Neu hier? Registrieren oder

Ford Mustang VI: Upgrades für das Vorfacelift-Modell (LAE)

17. Juni 2019
Community: Upgrades für den Ford Mustang VI (LAE)

Ein Charismatiker schlechthin: Der seit 2014 auf dem Markt befindliche Ford Mustang VI ist für Pony-Car Enthusiasten und Performanceliebhaber eine sehr gute Wahl. Sicherheit und kontrollierte Stabilität gehen in Einklang mit Leistung und der einzigartigen Mustang-Optik. In Sachen Fahrwerk kann jetzt nochmals nachgebessert werden: ST suspensions bietet für das Vorfaceliftmodell des Mustang VI verschiedene Upgrades an. Mehr dazu in diesem Artikel.

2014 war das Jahr des neuen Ford Mustang VI. Nach der offiziellen Vorstellung Ende 2013 wurde die neue Modellgeneration des weltweit beliebten Pony-Cars ein Jahr später in den Staaten eingeführt und wird seit Mitte 2015 auch in Deutschland verkauft. Im August 2017 wurde schließlich ein Facelift durchgeführt, welches 2018 dann auch die deutschen Märkte eroberte. Die Liste der meistverkauften Sportwagen führt den Mustang VI nicht umsonst auf Platz 3 – hinter dem Porsche 911 und Audi TT.

Mustang VI wahlweise als Coupé oder Cabriolet

Ford Mustang VI: Upgrades für das Vorfacelift-Modell (LAE) Bild 816874
Ford Mustang VI als Cabrio: ST suspensions hat passende Fahrwerksloesungen entwickelt.
Angeboten wird der Mustang – ebenso wie die Vorgängermodelle – als „Fastback“ und „Convertible“, was auf die Karosserieversionen Coupé und Cabriolet zurückschließen lässt. In Sachen Motorisierung kamen in den Baujahren 2014-2017 wahlweise ein 2,3 Liter EcoBoost Vierzylindermotor mit 317 PS (233 kW), ein 5,0 Liter V8-Motor mit 421 PS (310 kW) oder ein 3,7 Liter V6-Motor mit einer Leistung von 305 PS (224 kW) zum Einsatz. Letzterer wurde allerdings nur außerhalb von Europa angeboten, die V8 Versionen wurden allesamt mit Launch Control beim Schaltgetriebe und dem neuen Electronic Line-Lock Bremssystem ausgestattet.

Ford Mustang VI (LAE): Verschiedene Fahrwerkupgrades von ST suspensions

Ford Mustang VI: Upgrades für das Vorfacelift-Modell (LAE) Bild 816875
ST suspensions hat für das Vorfaceliftmodell (Baujahr April 2014 – Oktober 2017) nun ein umfangreiches Fahrwerksprogramm entwickelt, welches wir euch nicht vorenthalten wollen – selbstverständlich jeweils mit Teilegutachten. Erhältlich sind sowohl verschiedene Distanzscheiben, ein für beide Achsen einstellbares Stabilisator-Set, 30mm Tieferlegungsfedern und drei Varianten von Gewindefahrwerken.

Die ST Gewindefahrwerke für den Ford Mustang VI unterscheiden sich wie folgt:

• ST X Gewindefahrwerk für den Ford Mustang VI (LAE)
Kosten: 1199€, verfügt über eine fixe Dämpferkennung

• ST XA Gewindefahrwerk für den Ford Mustang VI (LAE)
Kosten: 1350€, sportliche oder komfortable Abstimmung des Dämpfersetup

• ST XTA Gewindefahrwerk für den Ford Mustang VI (LAE)
Kosten: 1499€, einstellbar in der Härte, zusätzlich justierbare Alu-Unibal-Domlager für die Vorderachse

Als Einstieg bieten sich die ST Tieferlegungsfedern an, die von Fahrern gerne auch mit dem Stabilisator-Set verwendet werden. Der Vorteil der Performance-Stabis liegen auf der Hand: Anhand drei unterschiedlicher Montagepunkte kann sowohl die Wankneigung des Mustangs verringert, als auch der Steifigkeitsgrad geändert werden – was deutlichen Einfluss auf das Handling und die Fahrdynamik hat. Unterstützt werden kann dies ebenfalls noch durch die Kombinationen mit den eben vorgestellten ST Gewindefahrwerken.

KW Dämpfertechnologie beim ST XTA Gewindefahrwerk für den Ford Mustang

Ford Mustang VI: Upgrades für das Vorfacelift-Modell (LAE) Bild 816876
Die Ford Mustang VI Gewindefahrwerke von ST supensions sorgen fuer mehr Fahrdynamik und ein besseres Handling.
Durch die von KW automotive ausgeklügelte Dämpfertechnologie des ST XTA Gewindefahrwerks, kann dem Ford Mustang VI ein völlig neues Fahrgefühl gegeben werden. Das besondere hierbei sind abstimmbaren Dämpfer und die einstellbaren Alu-Unibal-Stützlager. Mit diesen kann auch der Sturz an der Vorderachse verändert werden, die stufenlose Tieferlegung zwischen 30-50mm kann dort direkt an den Federbeinen selbst justiert werden. An der Hinterachse ist eine Höhenverstellung von 20-45mm möglich. Auch das ST XA Gewindefahrwerk hat denselben Einstellbereich, wird aber ebenso wie das ST X Gewindefahrwerk mit den Seriendomlagern montiert.

Ford Mustang VI: Spurverbreiterung durch ST Distanzscheiben

Ford Mustang VI: Upgrades für das Vorfacelift-Modell (LAE) Bild 816872
Quelle: KW automotive Blog
Ebenfalls im Programm von ST suspensions sind verschiedene Distanzscheibensätze, wodurch die Spur pro Achse entweder um 10mm, 22mm, 25mm, 30mm, 40mm, 45mm, 50mm, 55mm oder 60mm verbreitert werden kann.

Die Distanzscheibensysteme A1, D1 und D2 wurden seit neuestem auch durch das neue DZX System erweitert, wodurch Spurverbeiterungen jetzt noch schneller und einfacher möglich sind.

Für weitere Infos empfiehlt sich der Beitrag im KW Blog.
Bildergalerie des Artikels (5 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname