Neu hier? Registrieren oder

BMW 1er Limousine: Exklusives BMW-Modell für China

10. August 2016
Tuner-Cars: Der Einser für den Markt in Fernost

Die Bayern lassen keine Nische unangetastet: Mit der neuen BMW 1er Limousine bietet BMW erstmals eine Stufenheck-Variante der BMW 1er-Reihe an. Der viertürige Kompakte basiert auf der Frontantriebs-Architektur UKL und teilt sich entsprechend viel mit dem 2er Active Tourer. Die erste Chance der neuen BMW 1er Limousine (F52) spielt sich allerdings in einem begrenzten Rahmen ab – lediglich in China wird der frontangetriebene 1er mit Stufenheck-Vorzügen zu haben sein.

Die Bayern sind auf dem Vormarsch. Das sieht man nicht nur an den Technologien, sondern auch an der Modellpalette. Bei Audi oder Mercedes ist das kaum anders. Mit viel Tamtam ließ man kürzlich den neuen Audi Q2 in Ingolstadt aus dem Sack, während Mercedes die Erfolge des CLA nur noch durch Zahlen in Worte fassen kann. Ähnlich ist es auch bei BMW – sie alle haben kunterbunte Nischenmodelle im Programm. Keiner braucht sie, aber jeder will sie. Speerspitzen sind Modelle à la BMW X6 oder Mercedes-Benz GLA, die vor allen Dingen auf internationalen Märkten beliebter kaum sein könnten. Weltweit gesehen spielen aber auch nach wie vor Limousinen eine enorm große Rolle. Günstige und gleichzeitig flexible Fahrzeugarchitekturen als auch effiziente Produktionsprozesse ermöglichen dem heutigen Premium-Hersteller, für jeden Geschmack ein passables Automodell anzubieten.

BMW 1er Limousine vorerst nur in China

Trotzdem geben sich die Münchner mit der neuen BMW 1er Limousine noch zurückhaltend. Das Stufenheck wird vorerst ausschließlich auf dem chinesischen Markt angeboten. Hier soll der frontangetriebene 1er vor allen Dingen für Käufer von Premiumfahrzeugen zum Objekt der Begierde werden. Das umfangreiche Produktangebot der Münchner soll der hohen Nachfrage nach Premium-Kompaktfahrzeugen innerhalb Chinas zugutekommen. Die BMW 1er-Limousine reiht sich zwischen den speziell für China gefertigten Langversionen des BMW 3er, BMW 5er oder BMW X1 ein. Nach dem erfolgreichen Marktstart von BMW X1 und BMW 2er Active Tourer erweitert das 1er-Stufenheck das Produktangebot in China, das aktuell fünf vor Ort produzierte Modellreihen umfasst. Die Entwicklung der BMW 1er Limousine fand in der deutschen BMW-Zentrale statt, auch wenn es reichlich Unterstützung aus China gab. Denn wenn auch in Deutschland entwickelt, soll die BMW 1er Limousine die speziellen Wünsche, Bedürfnisse und Gewohnheiten des chinesischen Kunden befriedigen. Bei den Testfahrten wurden aber auch die besonderen Straßen- und Klimabedingungen in China berücksichtigt. Weil chinesische Kunden mehr Wert auf Komfort und Entertainment legen, dürfte der 1er auch trotz seiner Frontantriebsplattform ein beliebtes Modell werden. Letztlich wollen die Automobilhersteller aber auch den Wunsch nach Individualität befriedigen – vielfältige Modellpaletten sind neben werksseitigen Zubehörteilen (z.B. Audi Original Zubehör) und BMW-Tuningteilen (z.B. BMW M Performance) eine einfache Möglichkeit, individuelle Fahrzeuge anzubieten.

BMW-typisches Markengesicht

Den ersten offiziellen Anstoß zur 1er Limousine gab es bereits im Jahr 2015, als das BMW Concept Compact Sedan im Rahmen der Guangzhou Motor Show präsentiert wurde. Viele Designelemente der Studie sind bei der BMW 1er Limousine wiederzufinden. Allzu experimentell ist das Stufenheck jedoch nicht: Typische BMW-Elemente wie BMW-Nieren, Doppelrundscheinwerfer sowie der berühmte Hofmeister-Knick geben auch bei der 1er Limousine das Gefühl von Münchner Vertrautheit. Indes soll die BMW 1er Limousine nicht nur durch das vertraute Design, sondern auch in puncto Fahrspaß, Komfort sowie Entertainment und Infotainment die hohen Ansprüche der chinesischen Kundschaft erfüllen.

1er Limousine (F52) kommt serienmäßig mit Frontantrieb

Doch nicht nur die Karosserieteile sind nach aktueller BMW-Manier gestaltet: Technisch ist der BMW 1er mit Frontantrieb ausgestattet, optional können chinesische Kunden aber auch den BMW-eigenen Allradantrieb xDrive samt Haldex-V-Kupplung ordern. Antriebsseitig werden verschiedene Drei- und Vierzylinder-Motoren mit entsprechender Turboaufladung erhältlich sein. Bezüglich Motorisierungen und Co. hält sich BMW zwar noch bedeckt, die meisten Aggregate dürften jedoch den bereits im Active Tourer und Co. eingesetzten Motor- und Antriebskombinationen entsprechen.

Fotos: BMW

Bildergalerie des Artikels (1 Bild)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname