Das Portal für Tuning
Kommentare (0)  | Bilder(4) 14. November 2017
// Tuner-Cars: Limousine und Coupé für alle Lebenslagen

BMW M3 und M4 F82 mit neuen Upgrades für's Fahrwerk

Mit dem BMW M3 und M4 bedienen die Bayer ihre Limousinen- und Coupé-Sportfreunde. Wer sich allerdings mehr Fahrdynamik wünscht, kann im Nachgang sein Fahrwerk nochmals optimieren.

Eines unterscheidet die M-Sportmodelle des Herstellers BMW nach wie vor von einigen Konkurrenten: Sie arbeiten (mal abgesehen vom neuen M5 G30) bisher allein mit Heckantrieb. So auch die Mittelklasse unter den M-Varianten. Sie hört seit einiger Zeit auf die Namen BMW M3 und M4, wobei die unterschiedliche Bezeichnung den verschiedenen Bauweisen (Limousine Vs. Coupé/Cabrio) geschuldet ist.

Charakterlich stehen sich M3 und M4 näher, als es die Namen vermuten lassen. Motorisiert sind die Schwestermodelle gleichermaßen, auch die Fahrleistungen liegen ziemlich gleichauf. Wer ein emotional aufgeladenes Geschoss sucht, darf sich zwar an beiden Versionen erfreuen, einen Tick sportlicher erscheint aber wohl das M4 Coupé.


Ein gesundes R6-Biturbokonzept mit 431 Pferden

Unter der Haube sind der BMW M3 sowie das M4 Coupé ziemlich gleichgeschaltet. Der doppelt geladene Sechszylinder entfaltet sich gänzlich auf der Hinterachse. Ab 1.850 U/Min liegen bereits volle 550 Nm an Drehmoment an, die bis 5.500 Touren durchhalten. Als Handschalter sind Limousine und Coupé so in 4,3 Sekunden bei Tempo 100, mit dem optionalen 7-Gang-DKG geht es 0,2 Zähler früher.

Und auch für die Autobahnfreunde kann beim BMW M3 und M4 etwas nachgeholfen werden. Die olbigatorischen 250 Km/h an Vmax lassen sich per M Driver's Package immerhin bis Tempo 280 ausbauen. Zudem kann der Fahrer über den Fahrerlebnisschalter zwischen mehreren Serienmodi die Fahreigenschaften ändern. Dazu stehen die Programme Comfort, Sport und Sport plus zur Auswahl.

Noch dynamischer unterwegs mit Plug & Play Gewindefahrwerk

Als bekannter Lieferant für den Aftersales-Markt hat KW automotive auch für die aktuellen M3- und M4-Modelle Fahrwerke im Programm. Neu dabei ist das DDC Plug & Play-Kit mit Beibehaltung der elektronischen Dämpferverstellung. Zur Nachrüstung eines BMW-Exemplars genügt der Austausch vom Serienfahrwerk gegen das Gewindefahrwerk.

Durch Verbindung der KW DDC- mit den Original-Steckern lassen sich über die Fahrprogramme auch weiterhin die Dämpfer beeinflussen. Der Fahrer profitiert jedoch von einem besseren Handling durch die direktere Dämpferabstimmung. Das adaptive und elektronische Ventil wird beim BMW M3 und M4 neuerdings direkt an der Kolbenstange im Dämpfergehäuse angebracht.

Zudem kann natürlich auch das DDC Plug & Play Gewindefahrwerk mit Tieferlegungen umgehen. Sowohl bei der M3 Limousine wie auch beim M4 Coupé reicht der Verstellbereich stufenlos von 15 bis 40 Millimeter an beiden Achsen.

Daten & Fakten

Hersteller: BMW
Modell: M3 (F80) / M4 (F82)
Motorisierung: 3.0-R6-Biturbo / 431 PS / 550 Nm
0-100 Km/h: 4,3 Sekunden (4,1 mit DKG)
Vmax: 250 Km/h (280 Km/h mit M Driver's Package)

Text: P. Hünteler, Fotos: KW automotive

PASSEND ZU DIESEM THEMA

// Kommentare - Sag Deine Meinung

Kommentar als Gast schreiben (Schon Mitglied? Hier einloggen oder Registrieren)

Als Gast kommentieren
Nach dem Absenden des Kommentars erhältst
Du eine Bestätigungsmail um Deinen Kommentar
freizuschalten.
Erst nach der Bestätigung ist Dein Kommentar sichtbar.
Bitte alle Felder ausfüllen!
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

PASSENDE VIDEOS

Mittelhessen Tuningshow V in Wetzlar 2011
KW - Dynamic Damping Control - Einbau
12. Passauer BMW & Mini Treffen 2015
Akrapovic  -The Chase - Das Rennen BMW 1000RR vs. BMW M3 by a-workx
Akrapovic Sportauspuff BMW M3 @ a-workx.com - Offizieller Entwicklungs- und Vertriebspartner von Akrapovic



KW Automotive

UNSERE PARTNER & SPONSOREN HABEN EINIGES ZU BIETEN!

ToMi Car Center
Frombach KFZ
LA Custom
GT Automotive
AZE Tuning
Essen Motor Show