Neu hier? Registrieren oder

Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1

13. August 2019
Youngtimer: Opel Rekord Restauration

Wie kann man ein Stück Automobile Geschichte besser bewahren, als wie mit einer Restauration? Der Opel Rekord C Coupe aus dem Jahr 1970 bildet hier keine Ausnahme. Dirk Hattenhauer - Inhaber von BSG racing - zählt spätestens nach dem Tuning seines Opel Rekord C zu den Größen der Tuningszene

Dirk Hattenhauer, Inhaber von BSG racing aus Nordrhein-Westfahlen, gehört spätestens seit dem Umbau seines Opel Rekord zu den Größen der Tuningszene. Nach einigen Höhen und Tiefen entstand in 18 Monaten ein Traum aus Chrom und Gold, den es so sicherlich nur einmal gibt. Aber eigentlich war alles ganz anders geplant.

Dirk, dessen Herz eigentlich dem C-Kadett gehört, erinnert sich noch genau: „Ich wollte mir den Rekord eigentlich nur mal ansehen. Aber ich hatte sofort eine Vision, die ich dann in die Realität umsetzen musste.“
Was da aber nach einer genaueren Begutachtung in der firmeneigenen Halle von BSG racing zum Vorschein kam, war nicht gerade ermutigend. Kurz gesagt: Der Zustand war katastrophal. Nachdem der Opel zerlegt war, wurde schnell klar, dass es ein langer und vor allem ein harter Weg sein wird. Manni und Uwe vom BSG-Team waren recht schnell infiziert, auch einige Sponsoren waren schwer begeistert. „Da ich ja was richtig extremes wollte, fanden alle die Idee total klasse – einige rieten mir zu einem Besuch beim Psychiater. Aber alle haben an dieses Projekt geglaubt.“

Let the Show begin - Rekord C Tuning

Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645040
Als erstes wurden die maroden Stellen des Rekord C in Angriff genommen. Davon gab es eine Menge: Beide A-Säulen, Schlossträger, Scheinwerfertöpfe, Frontblech, Einstiege sowie Radhäuser und die hinteren Rahmenbögen samt Federbeinaufnahme mussten wieder in den Neuzustand versetzt werden. Die Türen, Kotflügel und der Heckdeckel waren nicht mehr zu retten und wanderten auf den Schrott.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645041
Einige Blechteile waren nicht mehr zu bekommen, sodass diese aus Blechtafeln selber angefertigt werden mussten. In dieser Zeit wurde auch die gesamte Karosse von Farbe, Unterbodenschutz und Dichtmasse befreit worden. Besondere Arbeit machten der Kofferraum und die Bodenwannen. Diese waren von einem Vorbesitzer mit Bitumen ausgekleistert worden. Aber mit 20 Litern Nitroverdünnung gehörte dieser Zustand schnell der Vergangenheit an.

Rekord C Tuning - Der Opel bekommt eine neue Lackierung

Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645032
Nun, wo die Karosse völlig „nackt“ war, konnte nach über 4 Monaten intensiver Arbeit mit dem Lackaufbau begonnen werden.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645045
Manni legte den Grundstein des Lackaufbaus mit 3 Schichten Rostschutzgrundierung. Im Anschluss wurde überall die fehlende Dichtmasse neu verarbeitet.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645046
Es folgten 2 Schichten Füller und 3 Arbeitsgänge mit hochglänzendem Schwarz. Damit war der Unterboden für das erste fertig.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645035
Im Innenraum, Koffer- und Motorraum wurde glänzendes Reinweiß verwendet, nachdem auch diese die gleiche Vorbehandlung wie der Unterboden über sich ergehen lassen mussten.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645049
Nun ging die vorbereitete Karosserie, abgeklebt und mitsamt der Rahmenrichtbank, zum Lackierer um die Außenarbeiten fertig zu machen. Aufgrund der fehlender Trockenkabine war dieses einfach nicht in den eigenen Hallen möglich.
Jetzt war genug Zeit, um sich den Anbauteilen zu widmen, denn auch die sollten perfekt werden. Alle Einzelteile wurden entlackt, entfettet, geschliffen, poliert und anschließend galvanisch verchromt. In dem galvanischen Fachbetrieb von „Drolle“, dem Haus & Hof Galvaniseur, wurden einige Überstunden geleistet, um das alles zeitnah fertig zu stellen.

Record C Tuning - Chrom, wohin das Auge sieht

Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645054
Egal ob Vorder- oder Hinterachse, Gehäuse der Lenkung, Spurstangenköpfe, ob Zylinderkopf oder Kühler: Alles strahlte und glänzte hinterher mit Chrom.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645058
Außer dem Motorblock wurde wirklich alles veredelt. Dieses wurde vom Motorenbauer Siggi mit den Worten: „Da hört der Spaß auf“ verboten und das Thema war dann at akta gelegt.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645061
Nun ging alles ganz schnell. Die Karosse kam fertig lackiert vom Lackierer wieder in die heimatlichen Gefilde.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645063
Der Motor hockte auf der Vorderachse und wartete nur darauf, endlich Hochzeit feiern zu dürfen. Die überarbeitete Innenausstattung wartete auf den Einbau und auch alle anderen Teile lagen bereit.

Es kommt zusammen, was zusammen gehört

Seit dem Beginn der Restauration war mittlerweile schon etwas mehr als ein Jahr ins Land gegangen. Es war also Zeit, den Inhalt der unzähligen Kisten und Kartons, die sich in der Halle stapelten, an Ihren vorbestimmten Plätzen zu verbauen.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645064
Die Hochzeit verlief wie zu erwarten, ohne Probleme. Alle Eventualitäten wurden schon im Vorfeld abgeklärt.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645065
Auch im Fahrwerksbereich des Opel Rekord C ist fast alles am Glänzen. Die Bilstein Dämpfer und die Weidner Fahrwerksfedern bringen den Opel Rekord C der Straße vorne 100mm und hinten 90mm näher.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645027
Auch bei der Rad-Reifenkombination wurde auf Klassisches gesetzt. Die BBS E50 Magnesium Rennsportfelgen, vorne 8x15 und hinten 9x15, mit den Michelin Semi-Slik fügen sich in das Gesamtbild perfekt ein.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645067
Das Heck zeigt sich natürlich auch makellos, auch wenn hier noch die Kennzeichenleuchten fehlen.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645069
Selbst wenn man den Unterboden nach dem Tuning nicht so häufig sieht, so ist er doch einen Blick wert, besonders…
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645068
…weil dadurch auch kleine Besonderheiten zum Vorschein kommen.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645070
Wie man hier an der Hinterachse erkennt, sind auch alle Schrauben verchromt worden. Ein Anblick, den man nicht als alltäglich ansehen kann.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645073
Jetzt wurde auch die Innenausstattung verbaut. Neben schwarzen Matt- und Lackleder fand auch weißes Straußenleder den Weg in den Innenraum.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645074
Das originale Radio und die zeitgenössischen Kugelboxen wurden beibehalten. Die Bedienung für die Soundanlage wurde im Handschuhfach verbaut, …
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645076
... so dass man das Armaturenbrett im nahezu ursprünglichen Zustand vorfindet und nichts stört.
Opel Rekord C Tuning – Restauration mit der Note 1 Bild 645075
Im Kofferraum fanden unter anderem 2 sieben Zoll Monitore Platz. Die Rahmen der Monitore wurden in Wagenfarbe lackiert.

Es wurde ernst beim Rekord C Tuning

So konnte dann, nach 18 Monaten und ca. 6.000 Arbeitsstunden sowie Arbeit und Material im Wert von weit über 100.000 Euro die technische Abnahme beim TÜV Rheinland erfolgen. Dirk musste sich bei der geleisteten Arbeit am Opel keine Sorgen machen. So war es auch nicht verwunderlich, dass alle Änderungen abgenommen und die H-Hauptuntersuchung mit der Bestnote 1 bestanden wurde.
Der Spaß konnte nun für Dirk Hattenhauer beginnen: Auf Treffen fahren, die Arbeit dem Publikum präsentieren und sich die Lorbeeren abzuholen. Diese ließen auch nicht lange auf sich warten und so worden viele Pokale und Preise gewonnen. Unter anderem der erste Platz beim Pirelli-Tuning Award, dem Gewinn der Sonax-Tuning-Forever Battles und der Gesamtsieg des Uniroyal European Tuning Showdown im Rahmen der MyCar in Dortmund.

Was kommt als nächstes?

Doch wer jetzt denkt, das war es und nun wird nichts mehr gemacht, der irrt sich gewaltig. Die Jungs von BSG racing sind gerade dabei, einen Opel Kadett C Coupé aus dem Jahre 1978 zu einem einzigartigen Custom-Car zu verwandeln. Man darf also gespannt sein …
Die Bilder wurden uns von Dirk Hattenhauer zur Verfügung gestellt.

Mehr Info´s unter:
www.bsg-racing.de

Facebook-Seite:
http://www.facebook.com/pages/BSG-racing
Datum der Erstveröffentlichung: 04.10.2011
Bildergalerie des Artikels (60 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Lowbug53 28.02.12 um 23:41 Uhr
Geiles Projekt! Hut ab von der Arbeit!

▸ Kommentar

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname