Keilriemen für folgende Automarken

8% Rabatt
febi bilstein 28933 Keilrippenriemen , Rippenanzahl 6 , 1 Stück
febi bilstein 28933 Keilrippenriemen , Rippenanzahl 6 , 1 Stück
8,96 € 8,24 €
zzgl. Versand
Amazon.de (*)
Keilrippenriemensatz SKF VKMA 38093 für Mercedes-Benz B-Class Sports Tourer CLA
Keilrippenriemensatz SKF VKMA 38093 für Mercedes-Benz B-Class Sports Tourer CLA
53,12 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
Keilrippenriemensatz INA 529 0319 10
Keilrippenriemensatz INA 529 0319 10
68,10 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
CONTITECH AVX13X825 Keilriemen
CONTITECH AVX13X825 Keilriemen
7,68 €
zzgl. Versand
Amazon.de (*)
2% Rabatt
GATES Keilrippenriemensatz für MERCEDES-BENZ B-Klasse CLA A-Klasse Gla-Klasse
GATES Keilrippenriemensatz für MERCEDES-BENZ B-Klasse CLA A-Klasse Gla-Klasse
67,70 € 66,31 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
SKF Spannrolle Keilrippenriemen | VKM 38515 | Für MERCEDES-BENZ
SKF Spannrolle Keilrippenriemen | VKM 38515 | Für MERCEDES-BENZ
63,77 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
CONTITECH AVX10X913 Keilriemen
CONTITECH AVX10X913 Keilriemen
6,94 €
zzgl. Versand
Amazon.de (*)
Gates (K015PK1510) Keilrippenriemensatz für MERCEDES
Gates (K015PK1510) Keilrippenriemensatz für MERCEDES
72,45 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
GATES K066PK1195 Keilrippenriemensatz passend für MERCEDES-BENZ für GLA (X156)
GATES K066PK1195 Keilrippenriemensatz passend für MERCEDES-BENZ für GLA (X156)
55,42 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
CONTITECH AVX10X960 Keilriemen
CONTITECH AVX10X960 Keilriemen
8,64 €
zzgl. Versand
Amazon.de (*)
INA Keilrippenriemensatz 529 0487 10 für MERCEDES-BENZ
INA Keilrippenriemensatz 529 0487 10 für MERCEDES-BENZ
83,49 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
GATES K015PK1510 Keilrippenriemensatz passend für MERCEDES-BENZ für GLA (X156)
GATES K015PK1510 Keilrippenriemensatz passend für MERCEDES-BENZ für GLA (X156)
67,81 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
20% Rabatt
febi bilstein 40324 Keilrippenriemen , Rippenanzahl 5 , 1 Stück
febi bilstein 40324 Keilrippenriemen , Rippenanzahl 5 , 1 Stück
11,72 € 9,36 €
zzgl. Versand
Amazon.de (*)
Original Mercedes Riemenspanner Keilrippenriemen A6512000570
Original Mercedes Riemenspanner Keilrippenriemen A6512000570
39,90 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
ORIGINAL® Gates Keilrippenriemen Mercedes-Benz A-Class , B-Class , Gla-Class
ORIGINAL® Gates Keilrippenriemen Mercedes-Benz A-Class , B-Class , Gla-Class
21,02 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)

Keilriemen: Ein wichtiges Treibelement

Man hört und sieht von ihm zumeist nichts, und doch ist er unverzichtbar für jedes Auto. Der Keilriemen verrichtet seine Arbeit verborgen unter der Motorhaube, wo er für den Antrieb von Nebenaggregaten wie Lichtmaschine oder Wasserpumpe zuständig ist und so hohen Belastungen widerstehen muss.

Bemerkt wird der Keilriemen oft nur, wenn seine Spannung nachlässt und Geräusche zu vernehmen sind oder er seinen Dienst ganz quittiert, denn dann ist in der Regel ein Werkstattbesuch nötig.

Zusammengefasst — Informationen zu Keilriemen

Der Keilriemen – inzwischen in vielen Fällen durch den Keilrippenriemen ersetzt – dient zum Antrieb von Nebenaggregaten im Fahrzeug. Darunter fallen zum Beispiel die Lichtmaschine, die Servolenkungspumpe oder auch die Klimaanlage.
Ein defekter Keilriemen kann anhand eines quietschenden Geräusches oder anhand von zu wenig Spannung festgestellt werden. Bevor dieser reißt, sollte er zwingend ausgetauscht werden um weitere Schäden zu vermeiden.
Die Prüfintervalle sollten zwingend eingehalten werden, ebenso empfiehlt sich ein Austausch in der Werkstatt. Die Kosten hierfür sind im Rahmen, können aber je nach Fahrzeugmodell variieren.

Wie funktioniert ein Keilrippenriemen und auf was sollte man achten?

Wirft man einen Blick in den Motorraum, so kann man den Keilriemen um einige Riemenscheiben umschlungen entdecken. Diese enge Umschlingung führt dazu, dass das Profil an die Antriebsräder gepresst wird. So überträgt der Keilriemen das Drehmoment, das von der Kurbelwelle erzeugt wird, auf die Wellen der Nebenaggregate. Dazu zählt in erster Linie die Lichtmaschine, auch Generator genannt, die elektrische Spannung erzeugt und damit das Bordnetz speist. Bei einem Versagen des Keilriemens stoppt also die Stromversorgung, was bei einem modernen Wagen nach kurzer Zeit den Stillstand des Motors zur Folge hat.



Doch auch die Antriebsräder einiger weiterer Aggregate werden vom Keilrippenriemen in Drehung versetzt. Je nach Ausstattung des Autos können auch die Servopumpe für die hydraulisch unterstützte Lenkung, die Wasserpumpe für das Umwälzen des Kühlmittels, der Kompressor für die Klimaanlage und der Lüfter zu den vom Keilriemen angetriebenen Elementen zählen. Dabei wird der Riemen immer gespannt, um die erforderliche Pressung aufbringen zu können.

Dies erfolgt entweder mit einer gesonderten Spannrolle oder mit der Lichtmaschine. Wenn der Keilriemen zu wenig gespannt ist, kann das zu Quietschgeräuschen führen und den Riemen an einzelnen Aggregaten durchrutschen lassen. Dann sollte man ihn in der Werkstatt nachspannen lassen, um seiner Abnutzung und dem Ausfall von Aggregaten vorzubeugen. Ein Verlust der Wasserpumpenfunktion beispielsweise kann zu erheblichen Motorschäden führen.

Wenn die Geräusche nur temporär vorhanden sind, kann auch schon ein Keilriemenspray aus dem Fachhandel Abhilfe schaffen, das auch pflegt und so der Lebensdauer zuträglich ist. Da das Riemenmaterial durch die mechanische Belastung und die großen Temperaturunterschiede in der Nähe des Motors hoch beansprucht wird, kann es porös werden und es bilden sich Risse aus. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte der Keilriemen dann ersetzt werden.


Wie ist ein Keilriemen aufgebaut?

Wie sein Name bereits verrät, besitzt der Keilriemen im Querschnitt eine Trapezform, die an einen Keil erinnert. Diese dient dazu, die Flanken rutschfest an die Innenseite der Riemenscheibe zu pressen. Zunächst besteht der Riemen augenscheinlich aus Gummi, der die Rutschfestigkeit und Elastizität gewährleistet. Im Riemen selbst befinden sich aber auch noch Stahl- oder Textileinlagen, die den Riemen reißfest machen. Der Keilriemen wird endlos gefertigt und so in verschiedenen Längen beziehungsweise Umfängen angeboten.

Diese Vielfalt trifft auch auf die erhältlichen Breiten des Keilriemens sowie auf seine Varianten zu. Heutzutage gibt es viele verschiedene, beispielsweise eine mit kleinen Ausbrüchen an der schmalen Stelle des Trapezes, wodurch der Riemen enger um Scheiben geschlungen werden kann. In nahezu allen modernen Autos finden jedoch sogenannte Keilrippenriemen Verwendung. Sie wurden aus dem ursprünglichen Keilriemen entwickelt und haben längs angeordnete Rippen ebenfalls in Keilform, die sich nach dem bekannten Prinzip an das Gegenstück an der Riemenscheibe pressen. Vorteil dieser Form des Keilriemens ist, dass höhere Drehmomente übertragen werden können und der Riemen durch seine flache Form in engeren Radien umgelenkt werden kann.



Um weniger Platz zu verschwenden, werden oftmals auch weitere Rippen auf der Außenseite des Keilrippenriemens angebracht, sodass er im Querschnitt symmetrisch ist. Dadurch kann auch die sonst ungenutzte Rückseite des Riemens zum Antrieb zusätzlicher Aggregate verwendet werden, was eine aufwändige Anordnung derselben erspart.

Tipps und Tricks zur Wartung und Pflege des Keilriemens

Ein ordnungsgemäß gewarteter Keilriemen ist essenziell für das reibungslose Funktionieren Ihres Autos. Da dieser Riemen eine Vielzahl von Nebenaggregaten antreibt, von der Lichtmaschine bis zur Wasserpumpe, ist es wichtig, seinen Zustand regelmäßig zu überprüfen.

  • Regelmäßige Inspektion: Mindestens einmal im Jahr sollten Sie den Keilriemen auf Abnutzung, Risse oder andere sichtbare Schäden überprüfen. Ein guter Zeitpunkt hierfür ist zum Beispiel die Jahresinspektion.
  • Lauschen Sie Ihrem Auto: Ein quietschendes oder pfeifendes Geräusch, besonders beim Starten oder bei nasser Witterung, kann ein Zeichen dafür sein, dass der Keilriemen nachgespannt oder ausgetauscht werden muss.
  • Prüfen Sie die Spannung: Der Keilriemen sollte nicht zu locker oder zu straff sein. Eine falsche Spannung kann den Riemen schneller abnutzen und die Lebensdauer von Aggregaten verkürzen.

Wann und wie wechselt man den Keilriemen?

Der Keilriemen ist ein essentielles Element für die Funktionalität vieler Autokomponenten. Ein rechtzeitiger Wechsel kann kostspielige Reparaturen und plötzliche Pannen verhindern. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt dafür und wie geht man dabei vor?

Erkennung des richtigen Zeitpunkts:
  • Visuelle Inspektion: Ein Riss, Abnutzung oder Fasern, die aus dem Keilriemen herausragen, sind klare Anzeichen für einen bevorstehenden Wechsel.
  • Akustische Hinweise: Quietschende oder heulende Geräusche, insbesondere beim Starten des Motors oder in Kurven, können auf einen verschlissenen oder nicht korrekt gespannten Keilriemen hinweisen.
  • Herstellerangaben: Ein Blick in das Handbuch Ihres Autos gibt Aufschluss über die vom Hersteller empfohlenen Wechselintervalle.
Der Wechselprozess:
  • Vorbereitung: Schalten Sie das Auto aus und lassen Sie den Motor abkühlen. Trennen Sie die Batterie, um sicherzustellen, dass während der Arbeiten keine elektrischen Komponenten aktiviert werden.
  • Positionierung: Lokalisieren Sie den Keilriemen und die Spannvorrichtung. In vielen Fällen wird ein Diagramm im Motorraum angezeigt, das den Verlauf des Keilriemens zeigt.
  • Entfernung des alten Keilriemens: Lockern Sie die Spannvorrichtung und gleiten Sie den alten Keilriemen von den Riemenscheiben ab.
  • Installation des neuen Keilriemens: Platzieren Sie den neuen Keilriemen gemäß dem Diagramm auf den Riemenscheiben und ziehen Sie die Spannvorrichtung fest, bis der Riemen richtig gespannt ist.
  • Endkontrolle: Drehen Sie den Motor manuell ein paar Mal, um sicherzustellen, dass der Riemen korrekt sitzt und nicht verrutscht. Schließen Sie die Batterie wieder an und starten Sie den Motor, um den korrekten Lauf des Keilriemens zu überprüfen.

Ein regelmäßiger Check des Keilriemens und ein rechtzeitiger Wechsel tragen maßgeblich zur Langlebigkeit und Sicherheit Ihres Autos bei. Es empfiehlt sich, den Wechsel von einem Fachmann durchführen zu lassen, wenn man sich unsicher ist oder wenig Erfahrung mit Kfz-Arbeiten hat.

Werkzeuge und Materialien für den Keilriemenwechsel

Werkzeuge und Materialien für den Keilriemenwechsel

Ein erfolgreicher Wechsel des Keilriemens in Eigenregie kann sowohl Zeit als auch Geld sparen. Allerdings erfordert dieser Prozess auch einige spezielle Werkzeuge und Materialien. An erster Stelle steht natürlich der Ersatz-Keilriemen. Es ist von entscheidender Bedeutung, den genau passenden Riemen für Ihr spezifisches Fahrzeugmodell zu besorgen. Ein Blick ins Benutzerhandbuch des Autos oder eine Konsultation bei einem Fachhändler kann dabei helfen.

Ein Riemenspanner-Werkzeug ist ebenfalls unerlässlich. Mit diesem speziellen Werkzeug lässt sich der Riemenspanner bewegen, was wiederum das Entfernen des alten Riemens und die Installation des neuen erleichtert. Zusätzlich wird ein gutes Schraubenschlüssel-Set benötigt. Damit lassen sich die Halteklammern und Schrauben lösen oder festziehen, die den Keilriemen und die Spannvorrichtung an Ort und Stelle halten.

Eine Taschenlampe oder ein Arbeitslicht sind ebenfalls nützliche Helfer. Da der Motorraum oft schattig und dunkel ist, sorgt eine gute Beleuchtung dafür, dass Sie alles klar sehen können. Zum Schutz Ihrer Hände vor Verschmutzungen und zur Vermeidung von Verletzungen durch scharfe Kanten im Motorraum sind zudem Handschuhe empfehlenswert. Ein sauberer Arbeitsplatz und etwas Geduld runden die Vorbereitung für den Keilriemenwechsel ab.

Die häufigsten Fragen zu Keilriemen direkt hier beantwortet

Was ist der Unterschied zwischen Keilriemen und Zahnriemen?

Während der Zahnriemen für den Antrieb der Nockenwellen erforderlich ist und damit für die Steuerung der Ein- und Auslassventile des Motors verantwortlich ist, dient der Keilriemen hingegen für den Antrieb von Zusatzmotoren und weiteren Komponenten wie Servopumpe, Klimakompressor, Lichtmaschine etc.

Wie kann man den Keilriemen wechseln?

Wenn man den Keilriemen – oder auch den Keilrippenriemen – wechseln möchte, empfiehlt sich dafür in jedem Fall der Gang in eine Werkstatt, da sehr sorgfältig gearbeitet werden muss und es einige technische Dinge zu beachten gibt, um neue oder anliegende Bauteile nicht zu beschädigen.

Wie bemerkt man einen Defekt am Keilriemen?

Zum einen lässt sich dieser manuell von Hand prüfen. Dazu muss etwas am Riemen gezogen werden. Dieser sollte sich nicht mehr als 1-2 Zentimeter abheben lassen – ist das dennoch der Fall, steht ein Wechsel an. Auch sind Risse und vor allen Dingen stark abgenutzte Stellen am Riemen ein deutlicher Hinweis auf einen anstehenden Wechsel und eine zu starke Abnutzung im Laufe der Zeit.

Der Wechsel sollte zwingend vorgenommen werden, um Folgeschäden und dadurch entstandene höhere Kosten zu vermeiden.

Wie teuer ist ein Wechsel eines Keilriemens? Wie hoch sind die Kosten?

Ein Keilriemen selbst ist gar nicht mal so teuer, der Preis bei einem Neuteil liegt hier ca. um die 30-50€. Sollte der Keilrippenriemen in einer Werkstatt gewechselt werden, fallen dementsprechend noch Arbeitskosten an. Je nach Fahrzeug und Bauweise liegt der Gesamtpreis inklusive Einbau bei ca. 100-200€ - ohne Gewähr.

Tuningteile: Keilriemen

Keilriemen
Der Keilrippenriemen wird oft nicht bemerkt, weil er recht unscheinbar seine Arbeit tut. Dabei ist er der wichtigste Teil des Riementriebs am Motor, da er das Drehmoment der Kurbelwelle auf die vielen Nebenaggregate überträgt. Bei einem Ausfall des Keilriemens steht oft das ganze Auto still, da dann die Stromzufuhr und die Kühlung versagen. Wenn der Keilriemen durch dauerhaftes Quietschen auf sich aufmerksam macht, kann ein Nachspannen in der Werkstatt erforderlich sein. Zur Pflege kann ein geeignetes Spray aus dem Fachhandel verwendet werden. Ein Austausch muss bei porösem Material vorgenommen werden. Inzwischen gibt es unzählige nach dem gleichen Prinzip arbeitende Varianten des Keilriemens, die in nahezu allen modernen Autos Anwendung finden und noch effektiver als die ursprüngliche Form sind. Finden und kaufen Sie günstige Keilriemen in Top-Qualität bei TUNINGSUCHE.DE.

Ihre Vorteile auf TUNINGSUCHE.DE:
  • Über 1.000.000 Auto- und Tuningteile
  • Namhafte Hersteller
  • Schnelle und einfache Bestellung
  • Unkomplizierte Bezahlung
  • Artikel für viele Automarken
  • Einfache Tuningteile-Suche
  • Die günstigsten Tuningteile
  • Geprüfte Partner und Online-Shops
Informationen zu unseren Angeboten und Preisen
(*) Viele unserer empfohlenen Produkte verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner. Wenn Sie ein Produkt darüber kaufen, erhalten wir eine Provision, wodurch wir unser Portal finanzieren. Die Provision hat dabei keinerlei Auswirkung auf den Preis des Produkts. Sämtliche angezeigten Preise sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu verstehen. Die Versandkosten, die zusätzlich fällig werden, gelten für den Versand innerhalb Deutschlands und werden uns vom jeweiligen Shopbetreiber oder Händler übermittelt. In manchen Fällen kann es vorkommen, dass die Informationen zum Versand unvollständig sind. Bei Bestellung mehrerer Artikel, können die Versandkosten vom angegebenen Preis abweichen. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Produktbilder: Amazon Product Advertising API / eBay API. Bitte prüfen Sie vor Bestellung alle Informationen wie etwa Aktualität, Lieferzeit und Verfügbarkeit der Artikel auf der entsprechenden Webpräsenz des zuständigen Online-Shops. Falls Sie auf einer unserer Webseiten fehlerhafte oder unvollständige Angaben finden sollten, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen.