Steuerketten für folgende Automarken

16% Rabatt
BGS 9378 | Steuerketten-Montagewerkzeug-Satz | für Mercedes-Benz Motor 651 | 10-tlg.
BGS 9378 | Steuerketten-Montagewerkzeug-Satz | für Mercedes-Benz Motor 651 | 10-tlg.
199,43 € 166,94 €
zzgl. Versand
Amazon.de (*)
Steuerkettensatz Mercedes 2.2CDi OM651 FEBI 44971 732.640 584.500 719.800
Steuerkettensatz Mercedes 2.2CDi OM651 FEBI 44971 732.640 584.500 719.800
279,00 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
Mercedes OM651 2.2 CDI OM651.925 OM651.912 719.800 Steuerkettensatz Febi 44971
Mercedes OM651 2.2 CDI OM651.925 OM651.912 719.800 Steuerkettensatz Febi 44971
273,00 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
BGS 6687 | Steuerketten-Niederhalter | für Mercedes-Benz
BGS 6687 | Steuerketten-Niederhalter | für Mercedes-Benz
62,07 €
zzgl. Versand
Amazon.de (*)
8% Rabatt
FEBI 47210 Steuerkette  für MERCEDES-BENZ
FEBI 47210 Steuerkette für MERCEDES-BENZ
120,25 € 110,32 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
FEBI 49570 Steuerkette Steuerkettensatz für MERCEDES-BENZ
FEBI 49570 Steuerkette Steuerkettensatz für MERCEDES-BENZ
229,27 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
BRILLIANT TOOLS BT593585 Steuerketten-Montagewerkzeug-Satz für Mercedes-Benz Motor 651 [Powered by KS TOOLS]
BRILLIANT TOOLS BT593585 Steuerketten-Montagewerkzeug-Satz für Mercedes-Benz Motor 651 [Powered by KS TOOLS]
141,50 €
zzgl. Versand
Amazon.de (*)
Mercedes OM651 Steuerkettensatz 6510520100 Ventildeckel-Dichtung Elring 429.310
Mercedes OM651 Steuerkettensatz 6510520100 Ventildeckel-Dichtung Elring 429.310
173,00 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
FEBI (106357) Steuerkettensatz für MERCEDES NISSAN OPEL RENAULT
FEBI (106357) Steuerkettensatz für MERCEDES NISSAN OPEL RENAULT
136,10 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
Highking Tool Werkzeug Satz Arretierung Kurbelwelle zum Wechseln der Steuerkette Mercedes-Benz CDI
Highking Tool Werkzeug Satz Arretierung Kurbelwelle zum Wechseln der Steuerkette Mercedes-Benz CDI
39,77 € (182,43 € / m)
zzgl. Versand
Amazon.de (*)
MC (06171) Steuerkettensatz für MERCEDES
MC (06171) Steuerkettensatz für MERCEDES
101,39 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
Steuerkettensatz für MERCEDES-BENZ W176 246 204 212 C117 Sprinter Motor M651
Steuerkettensatz für MERCEDES-BENZ W176 246 204 212 C117 Sprinter Motor M651
292,18 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
BGS 8501 | Steuerketten-Nietgerät | für Mercedes | für 4 mm Kettenbolzen | Simplex+Duplex
BGS 8501 | Steuerketten-Nietgerät | für Mercedes | für 4 mm Kettenbolzen | Simplex+Duplex
163,25 €
zzgl. Versand
Amazon.de (*)
TRUCKTEC AUTOMOTIVE 02.12.236 Nockenwellenversteller Links, Einlass
TRUCKTEC AUTOMOTIVE 02.12.236 Nockenwellenversteller Links, Einlass
196,70 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)
FEBI STEUERKETTENSATZ für MERCEDES-BENZ C-KLASSE W205 S205 VITO KASTEN W447
FEBI STEUERKETTENSATZ für MERCEDES-BENZ C-KLASSE W205 S205 VITO KASTEN W447
146,29 €
Versandkostenfrei
eBay.de (*)

Die Steuerkette im Benzin- oder Dieselmotor

Die Steuerkette als Antriebselement für die Nockenwellen wird bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts in Verbrennungsmotoren unterschiedlicher Bauart eingebaut. Sowohl Ottomotoren als auch Dieselmotoren werden mit einer oder mehreren Ketten ausgestattet, kommt nicht der kostengünstigere Zahnriemen als Antrieb zum Einsatz.

Obwohl der Zahnriemen die Steuerkette als kostengünstigere Alternative stark verdrängt hat, setzen einige Autohersteller dennoch auf die Steuerkette – besonders dann – wenn es sich um leistungsstärkere Motoren handelt. Wie andere Antriebe für die Nockenwelle(n), überträgt auch die Steuerkette die Drehbewegungen der Kurbelwelle auf eine oder zwei Nockenwellen, und zwar so, dass die Einlass- und Auslassventile des Motors genau im richtigen Moment öffnen und schließen, um den Gaswechsel im Zylinder des Motors stattfinden zu lassen. Die Steuerkette ist also, ebenso wie der Zahnriemen, für das genaue Timing der Ventile zuständig.

Vor allem bei Dieselmotoren kommt es auf dieses genaue Timing an. Die Steuerkette gilt als besonders langlebig und zuverlässig und wird daher besonders bei den Herstellern hochwertiger und teurer Fahrzeuge eingesetzt. Häufig werden hier besonders hohe Anforderungen an den Antrieb für die Nockenwellen gestellt. Aus diesem Grunde kommen zum Teil auch invertierte Zahnketten sowie Simplex- oder Duplex-Rollenketten zum Einsatz.

Hierbei handelt es sich um besonders präzise ausgeführte Steuerketten (sofern dieser Ausdruck für die Bauteile noch verwendet werden sollte), die für die Übertragung auch größerer Kräfte über größere Abstände zwischen Kurbelwellen und Nockenwelle geeignet sind als beispielsweise Zahnriemen.

Zusammengefasst — Informationen zu Steuerketten

Eine Steuerkette wird zum Antrieb der Nockenwelle benötigt und ist die langlebigere und stabilere Alternative zum Zahnriemen. Vor allem bei leistungsstärkeren Motoren kommt häufig eine Steuerkette zum Einsatz.
Da die Steuerkette immer optimal gespannt sein muss, kommen Kettenspanner zum Einsatz. Zwar ist die Kette an sich überwiegend wartungsfrei, jedoch sollte der Kettenspanner planmäßig nach 150.000 Kilometern gewechselt werden. So kann es gut sein, dass die Steuerkette ein ganzes Fahrzeugleben lang keine Probleme bereitet.
Der Wechsel einer Steuerkette gestaltet sich recht aufwändig, weshalb man diesen, sofern man nicht über ausreichende Fachkenntnisse verfügt, in einer Fachwerkstatt durchführen lassen sollte. Zwar ist das Ersatzteil selbst nicht sehr teuer, jedoch können die erforderlichen Arbeitsstunden schnell dazu führen, dass die Kosten in den vierstelligen Bereich steigen.

Die richtige Spannung der Steuerkette ist wichtig

Sehr wichtig beim Einsatz einer Steuerkette ist es, dass diese möglichst straff läuft. Um dies zu erreichen, kommen Kettenspanner zum Einsatz, die beispielsweise mit Spannschienen bestückt sein können. Die Kettenspanner arbeiten entweder mit Federn oder werden durch den durch die Ölpumpe zur Motorschmierung erzeugten Öldruck mit der ausreichenden Spannung versehen.

Die Kettenspanner für die Steuerkette sollen vor allem Schwingungen in der Biegerichtung verhindern und so eventuelle Beschädigungen der Steuerkette oder umliegenden Bauteilen vermeiden. Sowohl die Spannschienen als auch die Kette selbst sind trotz ihrer langen Lebensdauer Verschleißteile, die je nach Hersteller und Motorenart nach Laufleistungen von zwischen 100.000 und 300.000 Kilometern ersetzt werden müssen. Das Einhalten dieser Wartungszeiten ist sehr wichtig, da sonst unter Umständen der Spannmechanismus für den Zahnriemen versagen kann. In diesem Fall kann die Kette einen oder mehrere Zähne überspringen. Die Steuerzeiten der Ventile stimmen dann nicht mehr. Bei den meisten Motoren (vor allem bei den Dieselmotoren) führt dies zu Kollisionen zwischen den Ventilen und den Kolben.

Prüfen und Austauschen einer Steuerkette

Läuft die Kette ungleichmäßig oder ist nicht mehr die richtige Kettenspannung gegeben, so kann dies schnell zu gravierenden Folgen für den Motor führen. Auch eine Abnutzung der Steuerkette ist möglich. Kommt es zu solchen Beschädigungen, wird sehr schnell der gesamte Motor in Mitleidenschaft gezogen. Der Steuerkette sollte deshalb bei einer Inspektion des Fahrzeugs eine besondere Aufmerksamkeit zuteilwerden.

Die Kette sollte im Rahmen größerer Wartungsarbeiten am Fahrzeug auf ihre richtige Kettenspannung hin überprüft werden. Ebenso wichtig ist es, den Zustand der Steuerkette zu beurteilen und eventuelle Abnutzungserscheinungen zu erkennen. Dies kann in der Regel nur durch entsprechendes Fachpersonal in einer Fachwerkstatt geschehen. Gleiches gilt auch für den Wechsel der Kette, der ebenfalls ausschließlich in einer Werkstatt erfolgen sollte. Bei vielen Fahrzeugtypen bzw. Motortypen werden Spezialwerkzeuge zum Justieren und Spannen der Kette benötigt. Außerdem müssen beim Austausch der Steuerkette die Steuerzeiten des Motors berücksichtigt werden.

Die Steuerkette und andere Bauteile

Häufig sind es direkt an die Steuerkette angrenzende Bauteile, die als eigentliche Verschleißteile im Bereich des Nockenwellenantriebes angesehen werden können. Der schon beschriebene Kettenspanner und auch die für die Steuerkette benötigte Führungsschienen sind die eigentlichen Verschleißteile. Trotzdem kann sich die Steuerkette im Laufe der Zeit dehnen, wodurch es zu einem unruhigen Lauf kommt. Eine Werkstatt sollte auf jeden Fall aufgesucht werden, wenn es zu rasselnden Geräuschen im Bereich des Motors kommt, die auf ein zu starkes Spiel der Steuerkette hinweisen. Solche Geräusche treten vor allem beim Motorstart auf und sollten unbedingt ernst genommen werden. Beim Wechsel der Steuerkette werden übrigens auch die schon genannten Verschleißteile sowie weitere Kleinteile mit ausgetauscht. Es kann auch Sinn machen, weitere Bauteile in diesem Bereich des Motors mit auszuwechseln wie beispielsweise die Wasserpumpe, die nach einer entsprechenden Laufleistung des Motors ebenfalls gewechselt werden sollte, um nicht später für zusätzlich notwendige Reparaturen zu sorgen.

Die häufigsten Fragen zu Steuerketten direkt hier beantwortet

Steuerkette – was ist das?

Die Steuerkette ist ein wichtiges Bauteil des Antriebs eines Fahrzeugs und verbindet die Kurbelwelle mit der Nockenwelle im Zylinderkopf, die dafür sorgt, dass die Ein- und Auslassventile geöffnet und geschlossen werden. Wird die Nockenwelle nicht etwa durch andere Maschinenelemente wie etwa einen Zahnriemen übertragen, wird eine Steuerkette benötigt, um die Nockenwelle mit der halben Drehzahl der Kurbelwelle betreiben zu können. Um diese Kraft optimal zu übertragen, muss mittels Kettenspannern die richtige Spannung der Kette gewährleistet werden.

Warum braucht man eine Steuerkette?

Eine Steuerkette ist eine weitestgehend wartungsfreie Alternative zum Zahnriemen, der alle 60.000 bis 120.000 Kilometer ausgetauscht werden sollte. Im Vergleich zur Steuerkette ist dieser recht günstig und leise. Der entscheidende Vorteil der Steuerkette ist die Robustheit, die die Kette meist ein ganzes Autoleben intakt hält.

Wie kann man eine Steuerkette wechseln?

Da die Steuerkette sich unmittelbar am Motor befindet, müssen für den Wechsel einige Bauteile ausgebaut werden. Dabei ist es in der Regel davon abhängig, wie stark die Steuerkette verschlissen ist. Es kann vorkommen, dass der für die Spannung der Kette zuständige Kettenspanner sowie die Führungsschienen ebenfalls ausgetauscht werden müssen, da gerade diese Bauteile sowie die Kettenräder am häufigsten gewartet werden müssen. Für den Kettenspanner ist in der Regel ein planmäßiger Wechsel nach 150.000 Kilometern gewechselt werden. Bei unruhigem Motorlauf sollte man die Steuerkette von einer Fachwerkstatt überprüfen lassen. Wie genau man einen Wechsel durchführt, falls man sich den aufwändigen Vorgang selbst zutraut, zeigt folgendes Video.


Was kostet das Wechseln der Steuerkette?

Die Kosten für eine Steuerkette betragen je nach Fahrzeugmodell, Hersteller und Anbieter zwischen etwa 80 und 200 Euro. Dazu kommen die Kosten für weitere Bauteile, die gleichzeitig mit der Steuerkette gewechselt werden wie die Führungsschiene, der Kettenspanner und die Spannschiene. Diese Komponenten sind meist als kompletter Steuerkettensatz erhältlich. Der höchste Kostenfaktor sind jedoch die Arbeitsstunden, die beim aufwendigen Wechsel der Steuerkette anfallen und schnell im vierstelligen Bereich landen können.

Warum muss man die Steuerkette austauschen?

In der Regel muss eine Steuerkette nicht gewechselt werden, da sie weitestgehend wartungsfrei und sehr langlebig. Falls es doch einmal zu einem unüblichen Verschleiß kommt, macht sich dieser meist durch einen unruhigen Motorlauf und durch ein rasselndes Geräusch der Kette bemerkbar. Ein Austausch ist hier dann zwingend notwendig, um eine ordnungsgemäße und sichere Fahrt zu gewährleisten.

Tuningteile: Steuerketten

Steuerketten
Eine Steuerkette dient zum Antrieb einer oder mehrerer Nockenwellen in Viertakt-Ottomotoren sowie Dieselmotoren. Dazu verbindet sie die Kurbelwelle des Motors mit den Nockenwellen, und zwar so, dass die Nockenwellen mit der halben Umdrehungszahl der Kurbelwelle laufen. Die Steuerkette kommt dort zum Einsatz, wo ein Motor keine andere Antriebsart für die Nockenwelle verwendet. Häufig kommen als Alternativen zur Kette Zahnriemen, Schubstangen, Stirnradgetriebe oder andere Antriebsarten für die Nockenwelle(n) zum Einsatz, am häufigsten der Zahnriemen. Steuerketten werden schon seit der Anfangszeit der Verbrennungsmotoren als Nockenwellenantriebe verwendet. Seit Anfang der siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts ist der Zahnriemen allerdings das am meisten verwendete Antriebselement für die Nockenwelle. Finden und kaufen Sie günstige Steuerketten in Top-Qualität bei TUNINGSUCHE.DE.

Ihre Vorteile auf TUNINGSUCHE.DE:
  • Über 1.000.000 Auto- und Tuningteile
  • Namhafte Hersteller
  • Schnelle und einfache Bestellung
  • Unkomplizierte Bezahlung
  • Artikel für viele Automarken
  • Einfache Tuningteile-Suche
  • Die günstigsten Tuningteile
  • Geprüfte Partner und Online-Shops
Informationen zu unseren Angeboten und Preisen
(*) Viele unserer empfohlenen Produkte verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner. Wenn Sie ein Produkt darüber kaufen, erhalten wir eine Provision, wodurch wir unser Portal finanzieren. Die Provision hat dabei keinerlei Auswirkung auf den Preis des Produkts. Sämtliche angezeigten Preise sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu verstehen. Die Versandkosten, die zusätzlich fällig werden, gelten für den Versand innerhalb Deutschlands und werden uns vom jeweiligen Shopbetreiber oder Händler übermittelt. In manchen Fällen kann es vorkommen, dass die Informationen zum Versand unvollständig sind. Bei Bestellung mehrerer Artikel, können die Versandkosten vom angegebenen Preis abweichen. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Produktbilder: Amazon Product Advertising API / eBay API. Bitte prüfen Sie vor Bestellung alle Informationen wie etwa Aktualität, Lieferzeit und Verfügbarkeit der Artikel auf der entsprechenden Webpräsenz des zuständigen Online-Shops. Falls Sie auf einer unserer Webseiten fehlerhafte oder unvollständige Angaben finden sollten, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen.