Nach oben
Loading Animation

Bitte warten...
Das Portal für Tuning
Kommentare (1)  | Bilder(23) 14. März 2012
// Private-Cars: La Vida Loca

Das verrückte Leben im Superb Suicide

Wenn ein tschechisches Automobil auf südamerikanischen Lebensstil trifft, dann ist es "La Vida Loca" pur!


Umgebaute Streettec-Scharniere sorgen für den Suicide Style.

Dieser Skoda mit Selbstmördertüren hat nichts mit dem in 2010 erschienenen gleichnamigen Kinostreifen „La Vida Loca“ gemeinsam, in welchem sich Outlaw-Gangs blutige Kämpfe in den Straßen liefern. Dieses Fahrzeug hat auch nichts mit eines der populären Lieder, deren Rhythmen das Leben der Jugendlichen in den verelendeten Vorstädten von El Salvadors Hauptstadt begleiten, gemeinsam. Nein, denn die verrückten Themen eines Modelabels inspirierten Besitzer René seinen Wagen eindrucksvoll und unverkennbar zu gestalten.

"Das verrückte Leben"

Das verrückte Leben im Superb Suicide Bild 654961
Crossover Airbrush zauberte den auffälligen Look auf das Blechkleid des Skoda Superb

Was passt besser um ein hübsches Laufsteg-Model richtig in Szene zu setzen, als ein schönes Kleid oder ein glitzerndes Accessoire eines bekannten Designers? „La Vida Loca“ bedeutet: „Das verrückte Leben“. Verrückt genug muss man natürlich sein um in der Tuning-Szene immer wieder etwas Neues hervor zu bringen, um oben mitschwimmen zu können und eben um auffallen zu können. Das dachte sich wohl auch René als er über ein Motto für seinen Skoda Superb nachdachte. Er wählte die ausgefallene Linie „La Familia“ des bekannten Modelabels „La Vida Loca“ um seinem Show Car das gewisse Etwas mehr zu verleihen. Die ausgefallenen Motive dieser Linie inspirierten ihn und nach eingehenden Überlegungen war auch klar, wer für dieses Kunstwerk in Frage kam. Kein anderer als Bert Galster brushte gekonnt das Thema der südamerikanischen Marke auf den gold-orange leuchtenden Candy-Lack. Seine Neubrandenburger-Lackschmiede brachte bereits zahlreiche Kunstwerke aus Candy-Lack in Verbindung mit erstklassigem Airbrush auf die Straße. Bevor es hier aber ans Werk ging wurden zahlreiche Cleanings und Veränderungen am Skoda vorgenommen. Von DA-Tuning wurde die komplette Front des Audi S6 aus dem 2008er Baujahr nachempfunden und perfekt eingepasst. Nach dem Umbau der hinteren Türen in den Suicide Style mit geänderten Streetec-Scharnieren wurden auch gleich alle Türgriffe und Seitenleisten entfernt. An der Heckklappe wurde der Kennzeichenausschnitt verkürzt und die Heckstoßstange ebenso gecleaned. Ebenso kamen Radläufe vom Audi S6 zum Einsatz, welche den Superb zusammen mit einer 8 Zentimeter Verbreiterung pro Seite eindrucksvoll und formschön in Szene setzen.

Platz genug für mächtiges Räderwerk

Das verrückte Leben im Superb Suicide Bild 654960
Ein perfekter Abschluss dank 20-Zoll und Airride

In die so geweiteten Radhäuser hielten glänzende Barracuda Tzunamee Felgen der Maße 10x20 ET 10 vorn und 11x20 ET 5 Einzug. Diese wurden mit stolzen 285/25ZR20 Dunlop Sp2000 bespannt. Eine 30mm-Spurverbreiterung pro Seite sorgt zusammen mit einem GAS-Airride der Variante 3 für einen perfekten seitlichen Abschluss, wenn letzterem erst einmal die Luft genommen wird und sich die Karosse imposant an das Räderwerk schmiegt.

Mit braunem Edelstoff zum Hochgefühl

Das verrückte Leben im Superb Suicide Bild 654970
Edeles Ambiente der feinsten Art.

Als die erste Generation des Skoda Superb im Jahr 2001 auf dem Genfer Auto Salon vorgestellt wurde, hatte sich sicherlich niemand im tschechischen Erbauer-Werk Kvasiny vorgestellt, dass einmal ein solches exklusives Fahrzeug aus dieser Mittelklasse-Limousine hervorgebracht wird. Der Skoda basiert auf der Baureihe des VW Passat 2B/3BG, weist aber als Serienfahrzeug nicht die exklusiven Ausstattungsvarianten des Konzernbruders auf. Diesem hat René aber mächtig auf die Sprünge geholfen. Die komplette Innenausstattung wurde in eine Landschaft aus braunem Leder und feinstem braunen Alcantara verwandelt. Das Armaturenbrett wurde mit braunem Alcantara bezogen und mit feinen Nähten abgesetzt. Die Anzeige des Airride wurde anstatt der linken Luftdüse verbaut. Über dem Handschuhfach wurde zudem das Motto „La Vida Loca“ stilvoll eingestickt. Dieser geschwungene Schriftzug findet sich auch gestickt in den Sitzen wieder. Diese Sitze ließ René in braunes Leder fassen, welche mit Nähten, Stickereien und Zierösen weiter veredelt wurden. Der komplette Dachhimmel und die Säulen wurden ebenso mit dem geschmeidigen Alcantara bezogen, wie auch Teile der Türen. In einer solch gehobenen Ausstattung kann man das verrückte Leben deutlich besser genießen!

"Nicht mal eben schnell verlegt"

Das verrückte Leben im Superb Suicide Bild 654968
Drei TFT-Bildschirme und Airridetank bestimmen das Bild des Kofferraums.

Entgegen dem im Skoda Superb optionalen ab Werk erhältlichen Entertainment Sound- System setzt René auf einen Doppel-DIN-Moniceiver von Zenec. Ein Verstärker von Rodek und Empfaser treiben die Lautsprechersysteme von Axton und Emphaser an. Insgesamt wurden im Fahrzeug acht TFT-Monitore verbaut. Alleine drei davon findet man zusammen mit einer Playstation 3 im schön ausgestatteten Kofferraum. Hier findet sich auch der glanzvolle Tank der Airride Einheit wieder. Über 280 Meter Kabel wurden übrigens von den Car Hifi Spezialisten der Firma ACR aus Greifswald unsichtbar verlegt, um alle Komponenten des komplexen Hifi-Systems zu verbinden. So ausgestattet wird aus der edlen Limousine nicht nur Augen-, sondern auch ein echter Ohrenschmaus.

Der V6 sorgt für ordentlich Vortrieb

Das verrückte Leben im Superb Suicide Bild 654955
Unter der gebrushten Haube sorgt ein 6 Zylinder für Vortrieb.

Befeuert wird die 2005er Limousine von einem 6 Zylinder Diesel mit satten 2,5 Liter Hubraum. Die Serienleistung wurde dank eines Abt Chiptuning und geänderten Injektoren von DA -Tuning auf stolze 214 PS angehoben. Die Motorraumabdeckung wurde natürlich auch in schönes Candy getaucht. Eine Remus-Edelstahlanlage ab Kat sorgt für den nötigen Freigang der Dieselpartikel. Dies sorgt in der Summe für genug Vortrieb um das erstklassige Showcar auf der Überholspur von Treffen zu Treffen zu bewegen.

Das verrückte Leben im Superb Suicide Bild 654952
Der Skoda Superb ist Renés Traumwagen, zurecht!
"Neverending Dream!"

René verrät uns, dass sein Skoda Superb sein persönliches Traumauto ist. Und da es in Träumen bekanntlich keine Schranken gibt ist für Ihn auch eins klar: Es geht weiter. Auch in der neuen Saison können wir uns darauf freuen, was es an Renés Superb Neues zu bestaunen gibt. Was es allerdings genau sein wird, darüber hüllt man sich noch in Schweigen. Wir dürfen gespannt sein!


Ein schöner Rücken dank gecleantem Heck und abgedunkelten Heckleuchten.

Daten und Fakten des Skoda Superb, Baujahr 2005

Motor: 2,5 Liter V6 Tdi, Abt-Chiptuning, 214 PS, lackierte Motorverkleidung, Remus-Edelstahl Abgasanlage ab Kat

Fahrwerk: G.A.S. Airridefahrwerk V3, Barracuda Tzunamee Wheels, vorn 10x20 ET 10, hinten 11x20 ET 5 mit 285/25ZR20 Dunlop SP2000 und 30mm Spurverbreiterung pro Seite

Karosserie: komplette Front Eigenbau im Audi-S6-Look, Radläufe vom Audi S6 inkl. 8 cm Verbreiterung pro Seite, hintere Türen auf Suizid-Stil umgebaut, alle Türgriffe und Seitenleisten gecleaned, Heckklappe clean mit verkürztem Kennzeichenausschnitt, cleaner Heckstoßfänger, Design-Candy-Lackierung von „Crossover Airbrush“ mit „La Vida Loca“-Motiven der Linie "La Familia".

Interieur: komplette Innenausstattung mit braunem Alcantara und Leder bezogen, Zierösen und Stickereien, Airride-Anzeige statt linker Luftdüse

Car-Hifi: Doppel-DIN-Moniceiver von Zenec, Verstärker von Rodek und Emphaser, Lautsprechersysteme von Axton und Emphaser, 8 TFT-Monitore, Playstation 3 im Kofferraum

Danke an: Freundin Katharina und Tochter Leni Marie, Crossover Airbrush, DA-Tuning für Karosserie, Motor und Innenraum, ACR Greifswald


Text: M.Peschel, Bildquelle: C.Otto

// Kommentare - Sag Deine Meinung

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

E-Mail Adresse (Spamschutz)
Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
And1K 14.03.12 um 20:27 Uhr
Warum verhunzt jeder sein Auto mit Single Frame Audi abklatsch ?
Ist doch Mega gay !?

Entweder man hats, oder man hats nicht.


PASSENDE VIDEOS

Simply Clever
Škoda Octavia II VRS - start I
2.Internationales Skodatreffen in Markersbach
Škoda Octavia II VRS 2.0 TDI
2.Skodatreffen 2.Teil in Markersbach



KW Automotive

UNSERE PARTNER & SPONSOREN HABEN EINIGES ZU BIETEN!

MAXXTUNE
Pneuhage Schramberg
BBS
Frombach KFZ
Lackiererei Ahrenholz
Schmiedmann