Neu hier? Registrieren oder

Rückblick: Hockenheim Driftdays 2013

28. April 2013
Events: Sonne und Qualm in Hockenheim

Der japanische „Nationalsport“ des Driftens erfreut sich seit Jahren auch in unseren Breitengraden wachsender Beliebtheit. Immer mehr Autoenthusiasten haben Spaß am quietschenden Spektakel. Für uns Grund genug, euch von den Hockenheim Driftdays 2013 zu berichten!

Beim Driften handelt es sich um die hohe Kunst der Fahrzeugbeherrschung im Grenzbereich. Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, als ob die Driftboliden lediglich durch Gasstöße und Gegenlenkbewegungen kontrolliert werden: Die Qualität der Performance wird maßgeblich von der Fähigkeit des Piloten, eine Vielzahl von Aktionen innerhalb weniger Sekunden abzuspielen, beeinflußt. Die International Drift Series, kurz IDS, hat sich voll und ganz dem aufstrebenden Motorsport mit Querbeschleunigung verschrieben und lud ein ganzes Wochenende lang zu den „Hockenheimring Driftdays“ ein.

Rückblick: Hockenheim Driftdays 2013 Bild 730929
Petrus scheint Driftfan zu sein

Pünktlich zur Veranstaltung verflüchtigte sich das Regenwetter der Vorwoche und die 40 antretenden Fahrer hatten die Möglichkeit zum „Qualmen“. Wie im Vorjahr wurden die Teilnehmer in zwei Klassen aufgeteilt: Die Street-Klasse und die Pro-Klasse. Viele Drifter hatten die Winterpause genutzt und konnten mit Modifikationen und neuen Sponsoren glänzen. Die samstäglichen Trainingsfahrten boten bereits unzählige spektakuläre Drifteinlagen, was natürlich ganz im Sinne der angereisten Zuschauer war.

Rückblick: Hockenheim Driftdays 2013 Bild 730930
Mittendrin statt nur dabei

Am Sonntag wurde es dann schließlich ernst. Schon früh am Morgen fanden sich die Driftsportfans im Fahrerlager an der Mercedes Benz Tribüne ein und drängten sich an der Mauer. Näher kann man einem Driftevent wohl nicht kommen. Und als Bonus gab es für die Fans in vorderster Front den ganzen Tag über Reifenreste in rauhen Mengen. Außerdem beanspruchte IDS-Moderator Billy Hilpert passend zur sportlichen Darbietung seine Stimme bis in den Grenzbereich und heizte den Zuschauern mächtig ein.

Weiterlesen auf Seite 2: Es wird ernst...!

Inhaltsverzeichnis
Seite 1: Rückblick: Hockenheim Driftdays 2013
Zur Bildergalerie des Artikels (9 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname