Das Portal für Tuning

Kommentare (0)  | Bilder(2) 17. Juli 2017
// Community: Der Grand Prix endlich wieder in Deutschland

Die Motorsportsaison wird heiß – den Ruf der Kurpfalz sollten Sie nicht verpassen!

Jeder Tuner kann nur von den unglaublichen Höchstleistungen träumen, welche die Boliden der Formel 1 auf die Strecke zaubern. Für die deutschen Fans der höchsten Fahrerklasse war es in der Vergangenheit nicht leicht, selbst einen der begehrten Plätze neben dem glühenden Asphalt zu ergattern. Im Juli 2018 wird es jedoch am Hockenheimring wieder die Gelegenheit geben, die großen Stars des Sports selbst hautnah zu erleben und sich von der Atmosphäre verzaubern zu lassen.

Während der Bekanntgabe des Rennplans der Formel 1 für die aktuelle Saison stellte sich bei vielen deutschen Anhängern Ernüchterung ein. Zum ersten Mal seit Jahren war es im Jahr 2017 nicht möglich, einem deutschen Grand Prix beizuwohnen und den spektakulären Zirkus zu erleben. Im kommenden Jahr prescht nun der Hockenheimring wieder nach vorne und richtet eines der begehrten Events aus. Entsprechend groß ist der zu erwartende Ansturm der Fans auf die begehrten Plätze der großen Tribünen. Zwar wurde deren Kapazität vor einigen Jahren auf 120.000 Plätze ausgebaut, doch selbst diese könnten zügig vergriffen sein. Auf der Website des offiziellen Vertriebspartners gibt es die Möglichkeit, sich den Zutritt zum Rennen zu sichern. Dabei wäre es sogar möglich, das gesamte Wochenende an der Rennstrecke zu erleben und so selbst ein Teil der Veranstaltung zu werden.


Deutlich mehr Dynamik für die Traditionsstrecke in Hockenheim

Schon in den vergangenen Jahren war das Rennen auf dem Hockenheimring ein ganz zentrales Event während der Formel-1-Saison. Seit dem Jahr 1970 zählt die Rennstrecke regelmäßig zum Repertoire der Fahrerklasse. Dadurch besitzt sie einen festen Platz in den Herzen der Fans, die sich hierzulande über die vergleichsweise kurze Anfahrt freuen. Doch auch aus rein sportlicher Sicht handelt es sich um ein besonderes Spektakel. Die Fahrer wissen um die besonderen Begebenheiten, die vor allem im Rahmen der Verkürzung der Strecke ab 2002 entstanden sind. Die durchschnittliche Geschwindigkeit der Boliden sank in diesem Rahmen zwar etwas, doch das gesamte Rennen gewann spürbar an Dynamik. Dafür spricht auch die Tatsache, dass es seither nur einem einzigen Fahrer gelungen ist, den Grand Prix zweimal in Folge für sich zu entscheiden, nämlich Fernando Alonso im Ferrari. Der letzte Sieg eines deutschen Fahrers datiert ins Jahr 2014, als Nico Rosberg ganz oben auf dem Treppchen stand. Bei der kommenden Ausrichtung gilt es dagegen wohl, Lewis Hamilton zu schlagen.

Über 80 Jahre Renngeschichte am Hockenheimring

Aufgrund dieser neuen Dynamik ist auch die mediale Präsenz des Hockenheimrings in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Zunächst als kleiner Bruder des Nürburgrings wahrgenommen, läuft er diesem langsam aber sicher den Rang ab. Die große Tradition von mehr als 80 Jahren Renngeschichte bezieht sich heute jedoch nur noch zu kleinen Teilen auf den aktuellen Kurs. Im Laufe der Jahrzehnte wurden vor Ort vielfach Änderungen an der Strecke vorgenommen, um den Anforderungen der modernen Rennautos gerecht werden zu können. Dementsprechend wird heute nur noch ein kleines Stück der ursprünglichen Strecke aus dem Jahr 1932 befahren, die selbst Renngeschichte schreiben konnte. Für die Atmosphäre vor Ort war vor allem der Ausbau der Tribünen von entscheidender Bedeutung. Anstatt 83.000 finden nun etwa 120.000 Zuschauer einen Platz entlang der Strecke und können sich von der einmaligen Veranstaltung begeistern lassen.

Ein Rennwochenende der Formel 1 live vor Ort ist immer ein besonderes Erlebnis

In so mancher Hinsicht unterscheidet sich das Rennerlebnis vor Ort natürlich ganz entscheidend von Verfolgung der TV-Übertragung auf dem heimischen Sofa. Vor allem die Möglichkeit, die Formel 1 mit all ihren Facetten kennenzulernen und die unnachahmliche Atmosphäre vor Ort sorgen für ein einzigartiges Erlebnis. Dabei bleibt die von Benzin, Gummi und Öl getränkte Luft zu jeder einzelnen Minute spannungsgeladen. Bereits das erste Training der Stars auf der Strecke bietet jede Menge Spannung. Am zweiten Tag steht in der Folge das Qualifying statt, welches von jedem Teilnehmer ein Höchstmaß an Konzentration erfordert. Die Zuschauer können sich derweil nicht nur auf das Highlight am darauffolgenden Sonntag einstimmen, sondern auch einen Blick auf die Vorbereitungen hinter den medialen Kulissen des Rennens werfen. Diese geballte Ladung hautnaher Eindrücke mit den kraftstrotzenden Boliden und dem Mitfiebern mit seinem Lieblingsfahrer bereitet in bester Weise auf das große Rennspektakel vor, welches sich dann über knapp eineinhalb Stunden erstreckt.

Fazit

Völlig zurecht bekommt schon so manch einer Gänsehaut, wenn er nur daran denkt, dass die Formel 1 nach einem Jahr der Abstinenz wieder den Weg nach Deutschland findet. Vor allem die brisante Konkurrenzsituation an der Spitze, welche bereits in der aktuellen Saison für jede Menge Wirbel sorgt, zieht dabei den Fokus der Massen auf sich. Vielleicht wird daher auch das Rennen am 22. Juli 2018 auf dem Hockenheimring zu einem wegweisenden, welches die Weichen für den Endspurt in der Saison stellt. Wer letzten Endes triumphierend die Arme in die Höhe wirft, darf mit größter Spannung erwartet werden.

PASSEND ZU DIESEM THEMA

// Kommentare - Sag Deine Meinung

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.



KW Automotive

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

SONAX
SUPERSPORT
Tomason
MIRANDA MEDIA
NH-Tuning
fahrwerk direkt