Neu hier? Registrieren oder

VW Golf II von K Custom

20. April 2013
Youngtimer: Nick und Goliath

Wer die Firma K Custom kennt, der kennt auch Nick. Und Nick würde mit seinem Projekt Goliath unseren biblischen Freund David ganz schön alt aussehen lassen, würden beide heute einen modernen Kampf auf freier Straße austragen wollen.

Im Vertrauen auf Gottes Hilfe trat David im alten Testament einem mächtigen Gegner gegenüber. Die Figur des gewaltigen Kriegers wurde Goliath genannt. Und auf genau diesem geschichtsträchtigen Namen beruht auch das Projekt Goliath von Nicolas Kronhäuser, kurz Nick genannt. Ob heute David wieder mit einer Steinschleuder gegen den modernen Goliath gewinnen würde, ist mehr als fraglich. Der moderne Goliath ist schnell. Verdammt schnell. Bei einem Top-Speed von über 300km/h und einer Leistung vom unbändigen 650 Pferdestärken würde unser guter David wahrscheinlich gerade beim Spannen seiner Schleuder nur noch den Staub des am Horizont verschwindenden Goliath Golf aus dem Hause K Custom einatmen.

3 Liter Hubraum und 650 PS

Um diese Leistung in den 1987er Golf II zu implantieren, waren allerdings zuvor schon große Geschütze notwendig. Unter der Haube des Volkswagens atmet ein bearbeiteter VR6 Turbo mit 3000 ccm Hubraum. Der Umbau des Treibwerks wurde von K Custom selbst in Verbindung mit der Firma Turbo Gockel bewerkstelligt. Begriffe wie Kopfbearbeitung, H-Schaft Pleuel oder geänderte Nockenwelle geben hier die Gangart der umfangreichen Arbeiten vor. In puncto Gangart wurde im Zweier Golf ein 6-Gang Getriebe verbaut und alle Gänge entsprechend verlängert. Der Motor sollte aber nicht nur gehen wie die Hölle, sondern auch gut aussehen. Daher wurden im finalen Schritt alle Teile verchromt, pulverbeschichtet oder mit Kevlar beschichtet.

VW Golf II von K Custom Bild 711985

Passende Schuhe für Goliath

Um diese gewaltige Leistung des VW Golf II Goliath wenigstens annähernd auf die Straße zu bringen, wurden ihm entsprechende Schuhe angepasst. In 7x17 Zoll ET 35 drehen sich sportliche BBS LeMans Räder, welche mit H&R Spurplatten auf den Achsen fixiert wurden. Der Stern der LeMans wurden vom Lackierer in den originalen Lackton "racinggrün" getaucht, während die Betten der Felgen poliert wurden. Die Gummis aus dem Hause Hankook in den Maßen 195/40 R17 versuchen nun ständig ihr Bestes, um den Umdrehungen der Wellen einigermaßen den Grip auf den Asphalt zu bieten. Das dies ein äußerst schwieriges Unterfangen ist, beweisen zahlreiche YouTube Videos im Netz. Einfach mal K Custom Goliath eingeben. Die perfekte Verbindung zwischen Karosserie und Rädern bietet ein H&R Gewindefahrwerk. Dies beschert beim Golf nicht nur für optische Tiefe, sondern verfügt auch über ein sportliches Setup. Die Kombination der Dämpfer mit den speziell darauf abgestimmten Federn ermöglicht eine deutlich gesteigerte Performance.

VW Golf II von K Custom Bild 712013
Die Nadel steht beim VW Golf Goliath des öfteren bei Anschlag!

Inhaltsverzeichnis
Seite 1: VW Golf II von K Custom
Zur Bildergalerie des Artikels (42 Bilder)

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Unsere Partner & Sponsoren haben einiges zu bieten!

  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname
  • Array.displayname