Das Portal für Tuning

Subaru Tuningteile


Finden Sie günstige Subaru Tuningteile von Tuningteile-Händlern und Tuning-Shops in unserer Tuningteile-Suchmaschine. Benutzen Sie einfach das Suchfeld indem Sie die gewünschte Kategorie auswählen und auf den Button "Suchen" klicken.

Informationen zur Marke Subaru


Subaru Subaru ist ein Automobilhersteller aus Japan und bildet die automobile Sparte von Fuji Heavy Industries (FHI). 1917 wurde das Unternehmen von Chikuhei Nakajima als Flugzeughersteller Aircraft Research Laboratory gegründet. Standort der Produktion war Gunma, wo auch heute noch das Werk von Subaru steht. Zwar war man zwischenzeitlich zum erfolgreichsten Flugzeugbauer Japans aufgestiegen, doch 1945 musste die Firma schließen.

Der Neustart erfolgte als Fuji Sangyo, man stellte Karosserien von Autobussen und Motorrollern her, bis man sich schließlich auf Automobile konzentrierte. Nach der Aufgliederung des Konzerns wurde 1953 Fuji Heavy Industries Ltd. Zum Bau und Vertrieb von Flugzeugen gegründet. Nach der Fusion mit weiteren Unternehmen aus Gründungszeiten, begann man mit der Entwicklung von Automobilen. Ein Jahr später wurde der erste Prototyp P-1 hergestellt, der 1955 unter dem Namen Subaru präsentiert wurde. Er diente als Technologieträger für die später erschienenen Modelle 360 und 1000.

Der Subaru 360, der 1958 vorgestellt wurde, war ein Kleinwagen, der für das breite Volk erschwinglich war. Durch die Erfahrung im Flugzeugbau konnte man das Leichtbauprojekt erfolgreich umsetzen und so maßgeblich zur Mobilität und generell Entwicklung und Verbreitung des Automobils in Japan beitragen. 1961 wurde auf Basis des 360 ebenfalls sehr erfolgreich ein Kleinlaster namens Sambar eingeführt.
Im Jahre 1965 wurde mit dem Subaru 1000 der erste Fronttriebler Japans eingeführt, der in Großserie produziert wurde und die Erfolgsgeschichte des Boxermotors bei Subaru einläutete. 1968 exportierte man durch die Gründung der Subaru of America, Inc. erstmals Fahrzeuge in die USA.

Ein Jahr später feierte die Serie FF-1 1100 neben den Neuauflagen der Erfolgsmodelle 360 und 1000 Premiere. 1971 erschien mit dem Leone ein Coupé mit Frontantrieb und mit dessen Ableger 4WD Station Wagon der erste Großserien-PKW Japans mit Allradantrieb. Der legendäre permanente Allradantrieb namens Symmetrical AWD, der die Firmengeschichte von Subaru maßgeblich prägte, war geboren. Im Jahr darauf folgt die Neuauflage des Subaru 1000 namens Rex, der zum Verkaufsschlager wurde.

1977 erschien eine mit dem Subaru Brat eine Pickup-Version des Leone 4WD, die für den amerikanischen Markt gedacht war und den Bedürfnissen dieser Zeit mit seiner kompakten Bauweise und Allradantrieb sehr entgegenkam. 1980 eröffnete die neu gegründete Subaru Deutschland GmbH die erste Unternehmenszentrale in Bad Hersfeld. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat man sich mittlerweile am deutschen Markt etabliert und ist seit 1985 im hessischen Friedberg ansässig. 1983 wurde der siebensitzige Kompaktvan Wagon 4WD am Markt eingeführt. 1985 stellte das Sportcoupé XT 4WD bei seinem Marktstart mit einem CW-Wert von 0,29 einen Weltrekord in puncto Luftwiderstand auf.

1987 erblickte der Justy das Licht der Welt, der als erstes Fahrzeug mit dem mittlerweile serienreifen ECTV-Getriebe erhältlich war, das als erstes eine stufenlose Automatik einsetzte.
1989 präsentierte Subaru das Mittelklassemodell Legacy 4WD mit bereits bewährtem Boxermotor und permanentem Allradantrieb und das neue Werk in Lafayette, Indiana wurde eröffnet. 1990 begann mit dem Sieg des Legacy bei der Safari Rallye eine bis heute äußerst erfolgreiche Karriere im Rallyesport. Der erste Gesamtsieg bei der WRC wurde bereits 1993 eingefahren. Ab 1995 konnte die Rallyemeisterschaft sogar dreimal in Folge gewonnen werden. In den folgenden Jahren geben sich die Modellneuheiten quasi die Klinke in die Hand. 1996 erscheint mit dem neuen Legacy Outback AWD das erste SUW der Welt, 1997 debütiert der Subaru Forester AWD und 1998 wurde mit dem Pleo der Nachfolger des Vivio präsentiert.

1999 schloss sich Subaru mit GM und Suzuki zusammen, um eine Allianz in Sachen Technologie zu bilden. Nachdem sowohl Legacy als auch Outback im Jahre 2001 ein Facelift erhielten, wurde 2002 nach der erfolgreichen Modell WRX des Impreza in Zusammenarbeit mit Subaru Technica Internationel der WRX STi vorgestellt und die Gene des Rallyewagens auf die Straßenversion übertragen. Ebenfalls wurde der auf dem Outback basierende Baja als Pickup in den Staaten eingeführt.

Nach dem Facelift zwei Jahre zuvor, wurde im Jahre 2003 eine neue Modellgeneration des Legacy und des Outback angeboten. Nur ein Jahr später erhielten auch Impreza und Forester mit dem 2006er Modelljahr eine Neuinterpretation in Form eines Facelifts. Noch im selben Jahr kam der komplett neue Impreza sowie der neue Justy und der B9 Tribeca feiert Deutschlandpremiere.

2008 präsentierte Subaru mit dem ersten Dieselmotor der Welt in Boxer-Bauweise eine wahre Sensation, der die Vorurteile gegenüber Dieselfahrzeugen ausmerzen sollte und seine Stärken in Kombination mit dem Allradantrieb voll ausspielen kann. Noch im gleichen Jahr wird der Impreza WRX Sti neu aufgelegt und bricht als kompaktes Fließheck mit der Tradition der Limousinenbauweise, um nur zwei Jahre später wieder als Viertürer zurückzukehren. Ein Jahr zuvor wurden die Modelle Legacy und Outback abermals neu konzipiert. 2011 feierte mit dem Trezia ein kompaktes MPV Einzug in die Subaru-Familie und 2012 wurde das Portfolio um das Crossover-Modell XV erweitert.

2013 führte Subaru pünktlich zum 55-jährigen Firmenjubiläum eine 5-Jahres-Vollgarantie für Neufahrzeuge in Deutschland ein. In diesem Jahr kamen auch der Forester und Impreza mit frischen Gesicht auf den Markt. Neben den Hauptabsatzmärkten in Australien und den USA gilt auch die Schweiz bis heute als wichtiger Markt für Subaru und sogar die Polizei wird vom japanischen Hersteller ausgestattet. Sogar in der Formel 1 war Subaru in der Saison 1990 als Motorenlieferant für den vom Mutterkonzern Fuji Heavy Industries übernommenen italienischen Rennstalls Coloni S.p.A.

Neue Tuningteile für Subaru in bester Qualität


Auf Tuningsuche.de finden Sie Subaru Tuningteile von Markenherstellern in hoher Qualität zu fairen Preisen. Die Teilesuche auf Tuningsuche.de findet genau die richtigen Subaru Tuningteile. Unsere Tuningteile-Händler und Online-Shops bieten etwas für jeden Geschmack.

Um die Subaru Tuningteile Produkte aufzulisten, benutzen Sie bitte die Suche. Hier tragen Sie Ihre Wunschkategorie ein und können optional ein Modell eingeben. Ihre Automarke Subaru ist bei diesem Schritt vorausgewählt. Mit einem Klick auf "Suchen" gelangen Sie zu den Ergebnissen.
Sie haben Ihr Tuningteil für Subaru nicht gefunden? Versuchen Sie es doch einfach mit der Volltextsuche.

Subaru Tuningteile für Ihr Fahrzeug

Sie lieben es Ihren Subaru mit sehenswerten und hochwertigen Tuningteilen auszustatten? Dann finden Sie noch heute neue und günstige Subaru Tuningteile für Ihr Fahrzeug. Geben Sie Ihrem Subaru einen ganz individuellen Look. Sie möchten eine Firma zur Montage Ihrer Subaru Tuningteile beauftragen? In unserem Firmenverzeichnis finden Sie die ideale Firma rund ums Tuning und Auto.

Ihre Vorteile auf TUNINGSUCHE.DE:
  • Über 800.000 Auto- und Tuningteile
  • Schnelle und einfache Bestellung
  • Artikel für viele Automarken
  • Die günstigsten Tuningteile
  • Namhafte Hersteller
  • Unkomplizierte Bezahlung
  • Einfache Tuningteile-Suche
  • Geprüfte Partner und Online-Shops

// Haben Sie Fragen zu Subaru Tuningteilen? - Unsere Nutzer und Experten helfen Ihnen gerne weiter.

Bitte alle Felder ausfllen!
Es wurden noch keine Fragen gestellt.

4,1 / 5 aus 43 Stimmen

Informationen zu unseren Angeboten und Preisen