEAT in bester Qualität

Die Übersicht bei der Suche nach SEAT Tuningteilen zu behalten ist oft aufgrund der vielen Online-Shops und Angebote nicht einfach. Mit unserer Tuningteile-Suche möchten wir da ansetzen und eine Zentrale Suche anbieten, mit welcher Sie möglichst einfach die passenden Teile finden. Bei Anbauteilen für SEAT sind einige Dinge zu beachten. Die Tuningteile bekannter Hersteller sind dabei eine gute Anlaufstelle, welche schlechte Produkte von geringer Qualität ausschließt. So haben Sie nicht nur garantiert ein qualitativ hochwertiges Teil, sondern auch alle nötigen Papiere um diese legal an das Fahrzeug anbringen zu können. Bei der Eintragung bzw. Einzelabnahme vom TÜV werden diese Papiere zwingend benötigt. Mit einer ABE ist die Abnahme von offizieller Seite nicht zwingend nötig. Beim Einbau von SEAT Teilen in Eigenarbeit ist eine ausführliche Recherche zuvor nötig. Der An-/ oder Umbau kann natürlich auch in einer Werkstatt erfolgen, ist aber aufgrund des Preises nicht bei jedem SEAT Fahrzeugteil lohnenswert. Dank vielen Erfahrungsberichten, Anleitungen und Videos sollten jedoch kleinere Umbauten ohne Probleme in Eigenarbeit gemacht werden können.
Ihre Vorteile auf TUNINGSUCHE.DE:
  • Über 1.000.000 Auto- und Tuningteile
  • Namhafte Hersteller
  • Schnelle und einfache Bestellung
  • Unkomplizierte Bezahlung
  • Artikel für viele Automarken
  • Einfache Tuningteile-Suche
  • Die günstigsten Tuningteile
  • Geprüfte Partner und Online-Shops
Haben Sie Fragen zu SEAT Tuningteilen? - Unsere Nutzer und Experten helfen Ihnen gerne weiter.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Fragen gestellt.
Hat Ihnen die Produktseite zu SEAT gefallen? Geben Sie hier Ihre Bewertung ab!
4,1 / 5 aus 48 Stimmen

Informationen zu unseren Angeboten und Preisen